Unsere Partner

 

Logo K&M Hiller

Weitere Partner

hier...

 

 

 
Spendenplattform

Einfach.Gut.Machen - die Spendenplattform der KSK

 

 
Vereinsspielplan

Fussball.de

 

Alle Spiele

 

... hier ...

 

Letzte / nächste Spiele

 

I. Herren

 

II. Herren

 

III. Herren

 

Altherren

 

 
Facebook

 
Echo Aktuell Nr.6

Echo Aktuell Nr.5 - TSV Wietzendorfl 11.11.18

 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

U09: F1-Jugend (Jg.2010)

h.v.li: Mark Lange (Co-Trainer), Nikolas Flontowicz, Fiedje Hogrefe, Colin Landwehr, Kyen Kizilboga, Marc Louis Kowalski, Aykan Altuner (Trainer), v.v li.: Neels Herfurth, Adam Klim, Nuradin Abdulkadir

Verdener Straße 78
29664 Walsrode

Mobiltelefon (0152) 54127266 - Trainer - Aykan Altuner

E-Mail E-Mail:

Mannschaft Saison 2018/19

Spielklasse: Kreisliga

 

Training Sommerhalbjahr:

  • Mittwoch 16.30 - 18.00 Uhr
  • Freitag    16.30 - 18.00 Uhr

 

Ort:  Grünenthal Stadion, Verdener Str. 78, A/ C-Platz (Jugend-Platz)

Navigationsadresse: Verdener Straße 78, 29664 Walsrode     

 

Training Winterhalbjahr:

  • Freitag 14.30 - 16.00 Uhr

 

Ort: Bundespolizei, Sporthalle

Navigationsadresse Schulstraße 34, 29664 Walsrode     

 

Trainer:  Aykan Altuner

Mobil: 0152-54127266

 

Co-Trainer:  Johannes Fedderke

Mobil: 0151-46537367

 

Co-Trainer:  Mark Lange

Mobil: 0172-6041132

 

Für die weitere Verstärkung der U9 Mannschaft  bzw. des bestehenden Teams sucht Germania weiterhin Jungen & Mädchen des Jahrgangs 2010, die Spaß am Fußball haben und gerne dem runden Leder nachjagen möchten.

 

Zum Team gehören u.a.:

 h.v.li: Mark Lange (Co-Trainer), Nikolas Flontowicz, Fiedje Hogrefe, Colin Landwehr, Kyen Kizilboga, Marc Louis Kowalski, Aykan Altuner (Trainer), v.v li.: Neels Herfurth, Adam Klim, Nuradin Abdulkadir


Aktuelle Meldungen

Jugend - F-Juniorin Emily Dean Auflaufkid beim HSV

(24.10.2018)

Während der Sommerferien trainierten viele HSV-Nachwuchskicker mit großer Begeisterung in den Sommercamps der HSV-Fußballschule, unter anderem auch beim Partnerverein Germania Walsrode. Im Laufe des Jahres warten dabei immer tolle weitere Events auf die Profis von morgen, wie zum Beispiel ein großes Fußballturnier im Sommer. Ende August fand dazu der 11. HSV-Fußballschulen-Cup statt.

 

600 Jungen und Mädchen nahmen dabei an diesem inzwischen traditionellen Turnier der HSV-Fußballschule teil. Insgesamt waren etwa 1.500 Menschen auf der Sportanlage des FC Union Tornesch, gelegenen zwischen Elmshorn und Pinneberg, zu Gast. Mit dabei war als HSV Fußballschulen-Teilnehmerin in diesem Jahr auch eine junge Kickerin der  F-Junioren von Germania Walsrode, Emily Jolie Dean.

 

Über 600 teilnehmenden Rautenkicker in unterschiedlichen Altersklassen zeigten  in mehr als 170 Partien was in Ihnen steckt. Vor den Augen von den über 1.500 Zuschauern und  Scouts des HSV wurde gepasst, gedribbelt, getroffen und gejubelt. Die frisch zusammengelosten Teams haben sehr schnell zusammengefunden und tollen Fußball gezeigt. Die Rautenkicker lieferten sich dabei spannende Duelle, die teilweise nur im 9-Meter-Schießen entschieden werden konnten. Trotz des typischen Hamburger Schietwetters am Turniertag ließen sich die Kids die Freude am Fußballspielen nicht nehmen. Die Gewinner des Turniers durften sich über tolle Preise freuen, wie z.B. ein Treffen bzw. ein Training mit einem HSV-Profi oder ein Auflaufen bei einem HSV-Heimspiel in der Saison 2018/19.

