Unsere Partner

 

Logo Kum-Hiller

Weitere Partner

hier...

 

 

 
+++ Echo Aktuell +++
 
Vereinsspielplan

Fussball.de

Germania Walsrode

 

Alle Spiele

 

... hier ...

 

Letzte / nächste Spiele

 

I. Herren

 

II. Herren

 

III. Herren

 

Altsenioren

 

 
Facebook

 
Spendenplattform

Einfach.Gut.Machen - die Spendenplattform der KSK

 

 

 
Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Schatz- hält die Daumen hoch

13.04.2016

Viele haben gedacht, er kommt nicht, doch falsch gedacht ;-)

 

Martin Kind ließ es sich nicht nehmen, trotz des wichtigen Spiels "seiner 96er Mannschaft" seine Geburtstadt Walsrode zu besuchen, um anlässlich des 100 jährigen Vereinsjubiläums von Germania seine Glückwünsche persönlich zu überbringen.

 

Hannover 96-Präsident Martin Kind führte die prominent besetzte Talkrunde beim Germania-Jubiläumskommers an. Ebenfalls als Ehrengast angereist DFB-Schatzmeister und Präsidentschaftskandidat Reinhard Grindel, sowie NDR-Moderator Andreas Kuhnt, zugleich ehemaliger Pressesprecher von Hannover 96, der mit Fragen zu aktuellen Fußball-Themen und zum Thema Ehrenamt gekonnt durch den Talkführte.

 

"Schatz"- Dieter Schatzschneider, ehemals bulliger Mittelstürmer in Hannover und anderswo, hielt die Daumen hoch:

Es war kurz nach 21 Uhr Freitagabend im Walsroder "Spasstempel" ANDERS, als er seinem Chef Martin Kind signalisierte: Die 96er können es doch noch, Tore schießen und überraschende- die Hannoveraner hatten beim hohen Favoriten in Berlin den Ausgleich geschossen. Und trotzdem blieb der "Kind" an diesem festlichen Abend zum 100jährigen Bestehen des Traditionsfußballvereins Germania Walsrode in lockerer Talkrunde Realist: "Wir werden wohl absteigen, aber wir kommen wieder. Ich setze auf die Jugend. Und ich bin überzeugt davon, dass sich dieses Team rund um den neuen Trainer richtig intensiv ins Zeug legen wird. Hannover kommt wieder." Und die 96er hatten ja dann auch die Sensation fast geschafft. Martin Kind ging als fast zufriedener Fußballchef nach Hause.

Es war für die Heidestadt Walsrode am Freitagabend eine kleine Sternstunde. Der in Walsrode geborene Martin Kind, der designierte DFB-Präsident Reinhard Grindel und Andreas Kuhnt, NDR-Moderator im Talk, das war das Feinste, das die Fußballwelt seit langem hier gesehen hatte. 170 Gäste des Abends spendeten anschließend lauten Beifall für viele kluge Antworten auf kluge Fragen. Grindel begeisterte kurz vor seinem wahrscheinlich neuen großen Amt mit Rede für die Ehrenamtlichkeit und warb für wieder mehr Vertrauen in die internationale Fußballwelt. "Das wird eines meiner Ziele sein, "kündigte der Rotenburger Noch- Bundestagsabgeordnete am Freitag in Walsrode an. Dem Amateurfußball noch mehr Chancen einräumen, auf junge , talentierte Spieler zurückgreifen, wird wieder stärkter propagiert werden, das kündigten Kind und Grindel fast unisono an.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Schatz- hält die Daumen hoch