Unsere Partner

 

Logo Kum-Hiller

Weitere Partner

hier...

 

 

 
+++ Echo Aktuell +++
 
Vereinsspielplan

Fussball.de

Germania Walsrode

 

Alle Spiele

 

... hier ...

 

Letzte / nächste Spiele

 

I. Herren

 

II. Herren

 

III. Herren

 

Altsenioren

 

 
Facebook

 
Spendenplattform

Einfach.Gut.Machen - die Spendenplattform der KSK

 

 

 
Teilen auf Facebook   Instagram   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Germania Walsrode von 1916 e.V.

Vorschaubild

Birgit Söder

Postfach 1372
29653 Walsrode

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.germania-walsrode.de


Aktuelle Meldungen

45-Minuten-Film🎥 : Germania Walsrode im Fokus

(08.05.2021)

Student Sebastian Salpius berichtet über seinen Dokumentations-Film über die SGW und das Grünenthal-Stadion - er ist 45 Minuten lang und gespickt mit Erinnerungen.

 

"Ob 1860 München, der 1. FC Kaiserslautern oder AFC Sunderland in England: Viele Fußballvereine standen bereits im Mittelpunkt von Dokumentarfilmen oder ganzen Dokuserien. Ab heute zählt auch Germania Walsrode zu dieser Riege an Fußballklubs. Wie es dazu kam, schildert der “Macher”, Autor und freie WZ-Mitarbeiter Sebastian in seinem Erfahrungsbericht in der heutigen Ausgabe der Walsroder Zeitung

(siehe Link 👇)"

 

Günter Strube wird im Film als “Germanen-Legende” bezeichnet und kommt vielfach zu Wort. Er ist ehemaliger Spieler, Manager und auch Vorsitzender des Walsroder Fußballvereins

 

Unbedingt anschauen 👇 dazu einfach auf das Bild klicken !

 

bei Germania

[Beschreibung45-Minuten-Film: Germania Walsrode im Fokus]

[bei Germania]

Foto zur Meldung: 45-Minuten-Film🎥 : Germania Walsrode im Fokus
Foto: 45-Minuten-Film🎥 : Germania Walsrode im Fokus

Jahreshauptversammlung - Bernd Hiller zum Ehrenmitglied ernannt

(01.05.2021)

Jahreshauptversammlung auf dem A-Platz im Grünenthal Stadion durchgeführt / Germania übernimmt Vorreiterrolle

 

Erstmals in der Vereinsgeschichte wurde eine Jahreshauptversammlung unter freiem Himmel und nicht im vereinseigenen Clubhaus durchgeführt. Dieser Umstand ist den zur Zeit geltenden „Hygienebestimmungen und Corona-Auflagen“ und dem sich daraus ergebenen Platzmangel geschuldet.

 

Birgit Söder ist dabei einstimmig (wie bereits berichtet) zur neuen ersten Vorsitzenden gewählt worden. Sie ist somit die erste Präsidentin in der mehr als 100-jährigen Geschichte des Fußballvereins.

 

Mit der auf dem A-Platz Dank Hygienekonzept in Präsenz durchgeführten Jahreshauptversammlung hat Germania Walsrode eine Art Vorreiterrolle für den Sport im Heidekreis übernommen. Der Vorstand fühlt sich mit dem positiven Verlauf und den Ergebnissen bestätigt. Sowohl von der Resonanz, als auch vom inhaltlichen Ergebnis zeigten sich die Germania-Verantwortlichen sehr zufrieden. Die Einhaltung des vom Vorstand vorgelegten Hygienekonzepts sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Sitzung.

 

Nach der Begrüßung der insgesamt 60 stimmberechtigten Mitglieder und Feststellung der Beschlussfähigkeit durch den zweiten Vorsitzenden Hendrik Kloppert, wurde das Protokoll von der letzten Jahreshauptversammlung am 29.März 2019 einstimmig genehmigt. Anschließend standen die Ehrungen auf der Tagesordnung. Nach dem Gedenken an die  verstorbenen Vereinsmitglieder - 2019 Willy Surdyk, 2020 Willi Wedemeyer, Egon Ahrens, Karl-Heinz Bertram und 2021 Herbert Salwitz und Erich Schwenkner – erfolgte der persönliche Dank an Bernd und Marc Hiller (Firma K & M Hiller) für ihr Engagement durch Sponsorenmaßnahmen auf verschiedene Art und Weise für den Verein und Gerd Meine für die Unterstützung im Bereich der Buchhaltung und  der alljährlichen Erstellung des Jahresabschlusses. Ebenfalls ging der Dank an die vereinseigenen Schiedsrichter Andreas Filter, Rolf Hellmann und Tom McCusker, sowie allen ehrenamtlichen Helfer und Sponsoren. Stellvertretend seien hier genannt Hildegard Feldmann, Renate Strube, Gerd Meyermann, Leo Krüger, Jürgen Dobberstein, Henning Hogrefe und Werner Meyer.

 

Um die Kontakte im Rahmen des Hygienekonzeptes zu reduzieren, verzichtete der Vorstand auf die sonst übliche Ehrung langjähriger Mitglieder während der Versammlung in Präsenz und verlas nur die Namen der Geehrten (s.u.). Hendrik Kloppert kündigte an, dass diese persönlich im Namen des Vorstandes von den Mitgliedern Michael Dröscher, 3. Vorsitzender und der Schriftführerin Marlen Hellberg im Rahmen von Hausbesuchen zu einem späteren Zeitpinkt ihre Auszeichnungen erhalten werden.

 

Der im Februar unter Hinweis auf seine beruflichen Verpflichtungen zurückgetretenen bisherige Vorsitzende Georg Krüger, war bei der Versammlung leider nicht anwesend. Krüger ließ sich per WhatsApp-Nachricht an seine Nachfolgerin Birgit Söder entschuldigen, er werde aufgrund der Corona-Sorge und Verantwortung für seine Firma nicht an der Versammlung teilnehmen. Der Vorstand wird sich auch bei ihm nachträglich persönlich für seinen Einsatz bedanken. Krüger wird weiterhin den Verein begleiten und auch sein Engagement als Jugendtrainer fortsetzen.

 

Marc Hiller erläuterte anschließend den aktuellen Stand zum Stadionneubau. Man sei bei den Verhandlungen mit der Stadt auf die Zielgerade eingebogen, es fehle nur noch ein letzter „Doppelpass“, der zur Vertragsunterschrift mit der Stadt führen soll, damit der Bau der neuen sportlichen Heimat des Traditionsverein an der Kreisstraße Richtung Fulde beginnen kann. „Wir hoffen, dass dies seitens der Stadt zeitnah geschieht und wir mit dem Bau anfangen können“, so Germanias 2. Vorsitzender Marc Hiller.

Das Unternehmen Familia strebt für 2023 nicht nur die Übernahme des Grünenthal-Geländes an, sondern auch eine baldige Eröffnung des neuen Einkaufzentrums. Der Verein wünscht sich daher einen zeitgleichen oder zumindest zeitnahen Umzug des Vereins auf die in Aussicht gestellte neue Sportstätte. Marc Hiller wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Geldsumme, die die Stadt aus dem Verkauf des Grünenthalstadions Germania für den Bau der neuen Sportanlage zur Verfügung stellen wolle, nicht ausreichen werde, um die gesamten Kosten für die dazu gehörige Infrastruktur zu decken. Dazu sei einiges an Eigenleistung durch den Verein und Sponsoren-Unterstützung nötig. Geplant sind drei Sportplätze, einer davon als Kunstrasenplatz. „Das Stadion wird sich nach seiner Fertigstellung als die modernste Trainingsstätte im Südkreis präsentieren“, führte Hiller stolz aus. Aus den daraus resultierenden optimalen Trainingsbedingungen, erhofft sich der Verein auch für die Zukunft neue Mitglieder anziehen zu können.