 

Den mehr als 1.500 Turnier-Besuchern wurde neben den spannenden Spielen auf dem Platz auch ein buntes Rahmenprogramm geboten. Die HEK war mit ihrem Gesundheitszelt vor Ort, in dem man die Füße vermessen und den Gleichgewichtssinn testen lassen konnte. Außerdem konnten sich die Kids an der Torschussgeschwindigkeitsanlage oder in der Zweikampfarena mit ihren Freunden messen. Auch HSV-Maskottchen Dino Hermann war vor Ort und hat sich die spannenden Spiele aus nächster Nähe angesehen.

 

Am vergangenen Sonntag den 21.10.18 war es nun endlich soweit und alle Gewinner des ersten Platzes vom Fußballschulen-Cup in Tornesch durften beim Heimspiel des HSV gegen den VfL Bochum im Volksparkstadion als Auflauf-Kid teilnehmen. Mit von der Partie die Walsroderin Emily Jolie Dean. Sie war mit ihrer Mannschaft (Altersklasse U9) beim Cup bis ins Finale gelangt, und hatte dort den Sieg errungen. Lohn dafür war somit einer der begehrten Plätze beim Einlauf der Mannschaften in die Arena.

 

HSV - Fussballschulen-Cup Sieger 2018 -  U9

 

Als HSV- Fan war es für Emily ein tolles Erlebnis an der Hand von HSV Torhüter Julian Pollersbeck aufzulaufen. Am besten aber war, das Spalier stehen für beide Teams beim Einlaufen. Sowohl den VfL-Profis als auch dem Gastgeber die Hand abzuklatschen war ein besonderes Erlebnis. Anschließend durfte sie gemeinsam, mit ihrem Großvater, ebenfalls eingefleischter HSV-Fan, das Spielgeschehen von einem Ehrenplatz verfolgen. Mit diesem Highlight als Erinnerung konnte Emily, trotz des fehlenden Sieges ihres Lieblings-Club, zufrieden die Heimreise in den Heidekreis antreten.

[HSV Auflaufen 2018/19 - Bildergalerie HSV -VfL Bochum 21.10.2018]

Foto zur Meldung: Jugend - F-Juniorin Emily Dean Auflaufkid beim HSV
Foto: Für HSV- Fan war es für Emily ein tolles Erlebnis an der Hand von HSV Torhüter Julian Pollersbeck aufzulaufen. Bildquelle HSV.de

Jugend - Fair bleiben liebe Eltern ! DAMIT FUSSBALL FREUDE BLEIBT !

(13.09.2018)

Bezugsquelle: www.nfv.de

 

Bundesweiter Startschuss für die Fair-Play-Tage 2018:

Spieler zeigen Eltern die grüne Karte

 

Auch in Niedersachsen sind anlässlich der Fair-Play-Tage an den beiden Spieltags-Wochenenden (8.-9. und 15.-16. September) alle G- und F-Junioren aufgerufen, den eigenen Eltern bzw. Großeltern, Verwandten oder Bekannten vor dem Spiel die grüne Fair-Play-Karte zu zeigen.

 

Dafür wurden in den vergangenen Wochen in Fußball-Deutschland rund 250.000 und in Niedersachsen etwa 20.000 Fair-Play-Karten sowie 2.500 Plakate verteilt. Auch alle 33 Kreise des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) erhielten die Karten, um sie an die Jugendabteilungen ihrer Vereine weiterzureichen. Die Karten tragen die Aufschrift: „Fair bleiben, liebe Eltern!“ Direkt vor dem Anstoß werden sie an den kommenden beiden Wochenenden nun bei Spielen der G- und F-Junioren von den Fußballerinnen und Fußballern an ihre Mütter oder Väter übergeben.

 

Neben der prägnanten Aufschrift „Fair bleiben, liebe Eltern“ auf der Vorderseite der Karte finden sich auf der Rückseite noch fünf pointiert formulierte Verhaltenstipps, von „Danken statt zanken“ über „Loben statt toben“ bis „Vorbild statt fuchsteufelswild“. Die Aktion ist ein Teil des umfangreichen Engagements des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und seiner Landesverbände für eine faire Spielkultur.

