Unsere Partner

 

Logo K&M Hiller

Weitere Partner

hier...

 

 

 
Spendenplattform

Einfach.Gut.Machen - die Spendenplattform der KSK

 

 
Vereinsspielplan

Fussball.de

 

Alle Spiele

 

... hier ...

 

Letzte / nächste Spiele

 

I. Herren

 

II. Herren

 

III. Herren

 

Altherren

 

 
Facebook

 
Echo Aktuell

Germanen-Echo Titel Ausgabe Neutral Advent

 
RSS-Feed   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Rückblick auf einen erfolgreichen Arbeitseinsatz

10.06.2018

Unter dem Motto „Jugend trainiert für Germania“ fand am vergangen Samstag der erste Arbeitsdienst seit vielen Jahren im Grünenthal-Stadion statt. Das Wort Arbeitsdienst soll ab sofort bei Germania kein Fremdwort mehr sein. Dafür legten bereits ab 8:00 Uhr morgens fast 35 Helfer den Grundstein.

 

Nach anfänglichen Problemen bei der Erstellung des Untergrundes, die sogar zu einer Woche Verzögerung geführt haben, lief endlich alles nach Plan. Trotz der großen Anzahl an Helfer wurden alle Arbeiten absolut strukturiert durchgeführt. Jeder hatte trotz der hochsommerlichen Temperatur einfach richtig gute Laune, Motivation und Lust pur waren bei allen Beteiligten zu spüren.

 

Jeder Helfer übernahm den Job, der ihm zugeteilt wurde, so dass fast alle Aufgaben, die man sich gesetzt hatte erledigt werden konnten. Die Rollrasen-Verlegung verlief sogar so gut, dass bis um 13:00 Uhr 800m2 verlegt waren. Besonders das Service-Team bestehend aus vier Damen war hochmutiert und versüßte den Vormittag mit einem leckeren Frühstück, sodass alle gestärkt in die zweite Arbeitsrunde starten konnten.

 

Am Ende dieses erfolgreichen Arbeitstages richtete  Michael Dröscher, Hauptinitiator und 3.Vorsitzender bei Germania im Namen des gesamten Vorstandes seinen Dank besonders  an Henning Hogrefe (Landwirt Schneeheide) für die Bodenvorbereitung (Fräsen/Kreiselegge) inkl. Düngung, an Dennis Bartz (BartzBau) für das Ausheben der Fundamente/Erdarbeiten für den Ballfangzaun, an Familie Hiller (KM Hiller Tiefbau) für die Überarbeitung von A + B Platz, Lieferung Kies, Mutterboden, Nachsaat, Dünger und das Bereitstellen aller Maschinen inkl. Personal bei der Rollrasenverlegung. Und „last but not least“ geht der Dank auch an Björn Dageförde (Schlachterei Dageförde) für die Bereitstellung des abwechselungsreichen Aufschnittes und Claudia Wolter (Brotkate), die für die passende Unterlage in Form von leckeren Brötchen sorgte.

 

Das Projekt ist aber noch nicht beendet. So gilt es noch ca. weitere 600m2 Rollrasen zu verlegen. Dafür haben sich bereits mehrere Helfer erneut gemeldet, die am kommenden Donnerstag am 14.06.2018 ab 18:00 Uhr wieder im Grünental erscheinen wollen, um den Rest Rollrasen zu verlegen. Zusätzliche Unterstützung ist gerne gesehen, wenn also noch jemand Zeit hat sich am Abend körperlich zu betätigen ist er herzlich willkommen.

 

 „Für die weitere Zukunft soll es nun das Ziel sein, einen Arbeitsdienst fest im Verein zu installieren, da der heutige Tag gezeigt hat, wofür dieser Dienst immens wichtig ist“, so das Fazit von Michael Dröscher. „Wir haben heute mit Spaß viele Aufgaben gemeinschaftlich umgesetzt, die alleine so nicht möglich gewesen wären. Das macht einfach Mut für die Zukunft“.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Rückblick auf einen erfolgreichen Arbeitseinsatz

Fotoserien zu der Meldung


Rückblick auf einen erfolgreichen Arbeitseinsatz (10.06.2018)

Unter dem Motto „Jugend trainiert für Germania“ fand am vergangen Samstag der erste Arbeitsdienst seit vielen Jahren im Grünenthal-Stadion statt. Das Wort Arbeitsdienst soll ab sofort bei Germania kein Fremdwort mehr sein. Dafür legten bereits ab 8:00 Uhr morgens fast 35 Helfer den Grundstein.