 

Mit insgesamt 403 Mitgliedern, davon allein 60 Prozent Jugendliche, sehen sich die Germanen als reiner Fußballverein auch von der Mitgliederbasis her gut aufgestellt. Mit fünf Herren-Teams (davon eine Altherren und eine Altsenioren-Mannschaft) sowie 13 Jugendteams von der G bis zur C- Jugend wird inzwischen fast jede Altersstufe abgedeckt. Sven Fröhlich, stellvertretender Jugendleiter berichtet sichtlich stolz über die positive Entwicklung der Jugendteams gerade in den letzten vier Jahren.

„2017 gab es lediglich vier Mannschaften, man habe es geschafft diese Zahl bis heute zu verdreifachen, was letztlich nur mit Hilfe einer großen Vielzahl von Ehrenamtlichen möglich war“, so Fröhlich. Insgesamt 20 Trainer und Betreuer engagieren sich mittlerweile in der Jugendabteilung. Ein neues Konzept schreibt dazu vor, dass ein polizeiliches Führungszeugnis und der Nachweis über die Teilnahme an einem Erste-Hilfekurs erbracht werden muss, um als Trainer bzw. Betreuer Jugendmannschaften zu begleiten.

Wunsch für die Zukunft ist es, in jedem Jahrgang wieder eine Mannschaft melden zu können. In der kommenden Saison wird es nach langer Zeit wieder eine B-Jugend (Jg.2006) geben, das Ziel ist also in greifbare Nähe gerückt, aber leider verschärft sich dadurch auch die bereits bestehende Platzproblematik. „Um all diesen Mannschaften auch langfristig gute Spiel- und Trainingsbedingungen zu ermöglichen, ist es daher zwingend notwendig, dass das neue Stadion spätestens ab 2024 zur vollen Nutzung fertiggestellt ist, da bereits ab der Saison 2023/24 wieder alle Jahrgänge mit Mannschaften besetzt sein könnten“, schloss Fröhlich seinen Bericht ab.

 

Trotz Anschaffung eines weiteren Kleinbusses für die Jugendabteilung habe der Verein für 2020 noch ein kleines Plus von 1500 Euro ausweisen können und sei seit Jahren schuldenfrei. Somit präsentiert sich der Verein aktuell als finanziell gesund, wie Hendrik Kloppert, ebenfalls 2. Vorsitzender und Moderator der Versammlung, im Rahmen des kurz gefassten Finanzberichts erklärte.

 

Für das sportliche Aushängeschild, die Bezirksliga-Herren, sprach Trainer Marcus Wolkenhauer bei seinem Premierenbericht vor den Walsroder Mitgliedern. Es gab ein Wechselbad der Gefühle bis zum Saisonabbruch, zum Start der überraschende Sturm an die Tabellenspitze des Aufsteigers und dann jedoch folgte das Abrutschen in der Tabelle mit einigen hohen Niederlagen. „Wir werden daran wachsen“, betonte der Coach mit Blick auf den zeitlich noch ungewissen Start der neuen Saison. Der komplette bisherige Kader, bis auf Winter-Abgang Rafal Zyzak, werde bleiben und die Teamleitung stehe in Gesprächen mit weiteren Verstärkungen.

 

„Der Verein lebt trotz Pandemie weiter“. Sichtlich stolz berichtete Wolkenhauer auch über die von ihm iniziierte Corona-Laufchallenge der 1. Herren, beachtliche 5378,86 Euro kamen dabei zusammen. Nach dem erfolgreichem Spendenlauf zu Gunsten des Onkologischen Arbeitskreises Walsrode und der eigenen Jugend, konnte letztlich Ende Februar eine Spende in Höhe von 3000 Euro an den Onkologischen Arbeitskreis Walsrode übergeben. Der eigentliche Betrag in Höhe von 2689 Euro wurde von Germania aufgestockt. Der 1. Vorsitzende des Onkologischen Arbeitskreises, Dr. Sirus Adari, bedankte sich sichtlich bewegt für dieses großartige Engagement. Die zweite Übergabe erfolgte nun im Rahmen der Versammlung an die Jugendabteilung, Markus Wolkenhauer überreichte hierzu einen symbolischen Scheck an den stellvertretenden Jugendleiter, Sven Fröhlich. Dieser bedankte sich für die tolle Aktion und ergänzte, dass ein Teil des Geldes bereits für einen gemeinsamen Kinobesuch aller Jugendmannschaft im Capitol in Walsrode fest eingeplant sei. Aber natürlich erst, wenn es die aktuelle Situation wieder erlaube.

 

Corona-Laufchallenge 2021

 

Abschließend kam es noch zu einer besonderen Auszeichnung. Im Rahmen der Versammlung wurde Bernd Hiller auf Antrag des Vorstands einstimmig durch die Vereinsmitglieder zum Ehrenmitglied ernannt. Die Auszeichnung erfolgt für sein langjähriges Engagement rund um und für den Verein, insbesondere für seinen aktuellen Einsatz bei der baulichen Umsetzung des neuen Stadions.

 

Ehrung langjähriger Mitglieder für 2019 und 2020 bei Germania Walsrode:

 

70 Jahre im Verein:

Heiner Warnecke.

 

60 Jahre im Verein:

Helmut Pohle.

 

50 Jahre im Verein:

Thomas Fricke, Axel Nicolaus,

Hubert Gramsch, Rolf

Hellmann, Jürgen Gebhardt.

 

40 Jahre im Verein:

Horst Bretschneider.

 

25 Jahre im Verein:

Heiner Wehrs, Hartmut Pieper,

Fred Neumann, Ersin Kocabas.

 

20 Jahre im Verein:

Stefan Michalski, Detlef

Knust, Aykan Altuner, Michael

Wagner, Klaus-Rainer

Schröder, Leif Schlüter, Björn

Dageförde.

 

10 Jahre im Verein:

David Schröder, Arwin Niemeyer,

Rainer Ahrens

 

Ernennung zum Ehrenmitglied

Bernd Hiller

 

Foto zur Meldung: Jahreshauptversammlung - Bernd Hiller zum Ehrenmitglied ernannt
Foto: Jahreshauptversammlung - Bernd Hiller zum Ehrenmitglied ernannt

Vorstand - Birgit Söder ist neue Vorsitzende

(25.04.2021)

Erste Open Air Jahreshauptversammlung: In nur 75 Minuten sind alle Tagesordnungspunkte geschafft.

 

Das die diesjährige Jahreshauptversammlung nach letztjähriger Absage nun als Freiluftveranstaltung durchgeführt werden musste, daran hätte vor einem Jahr wohl niemand von den Vereinsverantwortlichen gedacht.

Erstmals in der Vereinsgeschichte wurde eine Jahreshauptversammlung unter freiem Himmel und nicht im vereinseigenen Clubhaus durchgeführt. Dieses ist den zur Zeit geltenden „Hygienebestimmungen und Coronaauflagen“ und dem sich daraus ergebenen Platzmangel geschuldet.