 

Walter Fricke, Vorsitzender des NFV-Jugendausschusses, über die Aktion: „Im Fußball soll es fair zugehen – und dazu gehören nicht nur die Spieler und Trainer, sondern auch die Zuschauer. Übertriebener Ehrgeiz von Eltern ist deshalb ein schlechter Ratgeber. Im Mittelpunkt sollen das Wohl der Kinder und ihre Freude am Fußball stehen. Darauf wollen wir an den kommenden beiden Spieltags-Wochenenden mit den grünen Fair-Play-Karten hinweisen.“

 

Zum Hintergrund der Aktion: Fair Play und Respekt – die Grundlagen des Fußballs – lernen die Kinder im wahrsten Sinne des Wortes spielend. Die Erwachsenen, vor allem die Eltern, nehmen dabei eine wichtige Vorbildrolle ein. Mit ihrem Verhalten auf dem Sportplatz beeinflussen sie, ebenso wie die Trainerinnen und Trainer, das Verhalten der Kinder maßgeblich. Und weil nicht in jedem Kind das Talent einer Alexandra Popp oder eines Marco Reus schlummert und Fußball ein Mannschaftssport ist, der auch die Anerkennung der Leistung der Anderen erfordert, ist es umso wichtiger, dass die Freude der Kinder am Fußball stets im Mittelpunkt steht. Darauf soll während der Fair-Play-Tage – ungeachtet des wichtigen Engagements und unermüdlichen Einsatzes der Eltern – hingewiesen werden.

 

Autor: Dominic Rahe

 

 

[Fair_Play_Karte_Niedersachsen]

[Startschuss zu Fair-Play-Tagen: Spieler zeigen Eltern die grüne Karte (mit Video)]

Foto zur Meldung: Jugend - Fair bleiben liebe Eltern !  DAMIT FUSSBALL FREUDE BLEIBT !
Foto: Mit dieser grünen Karte für die Eltern mahnen die Fußball-Kinder zur (verbalen) Fairness auf dem Sportplatz. NFV

F2-Jugend - Endrunde gemeistert

(08.03.2018)

Unsere F2-Jugend- Kicker  haben die diesjährige Hallenrunde mit der Endrundenteilnahme erfolgreich abgeschlossen.

 

 

In Hin- und Rückrunde erspielte sich das Team abschliessend den dritten Tabellenplatz und erreichte somit entspannt die Zwischenrunde.

 

Dort gab das Team unter Trainer Ronald Schrader dann so richtig "Gas". Mit 12 Punkte sicherte man sich den Gruppensieg und den Einzug in die Endrunde.

 

Den Elan aus der Zwischenrunde konnte das junge Team aber leider nicht fortsetzen. So kassierte man dort vier Niederlagen und erreichte zumindestens noch einen Ehrenpunkt durch ein Unendschieden.

 

Trotzdem zeigten sich Kicker und Trainer sehr zufrieden, war doch schon das Erreichen der Endrunde bereits ein unerwarteter Erfolg für den siebenjährigen Germanen-Nachwuchs.

 

Als Belohnung gab es noch einen verdienten Besuch beim "Goldenen M".

 

F2-Jugend - Endrunde erfolgreich gemeistert

Foto zur Meldung: F2-Jugend - Endrunde gemeistert
Foto: F2-Jugend - Endrunde gemeistert

F-Jugend - Freundschaftsspiele gegen die JSG-ISA

(07.08.2017)

JSG-ISA zu Gast im Grünenthal

 

Die Jugendspielgemeinschaft ISA ist eine Spielgemeinschaft der Fußball-Kinder und -Jugend der Vereine MTV Immensen, TSV 03 Sievershausen und TSV Germania Arpke. Bereits im Frühjahr 2006 haben sich die Jugendabteilungen der genannten Dorfvereine zusammengeschlossen.

 

Zum Start in die neue Saison hatten die F1- und F2-Mannschaften (Jg.09/10) der JSG einen Ausflug zum Fußball-Golf am Vogelpark geplant und wollten diesen zum Abschluß mit einem Freundschaftsspiel abrunden.

 

Aber wo?

Dank "Google" ist das Trainer-Team rasch auf unsere Germania gestossen.

 

Ein Verein mit seinem Stadion verkehrsgünstig direkt am Ortsausgang von Walsrode gelegen, mit schneller Anbindung an die Autobahn und somit Garantie für den Start einer  reibungslosen Rückreise. Also perfekt für das Vorhaben...auch der gemeinsame Vereinsname "Germania" und Vorname der Trainer "Ronald" sorgte sofort für Sympathien beim Gast.

 

Über die Homepage waren die Kontaktdaten unserer F-Jugend Trainer Georg Krüger (F1-Jugend) und Ronald Schrader (F2-Jugend) schnell gefunden. Diese wurden per E-Mail angeschrieben, ein Termin vereinbart und der Spieltag entsprechend geplant.

 

Am MIttwoch, den 02.08.17 war es dann soweit. Die Spiele wurden im Beisein der Eltern aller Mannschaften sportlich fair absolviert und im Anschluß noch der Grill "angeschmissen".

 

Unser Platzwart Willy Surdyk stellte sich als Grillmeister zur Verfügung und sicherte somit eine einwandfreie Rundumversorgung mit Grillgut, dafür ein ganz herzliches Dankeschön.

 

Das es auch unseren Gästen gefallen hat zeigt die folgende E-Mail:

 

Zum Jahrgangswechsel hatten wir von der JSG ISA in der F-Jugend eine besondere Situation: Während der untere Jahrgang zuvor in der G-Jugend in der oberen Staffel sehr erfolgreich war, hat der obere Jahrgang ziemlich viel Prügel einstecken müssen. Unter den Umständen war es nicht sinnvoll, die Mannschaften nach Jahrgängen aufzustellen. Wir wollten stattdessen zwei altersgemischte Mannschaften an den Start bringen. Doch wie kann man dies am besten tun, ohne das Sozialgefüge der Kleinen ins Wanken zu bringen? Unsere Lösung war: gemeinsam etwas unternehmen, am besten Fußball spielen.
 
Mit einer kleinen Sponsorenzusage im Gepäck fand ich dann die Möglichkeit des Fußballgolfs in Walsrode/Bomlitz. Ein Testspiel gegen einen Verein vor Ort würde dazu gut passen. Eine kurze Recherche brachte dann die toll gepflegte Seite des Germania Walsrode zum Vorschein. Der Kontakt war sehr angenehm und auch unser Vorschlag, danach noch gemeinsam den Grill anzuwerfen, wurde positiv angenommen.
17 Kinder und vier Erwachsene kamen mit.
 
Nach den Spielen (beide Vereine schossen 10 Tore) haben wir auch noch unsere Siegerehrung vorgenommen und sind danach nach Hause gefahren.
 
Es war ein sehr schöner Tag. Wir hoffen, dass sich die Walsroder auch mal auf dem Weg zu uns machen.
 
Beste Grüße,
 
Sven-Hendrik Loßin
Trainer F - Jugend 1 (Jg.09/10)

 

Herzlichen Dank für das "Feedback" !

Auch unseren Mannschaften und Eltern hat es sehr viel Spass gemacht, somit sollte einem Gegenbesuch sicher nichts im Wege stehen.

 

Foto zur Meldung: F-Jugend - Freundschaftsspiele gegen die JSG-ISA
Foto: F-Jugend - Freundschaftsspiele gegen die JSG-ISA

G-Jugend - Erfolgreiche Premiere des 1. „Hermann-Löns-Cup“

(11.06.2017)

FJSG Allertal/Düshorn erspielt gestifteten Wanderpokal

 

Am 10.06.17 war es soweit, rund 50 Kinder aus fünf verschiedenen G-Jugend Mannschaften (FJSG Allertal/Düshorn, SG Fulde, JSG Rethem, VfB Vorbrück und der Gastgeber) waren der Einladung von Germania Walsrode gefolgt, um erstmalig unter dem Motto "Klein aber fein" den Wanderpokal der Hermann-Löns-Stiftung auszuspielen. Für die mitgereisten Fangemeinden aus Eltern, Geschwistern, Oma und Opa gab es packende und spannende Spiele zu beklatschen. So wurden viele Tore unter tosendem Applaus geschossen und alle jungen Kicker hatten sichtlich Spaß daran, gemeinsam dem runden Leder hinterher zu jagen.