 

Germania Walsrode hat damit unbeabsichtigt eine Vorreiterrolle übernommen, denn bisher hat noch kein Verein im Heidekreis sich für diese Art der Durchführung einer Jahreshauptversammlung entschieden.

 

Wichtigster Punkt auf der Tagesordnung war neben den Berichten und der Verabschiedung der überarbeiten Satzung die Neuwahl des gesamten Vorstandes und in erster Linie hierbei eine Nachfolge für den Posten des/der ersten Vorsitzenden.

 

Mit einstimmigen Beschluss der Versammlung wurde Birgit Söder als erste Frau der Vereinsgeschichte , auf den “Präsidenten-Stuhl” der SGW gewählt.  Die 55-jährige Walsroderin ,die bis 2016 bereits als 2. Vorsitzende hinter dem langjährigen Vorsitzenden Günter Strube im Vorstand tätig war, übernimmt somit die Nachfolge des aus beruflichen Gründen zurückgetretenen Georg Krüger.

 

8N4A1337

Wir gratulieren unserer neuen ersten Vorsitzenden ganz herzlich zur Wahl und blicken mit Freude als gemeinsames Team  in die Zukunft und auf die vor uns liegenden Aufgaben, welche auf der einen Seite sehr herausfordernd sind, aber auf der anderen Seite auch ein großer Anreiz für alle Beteiligten sein werden.

- Der Vorstand -

1. Vorsitzende Birgit Söder

2. Vorsitzender Hendrik Kloppert und Marc Hiller

3. Vorsitzende Dennis Bartz, Michael Dröscher, Jens Feldmann

 

Schriftführerin Marlen Hellberg

 

Finanzverwaltung Elke Hogrefe

 

Mitgliederverwaltung Sandra Dröscher

Sozialwartin Sandra Dröscher

 

Leiter Fußball-Abteilung Senioren:

Leif Schlüter

Stellv. Christian Strehl

 

Jugendleitung Henning Heemann

Stellv. Jan Suhren und Sven Fröhlich

 

Schiedsrichterobmann Andreas Filter

 

 

Nicht offizielle Posten

 

Medienbeauftragte Susanne Müller

SocialMedia, Stadion-Sprecher Roland Bahr

Foto zur Meldung: Vorstand - Birgit Söder ist neue Vorsitzende
Foto: Ehrenvorsitzender Willi Rübke gratuliert Birgit Söder zur Wahl als erste Vorsitzenden

Vorstand - Jahreshauptversammlung 2021 - am Sonntag

(22.04.2021)

Germania Walsrode lädt seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am kommenden Sonntag, 25. April, ab 11 Uhr ins Grünenthal-Stadion ein.

 

Zu der Freiluftveranstaltung, die auf dem A-Platz des Stadions unter Einhaltung aller geltenden Hygiene- und Abstandsvorschriften ausgerichtet wird, sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Sitzgelegenheiten mitbringen und Maske tragen, bis sie ihren Platz erreicht haben. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Berichte und Wahlen. So wird Birgit Söder als designierte Nachfolgerin des aus beruflichen Gründen zurückgetretenen bisherigen ersten Vorsitzenden Georg Krüger antreten.

 

Erstmals in der Vereinsgeschichte wird eine Jahreshauptversammlung unter freiem Himmel und nicht im Vereinseigenen Clubhaus durchgeführt. Dieses ist den zur Zeit geltenden „Hygienebestimmungen und Coronaauflagen“ und dem sich daraus ergebenen Platzmangel geschuldet.

 

„Es wird einiges zu beschließen, zu diskutieren und mitzuteilen geben. Bekanntlich müssen wir den Posten des oder der 1. Vorsitzenden neu besetzen, es stehen weitere Wahlen an und es geht um den Stadionneubau. Das interessiert viele, es werden sicher mehr Mitglieder kommen als in den vergangenen Jahren. Daher ist unser Vereinsheim zu klein um die Versammlung dort unter Pandemiebedingungen durchzuführen. Das Ordnungsamt hat zwar „Grünes Licht“ gegeben, das drinnen getagt werden darf, aber nur mit Maskenpflicht und ohne Getränkeausschank. Am Eingang und beim Getränkeverkauf sollen daher alle Versammlungsteilnehmer Masken tragen, wenn sie dann mit ausreichend Abstand zu anderen Personen auf ihrem Stuhl sitzen, könne diese wieder abgenommen werden“, erklärt Hendrik Kloppert, 2. Vorsitzender die Entscheidung für eine „Open Air-Veranstaltung.

 

Germania Walsrode übernimmt damit unbeabsichtigt eine Vorreiterrolle, denn bisher hat noch kein Verein im Heidekreis sich für diese Art der Durchführung einer Jahreshauptversammlung entschieden. Entsprechend gross ist auch das behördliche Interesse, das Ordnungsamt der Stadt Walsrode hat bereits um ein Feedback nach Ende der Veranstaltung gebeten.

 

Die aktuelle Wetterprognose ist nicht überragend, aber es soll zumindest trocken bleiben. Der Verein hat für alle Fälle bereits Pavillons  besorgt und außer den eigenen noch zusätzlich welche geliehen. Wenn es wieder aller Vorhersagen doch plötzlich in Strömen regnen sollte, wird die Veranstaltung kurzfristig verschoben und über die diversen Internetportale des Vereins (Homepage, Facebook, Instagram) rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Tagesordnung

 

1. Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung

2. Totenehrung

3. Ehrungen

4. Berichte

5. Bericht des Kassenprüfers, Entlastung des Schatzmeisters/Vorstandes und Genehmigung des Haushaltes 2021

6. Satzungsänderung

7. Wahlen

8. Anträge

9. Verschiedenes

 

 

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung

vom 29.März 2019 liegt ab sofort im Vereinsheim aus.

 

Anträge sind bis zum 18. April 2021 schriftlich beim

Vorstand

 (2. Vorsitzenden)

einzureichen.

 

Foto zur Meldung: Vorstand - Jahreshauptversammlung 2021 - am Sonntag
Foto: Vorstand - Jahreshauptversammlung 2021 - am Sonntag

Vorstand - Jahreshauptversammlung 2021 +++ SAVE THE DATE +++

(08.04.2021)

Germania Walsrode lädt seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Sonntag, 25. April um 11:00 Uhr ins „Grünenthal-Stadion auf dem A-Platz“, Verdener Straße 78c in Walsrode unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften ein.

 

Auf dem Programm stehen Wahlen, Beschlussfassung über Neufassung der Vereinssatzung, Stadionneubau sowie die Berichte des Vorsitzenden und aus den Abteilungen. Ferner ist der Bericht über die Finanzen und Ehrungen vorgesehen.

 

WICHTIG: Bitte bringen Sie sich eine eigene Sitzgelegenheit mit. Die Versammlung  findet als Freiluftveranstaltung statt. Denken Sie bitte auch daran, dass auf unserer gesamten Sportanlage Maskenpflicht besteht.

 

 

Tagesordnung

1. Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung

2. Totenehrung

3. Ehrungen

4. Bericht des 1. Vorsitzenden und aus den Abteilungen

5. Bericht des Kassenprüfers, Entlastung des Schatzmeisters/Vorstandes und Genehmigung des Haushaltes 2021

6. Wahlen

7. Satzungsänderung

8. Anträge

9. Verschiedenes

 

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 29.März 2019 hängt im Vereinsheim aus.

 

Anträge sind bis zum 18. April 2021 schriftlich beim 2. Vorsitzenden Hendrik Kloppert, Neue Straße 17, 29664 Walsrode einzureichen.

[Einladung zur Jahreshauptversammlung 2021 / Tagesordnung]

Foto zur Meldung: Vorstand - Jahreshauptversammlung 2021 +++ SAVE THE DATE +++
Foto: Vorstand - Jahreshauptversammlung 2021 +++ SAVE THE DATE +++

Vorstand - Birgit Söder: Von der “Ultra-Mama” auf Germanias “Präsidenten-Stuhl”

(24.02.2021)

Aktuelles Interview mit der designierten SGW-Vorsitzenden / “Schwere Phase ohne eigenen Platz”

Bezugsquelle: wz-net.de 23.02.2021

 

Nachdem Georg Krüger, der bisherige Vorsitzende von Germania Walsrode, überraschend zurückgetreten ist, soll nun Birgit Söder neue SGW-Chefin werden. In einem aktuellen Interview nimmt die Stellvertretende Walsroder Bürgermeisterin zu ihren Ambitionen Stellung. Es ist vielleicht keine Revolution, aber zumindest ein absolutes Novum:

 

Wenn es nach dem einstimmigen Beschluss des Vorstandes von Germania Walsrode geht, wird Birgit Söder die erste Frau sein, die auf dem “Präsidenten-Stuhl” der SGW Platz nimmt. Die 55-jährige Walsroderin wird auf der noch zu terminierenden Mitgliederversammlung als Nachfolgerin des zurückgetretenen Georg Krüger vorgeschlagen. In einem aktuellen Interview spricht die gelernte Ökotrophologin, die als Personalverantwortliche bei einem großen Walsroder Autohaus mit mehreren Standorten beschäftigt ist, wie es zu ihrer Nominierung gekommen ist, benennt Chancen und Ziele.

 
* WEITERLESEN?
 
Das komplette Interview ist über den untenstehenden Link zu finden.

[wz-net - Birgit Söder: Von der “Ultra-Mama” auf Germanias “Präsidenten-Stuhl”]

Foto zur Meldung: Vorstand - Birgit Söder: Von der “Ultra-Mama” auf Germanias “Präsidenten-Stuhl”
Foto: Birgit Söder mit Fußball und Fan-Schal von Germania Walsrode im heimischen Garten: Die 55-Jährige soll die erste Frau auf dem “Präsidenten-Stuhl” der SGW werden. Foto: privat

Vorstand - Georg Krüger zieht positive Bilanz

(24.02.2021)

Ex-Germanen-Vorsitzender drei Jahre im Amt

Bezugsquelle: wz-net.de 23.02.2021

 

Drei Jahre war Georg Krüger als Vorsitzender von Germania Walsrode im Amt, ehe er in der vergangenen Woche seinen Posten niederlegte. Als designierte Nachfolgerin steht Birgit Söder in den Startlöchern. Der 51-Jährige führt ausschließlich berufliche Gründe für seinen Schritt an, der für Außenstehende überraschend kam. “Es ist mir einfach zu viel geworden”, erklärt der selbstständige Bauingenieur mit eigenem Unternehmen, “ich arbeite 50 bis 60 Stunden pro Woche im Job, meistens auch Sonnabendvormittag. Dazu kommen meine Tätigkeit als Jugendtrainer bei Germania, das Amt des Vorsitzenden und auch die Mitgliederverwaltung. Der Punkt war erreicht, wo ich sagen musste: Es reicht jetzt!”

 

* WEITERLESEN?

 

 

Der komplette Bericht ist über den unten stehenden Link zu finden.

 

[wz-net.de - Georg Krüger zieht positive Bilanz]

Foto zur Meldung: Vorstand - Georg Krüger zieht positive Bilanz
Foto: Georg Krüger hat den Vorsitz von Germania Walsrode mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Archivfoto: Künning

Vorstand - Führungswechsel bei Germania

(17.02.2021)

Hiermit möchten wir  mitteilen, dass Georg Krüger sein Amt als 1. Vorsitzender bei Germania Walsrode aus beruflichen Gründen mit sofortiger Wirkung niedergelegt hat.


Er wird Georg Krügeruns aber weiterhin bei unserem Großprojekt "Stadion-Neubau" unterstützen und fachlich mit Rat und Tat zur Seite stehen. Desweiteren bleibt er dem Verein im Amt des Jugendtrainers erhalten. Auf diesem Weg möchten wir Georg einfach noch einmal ganz herzlich "Danke" für alles sagen und ihm und seiner Familie beruflich und privat alles Gute für die Zukunft wünschen. Bis zur nächsten Jahreshauptversammlung ist der zur Zeit gewählte Vorstand weiterhin handlungs- und geschäftsfähig.

 

GermaniaBirgit Söder steht für Geschichte und Tradition, aber eben auch für Veränderung und somit ist klar, dass wir als Verein für die uns bevorstehenden Aufgaben eine neue Führungspersönlichkeit in unserem Vorstandsteam benötigen. Nach einigen Gesprächen ist es dem führenden Vorstand gelungen, Birgit Söder  - die bis 2016 bereits als 2. Vorsitzende hinter Günter Strube im Vorstand tätig war - als mögliche Nachfolgerin zu gewinnen. Aufgrund der derzeitigen Lage (Versammlungsverbot), ist es uns zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht möglich ein Datum zu nennen, wann wir einen offiziell gewählten Nachfolger/in für die Position des 1. Vorsitzenden benennen können.


Wir blicken mit Freunde in die Zukunft und auf die vor uns liegenden Aufgaben, welche auf der einen Seite sehr herausfordernd sind, aber auf der anderen Seite auch ein großer Anreiz für alle Beteiligten.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen
- Der Vorstand -

Foto zur Meldung: Vorstand - Führungswechsel bei Germania
Foto: Vorstand - Führungswechsel bei Germania

“Wir wollen doch nur wieder Fußball spielen!”

(02.11.2020)

Bezugsquelle: wz-net.de 01.11.20

Aktuelles Interview mit Markus Wolkenhauer, unserem Trainer der I. Herren - Mannschaft

 

Gespenstische Stille lag am Sonntag-Nachmittag über dem altehrwürdigen Walsroder Grünenthal-Stadion. Eigentlich sollte im weiten Rund das Stadtderby der Fußball-Bezirksliga Lüneburg 2, Staffel 1, zwischen den gastgebenden Germanen und dem SV Ciwan stattfinden.

 

Doch nachdem die SGW-Verantwortlichen noch am Donnerstag und Freitag gehofft hatten, die mit Spannung erwartete Partie irgendwie durchziehen zu können - mit 100 Zuschauern oder ganz ohne Fans - zogen sie dann doch am Sonnabendnachmittag die Reißleine und sagten das Spiel ab. Grund: Die Corona-Fallzahlen im Heidekreis sind sprunghaft angestiegen. Letztlich fand Sonntag im gesamten Kreisgebiet kein einziges Spiel statt.

 

I. Herren - wir wollen doch nur wieder Fussball spielen

Foto: WZ/H.Oetjen

Spontan kam Germanen-Trainer Markus Wolkenhauer dann doch ins Stadion und stand der WZ-Sportredaktion für ein aktuelles Interview zur Verfügung.

 

Das komplette Interview ist über den untenstehenden Link zu finden.