 

 

Als Schirmherrin der Veranstaltung und Stifterin des Wanderpokals ließ es sich Monika Seidel nicht nehmen höchstpersönlich am Turniertag bei der Premiere vor Ort zu sein. Als Präsidentin des Löns-Verbandes in Deutschland und Österreich und ebenso Vorsitzende des 2010 gegründeten Trägervereins des Walsroder Heidemuseums war sie im vergangenen Jahr mit der Idee an Germania Walsrode heran getreten, aus Anlass des 150 jährigen Geburtstages des bekannten Heidedichters und "Sohnes" der Stadt Walsrode im Jubiläumsjahr des Vereins 2016 einen Wanderpokal zu stiften und somit ein neues Traditionsturnier mit dem Focus auf die Jugend in Erinnerung an den berühmten "Einwohner" der Stadt ins Leben zu rufen.

Gespielt wurde auch hier ein Kurzturnier nach den Regeln der „Fair Play Liga“, wie es bei den Nachwuchskickern durch die bisher ausgetragenen G-Jugend Staffelspieltage im NFV-Heidekreis bereits bestens bekannt ist. Die Spielzeit beträgt dabei jeweils 12 Minuten und wird ohne Schiedsrichter ausgetragen. Die Spielerinnen und Spieler treffen dabei die Entscheidungen selbst auf dem Platz. Die Einhaltung der Grundregeln (Einwurf, Abstoß/Abschlag, Eckball, im Ausnahmefall Freistoß) werden dabei von den jeweiligen Trainern überwacht und den Kindern auf dem Platz aus einer gemeinsamen Coachingzone falls erforderlich auch erklärt. Sie sind somit Vorbild für die Spieler/-innen beider Teams.

 

Die FJSG Allertal/Düshorn hatte abschließend die Nase vorn. Mit drei Siegen und einem Unentschieden dürfen die Nachwuchskicker nun für mindestens ein Jahr den gestifteten Wanderpokal in ihren Reihen bewundern. Monika Seidel zeigte sich äußerst beeindruckt über die fußballerischen Fähigkeiten der doch noch so jungen Talente und überreichte mit großer Freude den von ihr gestifteten Preis.

 

Am kommenden Sonnabend, den 17.06.2017 findet nun der letzte G-Jugendspieltag für alle Teams auf Kreisebene in Düshorn statt. Beginn ist um 10 Uhr. Die Spielpläne hierzu sind im Internet unter www.nfv-heidekreis.de zu finden.

Foto zur Meldung: G-Jugend - Erfolgreiche Premiere des 1. „Hermann-Löns-Cup“
Foto: G-Jugend - Erfolgreiche Premiere des 1. „Hermann-Löns-Cup“

G-Junioren -1. Hermann Löns-Cup 2017 bei Germania

(05.06.2017)

Am 10.6.17 findet zum ersten Mal der Hermann Löns-Cup im Grünenthal-Stadion statt.

 

Als Schirmherrin der Veranstaltung und Stifterin des Wanderpokals wird Monika Seidel,  Tausendsassa und Multi-Ehrenämtlerin, höchstpersönlich am Turniertag zu dieser Premiere vor Ort sein.

 

Als Präsidentin des Löns-Verbandes in Deutschland und Österreich und ebenso Vorsitzende des 2010 gegründeten Trägervereins des Walsroder Heidemuseums  war sie im vergangenen Jahr mit der Idee an Germania Walsrode heran getreten, aus Anlass des 150 jährigen Geburtstags des bekannten Heidedichters und "Sohn" der Stadt Walsrode im Jubiläumsjahr des Vereins 2016 einen Wanderpokal zu stiften und somit ein neues Traditionsturnier mit dem Focus auf die Jugend in Erinnerung an den berühmten "Einwohner" der Stadt ins Leben zu rufen.

 

Am kommenden Sonnabend ist es nun soweit. Insgesamt fünf  G-Jugend Mannschaften (FJSG Allertal/Düshorn, SG Fulde, JSG Rethem, VfB Vorbrück und der Gastgeber) werden erstmalig unter dem Motto "Klein aber fein" um den begehrten Wanderpokal der Hermann-Löns-Stiftung spielen.

 

Der Anpfiff erfolgt ab 10 Uhr.

 

Alle Eltern, Bekannten, Verwandten und Interessierten sind herzlich eingeladen bei Bratwurst, Kaffee und Eis die jungen Nachwuchs-Kicker kräftig anzufeueren.

 

Vor allem der Spass für die kleinen Nachwuchskicker soll hier natürlich im Vordergrund stehen !