[wz-net.de - "Wir wollen doch nur Fussballspielen"]

Foto zur Meldung: “Wir wollen doch nur wieder Fußball spielen!”
Foto: WZ/H.Oetjen

Germanen-Echo +++ Aktuell+++ Nr.05 - SV Ciwan Walsrode - 01.11.2020

(30.10.2020)

+++ UND WEITER GEHT´S +++

 

 

!!! Unser ECHO, zum nächsten Heimspieltag in  im "Grüni" !!!

 

- Germanen-Echo Nr.05 - SV Ciwan Walsrode - 01.11.20

 

Wie immer aktuell zu jedem Heimspielttag unsere Stadionzeitung "Germanen-Echo" hier als Download.

_______________________________________________________________________________________

 

Auf geht´s !!!

 

"Während es auf der einen Seite sehr deutliche Niederlagen gab, haben wir auch etwas unglückliche Rückschläge wie das 0:1 in letzter Minute gegen Altencelle hinnehmen müssen. Auch das 3:4 gegen Eldingen hätte unter Umständen andersrum ausgehen können..."

 

Georg Krüger - 1. Vorsitzender -

 

#TeamSGW #Einer für Alle, Alle für Germania,#Zusammen#3Punkte

_________________________________________________________________________________________

 

Neugierig geworden, dann schnell weiterlesen !!! Einfach auf den untenstehenden Link klicken und alle weiteren News in und Rund um das "Grünenthal Stadion" erfahren.

 

Die Redaktion wünscht viel Spass dabei!

 

Auch im Archiv jederzeit abrufbar....

 

________________________________________________________________________________________

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Interwals GmbH, unserem Partner in Sachen "Printmedien", für die Gestaltung.

 

Interwals Internet- Werbeagentur

[Ausgabe Nr.05 - SV Ciwan Walsrode 01.11.2020]

Foto zur Meldung: Germanen-Echo +++ Aktuell+++ Nr.05 - SV Ciwan Walsrode - 01.11.2020
Foto: Ausgabe Nr.05 - SV Ciwan Walsrode 01.11.2020

Germanen-Echo +++ Aktuell+++ Nr.04 - SV Altencelle - 18.10.2020

(16.10.2020)

+++ UND WEITER GEHT´S +++

 

 

!!! Unser ECHO, zum nächsten Heimspieltag in  im "Grüni" !!!

 

- Germanen-Echo Nr.04 - SV Altencelle - 18.10.20

 

Wie immer aktuell zu jedem Heimspielttag unsere Stadionzeitung "Germanen-Echo" hier als Download.

_______________________________________________________________________________________

 

Neues Stadion für Germania

 

Nun herrscht Gewissheit! Der Stadtrat der Stadt Walsrode hat beschlossen, dass Germania zwischen dem Ortsausgang Walsrode und Fulde ein Areal zur Verfügung gestellt bekommt, auf dem wir unser eigenes Fußballstadion bauen können. Dieser Beschluss bedeutet für uns, dass wir auch weiterhin eigenständig sein werden und uns mit niemanden ein Fußballstadion teilen müssen...

 

Georg Krüger - 1. Vorsitzender -

_________________________________________________________________________________________

 

Neugierig geworden, dann schnell weiterlesen !!! Einfach auf den untenstehenden Link klicken und alle weiteren News in und Rund um das "Grünenthal Stadion" erfahren.

 

Die Redaktion wünscht viel Spass dabei!

 

Auch im Archiv jederzeit abrufbar....

 

________________________________________________________________________________________

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Interwals GmbH, unserem Partner in Sachen "Printmedien", für die Gestaltung.

 

Interwals Internet- Werbeagentur

[Germanen-Echo Nr.04 - SV Altencelle 18.10.2020]

Foto zur Meldung: Germanen-Echo +++ Aktuell+++ Nr.04 - SV Altencelle - 18.10.2020
Foto: Ausgabe Nr.04 - SV Altencelle 18.10.2020

Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.03 - Eintracht Leinetal - 04.10.2020

(02.10.2020)

+++ UND WEITER GEHT´S +++

 

 

!!! Unser ECHO, zum nächsten Heimspieltag in  im "Grüni" !!!

 

- Germanen-Echo Nr.03 - Eintracht Leinetal - 04.10.20

 

Wie immer aktuell zu jedem Heimspielttag unsere Stadionzeitung "Germanen-Echo" hier als Download.

_______________________________________________________________________________________

Wohin wird die Reise gehen?

 

Hallo liebe Germanen,
nachdem es in den letzten Monaten um die Entwicklung unseres Stadions doch eher ruhig war, sieht es so aus, als würde sehr bald eine endgültige Entscheidung fallen. Auch wenn ich zum Zeitpunkt des Erscheinens dieses Echos noch keine Gewissheit darüber habe, so verdichten sich doch die Anzeichen, dass wir zukünftig in den Genuss kommen könnten, Eigentümer eines eigenen Stadions zu sein...

 

Georg Krüger - 1. Vorsitzender -

_________________________________________________________________________________________

 

Neugierig geworden, dann schnell weiterlesen !!! Einfach auf den untenstehenden Link klicken und alle weiteren News in und Rund um das "Grünenthal Stadion" erfahren.

 

Die Redaktion wünscht viel Spass dabei!

 

Auch im Archiv jederzeit abrufbar....

 

________________________________________________________________________________________

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Interwals GmbH, unserem Partner in Sachen "Printmedien", für die Gestaltung.

 

Interwals Internet- Werbeagentur

 

[Ausgabe Nr.03 - Eintracht Leinetal 04.10.2020]

Foto zur Meldung: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.03 - Eintracht Leinetal  - 04.10.2020
Foto: Ausgabe Nr.03 - Eintracht Leinetal 04.10.2020

Germania - Neues Stadion für Germania: Stadt gibt Geld und Grundstück

(02.10.2020)

Bezugsquelle wz-net.de 01.10.20

Nach zähem Ringen gibt es nun eine Lösung für den Traditionsklub aus Walsrode: Der Verein erhält Sockelbetrag - und setzt auf viel Eigenleistung

 

Vier Jahre lang wurde diskutiert und geplant - und am Ende auch vieles wieder verworfen. Nun ist klar: Die Fußballer von Germania Walsrode wollen in drei Jahren in ein neues Stadion umziehen, weil das altehrwürdige, aber auch marode Grünenthal-Stadion einem Vollsortimenter weichen muss. Seit nunmehr vier Jahren ist klar, dass der Fußballverein Germania Walsrode sein altehrwürdiges Grünenthal-Stadion verlassen muss. Das Unternehmen Famila wird dort einen Vollsortimenter ansiedeln; statt Toren gibt es dann an der Verdener Straße Tütensuppen und Tomaten ...

 

Weiterlesen ?

 

[wz-net.de - Neues Stadion für Germania: Stadt gibt Geld und Grundstück]

Foto zur Meldung: Germania - Neues Stadion für Germania: Stadt gibt Geld und Grundstück
Foto: In der Nähe des Eckernwort-Stadions: Die Stadt stellt dem Fußballklub Germania Walsrode Geld und Grundstück zur Verfügung, damit sich der Verein an der Kreisstraße 120 eine neue Heimspielstätte errichten kann. Fotomontage: Kristian Bauer/Openstreetmaps

Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.02

(25.09.2020)

+++ UND WEITER GEHT´S +++

 

 

!!! Unser ECHO, zum nächsten Heimspieltag in  im "Grüni" !!!

 

- Germanen-Echo Nr.02 - VfL Maschen - 27.09.20

 

Wie immer aktuell zu jedem Heimspielttag unsere Stadionzeitung "Germanen-Echo" hier als Download.

_______________________________________________________________________________________

Wer hätte das gedacht ?

 

Liebe Germanen,
vor kurzem war noch zu lesen, dass wir zu den Abstiegskandidaten gehören werden. Jedoch hat wieder erwarten unsere erste Herren die ersten drei Spiele gewonnen und steht auf dem ersten Tabellenplatz.
Selbst die größten Optimisten haben wahrscheinlich nicht mit einem solchen Saisonstart gerechnet ...

 

Georg Krüger - 1. Vorsitzender -

_________________________________________________________________________________________

 

Neugierig geworden, dann schnell weiterlesen !!! Einfach auf den untenstehenden Link klicken und alle weiteren News in und Rund um das "Grünenthal Stadion" erfahren.

 

Die Redaktion wünscht viel Spass dabei!

 

Auch im Archiv jederzeit abrufbar....

 

________________________________________________________________________________________

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Interwals GmbH, unserem Partner in Sachen "Printmedien", für die Gestaltung.

 

Interwals Internet- Werbeagentur

 

[Germanen-Echo Nr.02 - VfL Maschen 27.09.2020]

Foto zur Meldung: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.02
Foto: Germanen-Echo Nr.02 - VfL Maschen 27.09.2020

Germania - Mehr Zuschauer - aber kein Alkohol

(25.09.2020)

Ab dem heute beginnenden Spieltags-Wochenende dürfen wieder mehr Fans zu den Fußballspielen in Niedersachsen kommen. Dies geht aus der aktuell in Kraft getretenen „Niedersächsischen  Verordnung zur Neuordnung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2“ hervor.

Aufgrund einer Änderung innerhalb der Corona-Verordnung und damit verbundenen Meldung des Niedersächischen Fussballverbandes NFV...

(Auszug www.nfv.de)

"Zu den einzuhaltenden Voraussetzungen  zählt, dass - sofern mehr als 50 Zuschauerinnen und Zuschauer eingelassen werden -  Alkohol während der Sportveranstaltung weder angeboten noch konsumiert werden darf. Zudem darf erkennbar alkoholisierten oder berauschten Personen kein Zutritt zur Sportstätte gewährt werden".

 

...ist somit der Verkauf, wie auch der Verzehr von alkoholischen Getränken im Stadion Grünenthal ab sofort untersagt.

 

Dies ist eine schwere Entscheidung, aber wir nehmen lieber die Zuschauer und keinen Alkohol, als dem 51. Zuschauer den Eintritt ins Stadion zu verwehren.

 

Umsatzeinbußen gibt es durch die Pandemie so oder so, aber jeder soll die Möglichkeit haben, unser Team zu unterstützen.

 

Wir brauchen euch....

Und wir freuen uns auf euch....

 

Vielen Dank für ihr Verständnis 

- Der Vorstand -

Foto zur Meldung: Germania - Mehr Zuschauer - aber kein Alkohol
Foto: Germania - Mehr Zuschauer - aber kein Alkohol

Herren - Erfolgreicher Sonntag für Germania

(14.09.2020)

Besser hätte es am Sonntag kaum laufen können.

 

Drei Spiele, drei Siege.

 

Den Auftakt machte die Altherren Mannschaft am Vormittag gegen die SG Schülern /Heber-Wolterdingen. Nach einem 1:0 Rückstand übernahm unsere Altherren das Spiel und konnte durch Tore von Torben Gehrke, Antonio Jose Paniagua Lopez und Daniel Rother drei Punkte mitnehmen.

 

Am Mittag folgte dann das Stadtderby unserer II.Herren gegen SV Ciwan Walsrode II. Anscheinend saß zu Beginn des Spiels der Schock vom letzten Sonntag noch in den Köpfen der Spieler, denn nach 8 Minuten stand es bereits 1:0 für Ciwan. Das wirkte wie ein Weckruf, denn ab dem Moment drehte unsere II.Herren auf und ließ Ciwan kaum noch ans Spiel. Brian Kuzminskij, Marvin Merta, Daniel Rother und Fehad Sado sorgten mit jeweils 2 Treffern für überaus verdienten 8:1 Sieg.

 

Um 15 Uhr startete dann das Bezirksligaspiel Germania Walsrode I gegen den SV Bendestorf. Das erste Heimspiel der Saison 20/21 begann sehr ausgeglichen. Beide Teams schenkten sich nichts. Doch wieder einmal hatte das konzentrierte Spiel unserer jungen Mannschaft, die sehr zur Freude des Trainerteams, Dinge die im Training besprochen wurden, eins zu eins umsetzten, zum Erfolg geführt. Spielerisch sicherlich noch verbesserbar, aber taktisch und kämpferisch war das schon sehr schön anzusehen.

Spieler des Tages war einwandfrei Nico Meyer. Mit drei Toren sorgte er dafür, daß die drei Punkte im Grünenthal Stadion blieben. Auch wenn es zwischendurch hektisch wurde und durch eigene Patzer der Gegner zwei Tore schießen konnte, war der Sieg absolut verdient. Sechs Punkte in zwei Spielen, mehr geht nicht. 

Foto zur Meldung: Herren -  Erfolgreicher Sonntag für Germania
Foto: 1.Herren im neuen Outfit

Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.01

(09.09.2020)

+++ JETZT GEHT´S LOS +++

 

*** Und da ist er endlich wieder ***

 

!!! Unser ECHO, zum ersten Heimspieltag in dieser Saison im "Grüni" !!!

 

- Germanen-Echo Nr.01 - SV Bendestorf -

 

Wie immer aktuell zu jedem Heimspielttag unsere Stadionzeitung "Germanen-Echo" hier als Download.

________________________________________________________________________________________

„Weißt du noch damals…“ Nur leider sind wir noch nicht soweit.

Fußball in Zeiten von Corona

 

.....CORONA hält unser Leben in vielerlei Hinsicht immer noch im Würgegriff und wir müssen alle mit den erschwerten  Rahmenbedingungen umgehen. Niemand von uns hat sich darüber gefreut, dass die Saison abgebrochen werden musste, und dass wir nicht bis zum Ende der letzten Saison unter Beweis stellen konnten, dass unsere erste Mannschaft auch aus eigener Kraft bis zum Ende die Tabellenspitze hätten verteidigen können.

 

Nichts desto trotz halte ich die vom NFV getroffenen Entscheidungen für sinnvoll und nachvollziehbar, so dass wir aus meiner Sicht zurecht wieder in die Bezirksliga aufgestiegen sind....

 

Georg Krüger - 1. Vorsitzender -

_________________________________________________________________________________________

 

Neugierig geworden, dann schnell weiterlesen !!! Einfach auf den untenstehenden Link klicken und alle weiteren News in und Rund um das "Grünenthal Stadion" erfahren.

 

Die Redaktion wünscht viel Spass dabei!

 

Auch im Archiv jederzeit abrufbar....

 

________________________________________________________________________________________

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Interwals GmbH, unserem Partner in Sachen "Printmedien", für die Gestaltung.

 

Interwals Internet- Werbeagentur

[Germanen-Echo Nr.01 - SV Bendestorf 13.09.2020]

Foto zur Meldung: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.01
Foto: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.01

Vorstand - Zurück ins Spiel - Hygienekonzept

(08.09.2020)

!!! Ab sofort bei jedem Heim - und  Auswärtsspiel !!!