 

Wir freuen uns auf einen fairen Wettstreit !

[1. Hermann Löns Cup 2017 bei Germania]

Foto zur Meldung: G-Junioren -1. Hermann Löns-Cup 2017 bei Germania
Foto: G-Junioren -1. Hermann Löns-Cup 2017 bei Germania

G-Jugend – Hallenrunde erfolgreich abgeschlossen

(21.03.2017)

Fünf Mannschaften trafen sich Ende Februar in der Sporthalle am Gymnasium um ihren letzten Staffelspieltag im Rahmen der Fussball-Hallenrunde des Heidekreises auszuspielen.

 

Im Modus Jeder-gegen-Jeden spielten die JSG Leinetal, der SVN Buchholz, die JSG Benefeld/ Bomlitz die JSG Rethem und Gastgeber Germania Walsrode jeweils gegeneinander.

 

Mit den am meisten geschossenen Toren, insgesamt 8 und ebenfalls 8 erspielten Punkte durch zwei Siege und zwei untenschieden gespielte Begegnungen präsentierte sich die JSG Benefeld / Bomlitz als erfolgreichste Mannschaft, dicht gefolgt vom jüngsten Germanen Nachwuchs mit 7 Punkten.

In jeweils drei wechselnden Staffeln trafen die insgesamt 17 G-Jugend -Teams an vier Spieltagen aufeinander, wobei keine offiziellen Spielwertungen vorgenommen wurden, da in erster Line der Spaß am Fußball spielen im Vordergrund stand. Denn am Ende waren alle jungen Kicker und Kickerinnen Sieger, da jeder zur Erinnerung eine Medaille  vom jeweiligen Vertreter des Fussball-Jugendausschusses im Heidekreis überreicht  bekam.

 

...die Profis von von morgen, unsere G- Junioren U7 (Jg. 2010 und jünger)

Trainer Ronald Schrader mit dem jüngsten Germanen-Nachwuchs

Von links: Colin Landwehr, Niklas Kühlwein, Nick Schrader, Marc Kowalski, Adam Klim, Nuradin Abdulkadir, Silas Köhler, David Waschkowski , vorn von links: Jonas Krüger, Ruben Mönchmeyer.

 

Alle Fußball-Interessierten Kinder und deren Eltern sind herzlich eingeladen immer Freitags beim Training vorbei zu schauen.

Die Mannschaft befindet sich noch im Aufbau.

Zur Zeit trainieren aber bereits bis zu 10 Kinder im Alter von sechs Jahren und jünger regelmäßig im Grünenthal-Stadion...

gemeinsam mit der  U8-Jg.2009 Mannschaft von Trainer Georg Krüger.

Training

Freitag 16.30 - 18.00 Uhr

- Ort:

Grünenthal Stadion, Verdener Str. 7

- Trainer:

Ronald Schrader

Mobil: 0173-3700689

E-Mail: ronald.schrader@icloud.com

 

Foto zur Meldung: G-Jugend – Hallenrunde erfolgreich abgeschlossen
Foto: Im Modus Jeder-gegen-Jeden spielten die JSG Leinetal, der SVN Buchholz, die JSG Benefeld/ Bomlitz die JSG Rethem und Gastgeber Germania Walsrode jeweils gegeneinander.

Germanen-Jüngste gleich zweimal ganz oben

(29.01.2017)

Beim Hallencup der SG Fulde stand der Sonntag vergangene Woche ganz in Zeichen des Jugendfussballs

 

Es ging los mit dem U7-Turnier, bei dem fünf Mannschaften antraten. Es siegte Germania Walsrode, vor der FJSG Allertal/Düshorn, SG Wintermoor, SG Fulde und der JSG Rethem.

 

Beim U8-Cup ging ebenfalls die Mannschaft von Germania Walsrode als Erster hervor, die ungeschlagen den Pokal gewann. Die weiteren Plätze belegten der TSV Brunsbrock, SG Fulde, SG Wintermoor und der MTV Jeddingen.

Foto zur Meldung: Germanen-Jüngste gleich zweimal ganz oben
Foto: U7 Sieger beim Fulde-Cup 2017

U7: G-Jugend (Jg.2010 u.j) - Verstärkung gesucht -

(20.09.2016)

Unsere Jüngsten stellen sich vor...