 

- Willkommen zurück liebe Fussball-Fans -

 

Wir freuen uns sehr, Euch wieder bei uns im Grünenthal-Stadion begrüßen zu dürfen.

 

Der Schutz unserer Gäste und Fans ist uns sehr wichtig. Mit Sorgfalt in allen Bereichen und strenger Hygiene werden wir unserer Mitverantwortung für die Eindämmung des Coronavirus gerecht. Bitte unterstützt uns dabei und haltet die Verhaltensregeln konsequent ein. Mit Eurer Umsicht schützt Ihr euch selbst,die anderen Besucher, die Vereinsverantwortlichen und nicht zu letzt die Mannschaften.

 

Denkt bitte auch daran, dass auf unserer Sportanlage Maskenpflicht besteht und ihr eine eigene Sitzgelegenheit mitbringt.

Corona Aufkleber

!!! Bei uns gilt die Pflicht der Besucherdokumentation !!!

 

Bitte nutzt das von uns bereitgestellte Formular  "Corona Besucherdokumentation" und füllt dies wahrheitsgemäß aus. Entweder am Eingang zum Stadion handschriftlich, oder ihr ladet Euch das bereitgestellte Formular per Download auf den PC herunter,  füllt dies bequem zu Hause direkt am Rechner aus und bringt es dann ausgedruckt und unterschrieben zum jeweiligen Heimspieltag mit.

 

Vielen Dank !

 

Corona - Besucherdokumentation

[Corona - Besucherdokumentation - Formular -]

[Corona - Hygienekonzept -]

[Corona - Hygieneregeln]

Foto zur Meldung: Vorstand - Zurück ins Spiel - Hygienekonzept
Foto: Vorstand - Zurück ins Spiel - Hygienekonzept

I. Herren - Jens Ludwig neu im Trainerstab

(03.07.2020)

Germania Walsrode freut sich über einen weiteren Neuzugang.

 

Jens Ludwig, langjähriger Trainer der 1.Herren beim SV Hodenhagen, wird ab sofort den Trainerstab als Torwarttrainer ergänzen. Der 41jährige B-Lizenz Inhaber , der familiär bedingt eine längere Fußballpause eingelegt hatte, löst damit den bisherigen Torwarttrainer Thomas Schedwill ab. 

Germania Walsrode bedankt sich an dieser Stelle bei Thomas Schedwill für seinen langjährigen Einsatz rund um die 1.Herren und wünscht ihm für seine neue Tätigkeit alles Gute.

Foto zur Meldung: I. Herren - Jens Ludwig neu im Trainerstab
Foto: I. Herren - Jens Ludwig neu im Trainerstab

I.Herren - Der neue Impuls ist gesetzt - Trainer für Germania Walsrode gefunden

(18.06.2020)

Germania Walsrode stellt Weichen für Saison 2020/21 / Düshorner Markus Wolkenhauer wird Coach

 

Nun ist es amtlich: Markus Wolkenhauer wird neuer Trainer bei Germania Walsrode. Er tritt somit die Nachfolge von Piotr Lawitzki an und wird ab sofort den Posten als Cheftrainer der ersten Herren-Mannschaft übernehmen.

 

Markus Wolkenhauer ist kein Unbekannter im Heidekreis. Als ehemaliger Spieler beim SVN Düshorn und aktuell aktiver Schiedsrichter kennt er sich im Fußballgeschehen auf Kreisebene bestens aus. Als Trainer blickt der Inhaber einer B-Lizenz auf jahrelange Erfahrungen in Jugendbereich zurück. Seit 2016 betreut er unter anderem sehr erfolgreich den Jahrgang 2002 (aktuelle A-Jugend) des MTV Soltau in der Landesliga und ist darüber hinaus bereits viele Jahre als Beauftragter für die Talentförderung und als Kreisauswahltrainer im NFV Kreis Heidekreis aktiv.

 

„Wir wollen in eine neue sportliche Richtung gehen und durch anderes Personal neue Impulse setzen. Mit Markus Wolkenhauer haben wir unsere „1a „Wunschlösung gefunden. Nämlich einen Trainer, der mittel bis langfristig die Mannschaft mit jungen talentierten Spielern aus der Region verstärken will und sich im Jugendbereich auf Kreisebene bestens auskennt“, begründet Dennis Bartz, 3. Vorsitzender von Germania die Entscheidung für den 48- jährigen Wolkenhauer.

 

Mit der Zusage des erfolgreichen Jugendtrainers erhofft sich der Vorstand nun ein positives Signal für die kommende Saison. Der designierte Bezirksliga-Aufsteiger Germania Walsrode kann nun ab sofort für die kommende Saison planen, auch wenn der Aufstieg noch nicht offiziell bestätigt ist. Die finale Entscheidung fällt bekanntlich am 27.Juni 2020 auf dem außerordentlichen Verbandstag des NFV.

Foto zur Meldung: I.Herren - Der neue Impuls ist gesetzt - Trainer für Germania Walsrode gefunden
Foto: Vereinsvorsitzender Georg Krüger (re.) freut sich, dass durch die Zusage von Markus Wolkenhauer als Chef-Trainer der I.Herren-Mannschaft nun die Weichen für die kommende Saison 2020/21 ersteinmal gestellt sind.

Germania - Viel mehr als nur Germanias Betreuer

(13.06.2020)

Willi Wedemeyer war 20Jahre langeineInstitutionbeim Walsroder Fußballklub– nun ist er 82-jährigverstorben

 

Kult Betreuer „Willi Wedemeyer“ ist nicht mehr da

Und wieder ist da eine Lücke entstande und es heißt Abschied nehmen von einem großartigen, herzlichen und liebevollen Menschen.

 

Anfang der 90er Jahre kam unser Willi von der Hansa Kampfbahn zu Germania Walsrode ins Grünental und entwickelte sich als Betreuer zu einem Germanen durch und durch. Einfach zu einem Gesicht des Vereins.

 

 

 

Er war für die Belange auf und abseits des Platzes der 1. Herren zuständig und erfüllte diese ehrenamtliche Position mit all seiner Hingabe und Professionalität, die man sich nur vorstellen konnte.

Viele Trainer und Weggefährten, die er in seiner aktiven Zeit kennengelernt hat, würden ihn heute vermutlich als Freund bezeichnen. Er war durch seine Zuverlässigkeit, seiner 100 prozentigen Hingabe, seine herzliche Art, aber auch durch seine Monika, die ihn sogar zu Auswärtsspielen mit begleitete und den Rücken stärkte einfach unverzichtbar. Er war nicht nur der Wasserträger und Zeugwart, sondern das Auge und Ohr des Trainers und des gesamten Teams.

Er wusste einfach genau, wie jeder Trainer tickte, oder was jeder Spieler brauchte. Für viele Spieler war er ein regelrechter Bezugspunkt und für die ganz jungen wie ein Vater. Auf seinem kleinen Altar in der Kabine war stets alles angerichtet - kalte und warme Getränke und selbst die Kaugummis und Traubenzucker waren in Reihe und Glied aufgereiht. Jeder hatte bei Heim- wie Auswärtsspielen sein Trikot samt Hose und Stutzen an seinem Hacken hängen. Es war einfach alles vorbereitet.