 

...die Profis von von morgen, unsere G- Junioren U7 (Jg. 2010 und jünger)

 

Alle Fußball-Interessierten Kinder und deren Eltern sind herzlich eingeladen immer Freitags beim Training vorbei zu schauen.

Die Mannschaft befindet sich noch im Aufbau.

Zur Zeit trainieren aber bereits bis zu 10 Kinder im Alter von sechs Jahren und jünger regelmäßig im Grünenthal-Stadion...

 

 

gemeinsam mit der  U8-Jg.2009 Mannschaft von Trainer Georg Krüger.

 

Training

Freitag 16.30 - 18.00 Uhr

- Ort:

Grünenthal Stadion, Verdener Str. 7

- Trainer:

Ronald Schrader

Mobil: 0173-3700689

E-Mail: ronald.schrader@icloud.com

 

 

Hier ein paar Informationen zum Spielablauf bei den „Bambinis“:

Die G-Junioren (U7) nehmen nicht am regulären Punkt- und Pokalspielbetrieb teil. Anstelle des Punktspielbetriebes werden vom Kreisjugendausschuß (KJA) wechselnde Staffeln zusammengestellt. Diese bestreiten Kurzturniere im Modus „Jeder gegen Jeden“.

Die Spielpläne werden durch den KJA erstellt. Es wird dabei immer angestrebt, dass jeder Verein mit einer gemeldeten G-Junioren/-innen - Mannschaft einmal Ausrichter eines solchen Kurzturniers sein wird. Am letzten Spieltag werden alle Kurzturniere an einem Ort zentral gespielt. Im Anschluß erhält jeder teilnehmender Spieler / -innen als Annerkennung seiner gezeigten Leistungen eine Medaillle. Alle Kurzturniere werden nach den Regeln der „Fair Play Liga“ und den Bestimmungen des NFV zur Durchführung von G-Junioren/-innen – Turniere ausgetragen.

 

 

  • Die G-Junioren/-innen -Mannschaften bestehen aus fünf Feldspielern und einem Torwart.

  • Es können beliebig Auswechselspieler/ -innen eingesetzt werden.

  • Gespielt wir auf einem verkleinertem Spielfeld (ca.32m x 35m) mit 5 x 2 Meter Toren.

  • Die Spiele werden ohne Schiedsrichter ausgetragen.

  • Die Spielzeit beträgt dabei jeweils 12 Minuten.

  • Das Spielfeld ist ca. 35 x 32 m groß.

  • Die Spieler/ -innen treffen die Entscheidung auf dem Platz selbst („Fair Play Liga“)

 

Es wird den Vereinen freigestellt, einen Schiedsrichter einzusetzen, der die Grundregeln (Einwurf, Abstoß/Abschlag, Eckball, im Ausnahmefall Freistoß) überwacht und den Kindern auf dem Platz im Rahmen der Grundlagenausbildung aus einer gemeinsamen Coachingzone erklärt. Sie sind dabei Vorbild für die Spieler/- innen beider Teams.

Die Zuschauer halten sich in einer Eltern- und Fanzone auf, die mindestens 5 Meter Abstand zum Spielfeld hat. Das Großfeld, auf dem sich diese Spielfläche befindet, darf durch Zuschauer nicht betreten werden. Diese Regel gilt auch für mitgereiste Eltern.

Aufgrund der oben beschriebenen Regeln ist es möglich im Rahmen eines Turnieres auch die schwächeren Spieler einzusetzten und nicht nur die stärksten Kinder spielen zu lassen. So ist eine Motivation aller Kinder möglich und auch das Gemeinschaftsgefühl und die Kameradschaft wird hierdurch gestärkt. Gerade die flexiblen Auswechselvorgaben für die G-Jugend können die möglichen Nachfragen bei den Trainern „ Warum spielt denn mein Kind nicht ?“ vermeiden helfen.

Aber am wichtigsten ist:

 

Der Spaß am Fußball steht dabei im Vordergrund!

 

Somit gilt für alle Beteiligten, den Kindern ihren natürlichen Spieltrieb mit Spaß am Fußball zu erhalten. Gewinnen und verlieren gehört zum Sport, aber ein Druck von außen ist nicht förderlich und sinnvoll.

 

Foto zur Meldung: U7: G-Jugend (Jg.2010 u.j) - Verstärkung gesucht -
Foto: ...die Profis von von morgen, unsere G- Junioren U7 (Jg. 2010 und jünger)