Er kannte gefühlt jedes Stadion mit Anschrift, Telefonnummer und Ansprechpartner, sogar jede Wendemöglichkeit, wovon auch so manches Mal der Busfahrer profitierte.

Und nach dem Spiel, egal wie schlecht es auch gelaufen ist, brachte Willi wieder alles auf null.

Er hat mit Germania viele schöne Jahre erlebt, und ist trotz vieler Abstiege und immer wieder neu vorgesetzten Trainern seinem Verein und speziell der 1. Herren treu geblieben.

Wir sind unendlich traurig, über den Verlust eines großartigen Menschen und Kult-Betreuer.

Ruhe in Frieden

 

Dein Verein und Freunde von

Germania Walsrode e.V.

 

Willie Wedemeyer

 

Foto zur Meldung: Germania - Viel mehr als nur Germanias Betreuer
Foto: Germania - Viel mehr als nur Germanias Betreuer

Germania - Mit Hygienekonzept zurück im heimischen Grünental Stadion

(26.05.2020)

Fußball-Training wieder aufgenommen / 500 spezielle Sportbeutel für Jugendliche / Absperrmaßnahmen im Grünenthalstadion/ Leitfaden

 

Erst diese Woche hat Germania Walsrode den Fußball-Trainingsbetrieb nach rund zwei Monaten Corona-Sperre wieder aufgenommen. Zuvor hat der Vorstand ein einheitliches Hygienekonzept für das Grünenthalstadion gemäß Vorgaben, verbunden mit einigen Absperrmaßnahmen entworfen und umgesetzt.

 

Nach Wochen der Zwangspause eröffnet nun auch Germania Walsrode wieder die Pforten.

Im Austausch mit dem Gesundheitsamt und dem Ordnungsamt Walsrode haben sich die Verantwortlichen von Germania Walsrode dazu entschieden, am 25.05.2020 wieder mit dem Trainingsbetrieb zu beginnen.

 

Wir haben nach dem NfV Leitfaden ein für das Stadion Grünental abgestimmtes Hygienekonzept erstellt, weil wir uns einig waren, dass ein ungeplanter Wiedereinstieg ohne Vorgaben nicht möglich ist.

 

Wir möchten unseren aktiven Spielern, aber auch ganz besonders den Eltern unserer Jugendlichen ein Gefühl von Sicherheit geben. Wir möchten auf der einen Seite den behördlichen Auflagen gerecht werden und auf der anderen Seite wieder zurück zur Normalität.

Vergangenen Freitag gab es schon einen ersten Testlauf mit den U8/U9 Jugendmannschaften unter den neuen Bedingungen.

 

Was hat sich geändert?

 

-An- und Abreise zum Stadion

-Gesundheitsfragebogen vor dem ersten Training

-Anwesenheitslisten zu jedem Training

-Umziehen erfolgt zu Hause

-Vor jedem betreten des Platzes Hände desinfizieren

-Mindestabstand

 

Dies sind nur einige der Veränderungen, die aber auf dem Weg zurück unumgänglich sind. Diese aufgelistenen Eckpunkte sind untenstehen als weitere Informationen genau nachzulesen oder stehen auch als Download hier bereit.

 

Uns ist es wichtig, dass gerade die Jugendlichen den Vorzug vor dem Herrenbereich erhalten, da sie am meisten unter dem Entzug ihrer sozialen Kontakte gelitten haben, oder sogar noch leiden. Das wollen wir schnell ändern und sie wieder auf den Platz holen.

 

Grund zur Freude wird es auch bei unseren Jugendlichen geben, wenn sie ihre neuen Sportbeutel bekommen.

Der Verein hat sich entschlossen Dank der tatkräftigen Unterstützung der Firma K&M Hiller sowie der Firma Bartz-Bau 500 neue Umhängetaschen zu organisieren, die die Kinder in der nächsten Zeit nutzen sollen. Denn außer ihren Fußballschuhen und einer eigenen Trinkflasche werden sie nichts brauchen, da die Kabinen ja nicht genutzt werden dürfen. Es ist einfach alles anders, aber lösbar.

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei den Sponsoren, auch im Namen aller Spieler, für diese sehr nette Geste bedanken.

 

Allen Aktiven bleibt nur noch zu sagen:

Willkommen zurück in unserer Heimat Grünenthal

[Zurück auf den Platz - Leitfanden für Germania Walsrode - Konzept zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes]

Foto zur Meldung: Germania - Mit Hygienekonzept zurück im heimischen Grünental Stadion
Foto: Germania Testlauf für die Trainingswiederaufnahme mit der U8/U9, im Hintergrund die Jugendtrainer und Vorstandsmitglieder Dennis Bartz und Marc Hiller (v.li.)

Saisonabbruch im Sinne der Kreisvereine

(23.05.2020)

Niedersächsischer Fußballverband einigt sich auf Vorschlag für Verbandstag / Heidekreis zufrieden, Germania und Ciwan profitieren

 

Der Vorstand des Niedersächsischen Fußballverbandes einigte sich in einer Videokonferenz mit den Kreisverbänden auf einen Antrag, die Saison abzubrechen. Absteiger soll es nicht geben, Aufsteiger nach Quotientenregelung. Die Heidekreis-Vereine begrüßen den Entwurf. Die Saison im niedersächsischen Amateur-Fußball soll aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen werden. Darauf einigte sich der Vorstand des Niedersächsischen Fußball-Verbandes (NFV) am Mittwochabend bei einer Videokonferenz mit den Vorsitzenden der 33 Kreise.

[wz-net.de - Saisonabbruch im Sinne der Kreisvereine]

Foto zur Meldung: Saisonabbruch im Sinne der Kreisvereine
Foto: Nach zuvor mehreren Varianten einigten sich Vorstand und Kreisverbände im Niedersächsischen Fußball nun auf ein einmütig getroffenes Modell für den “Notausgang” aus der Saison 2019/20 wegen der Corona-Krise: Saisonabbruch statt Fortsetzung lautet die Maxime. Foto: Thomas Künnig, Foto-Montage: Walsroder Zeitung

NFV-Heidekreis - Verbandsvorstand verständigt sich auf Fahrplan

(29.04.2020)

Bezugsquelle: Aktueller Pressedienst NFV, 28.04.2020, Nr. 52

NFV veröffentlicht Fahrplan zum weiteren Umgang mit der Saison 2019/20

 

 

Der NFV-Verbandsvorstand hat sich in seiner Sitzung vom 28.04.2020 auf einen Fahrplan über die weitere Vorgehensweise hinsichtlich der aktuell bis auf Weiteres unterbrochenen Saison 2019/20 verständigt. Dieser Fahrplan, der auch auf der NFV-Homepage einzusehen ist, sieht zunächst vor, die vielfältigen Vereinsmeinungen zu bündeln und sie zu konkreten Vorschlägen zusammenzufassen.

 

Vor dem Hintergrund, dass Bund und Länder am 6. Mai über mögliche Lockerungen der corona-bedingten Einschränkungen entscheiden, werden die Vorschläge dann in einem weiteren Schritt bewertet, um sodann im Verbandsvorstand die weitere Vorgehensweise spätestens am 11. Mai festzulegen.

 

Anlässlich des vom 18. bis 22. April erhobenen Meinungsbildes in den 33 NFV-Kreisen hatten sich die niedersächsischen Vereine mehrheitlich für einen Abbruch der Saison entschieden.

„Dieses Votum respektieren wir natürlich. Die Vielzahl der unterschiedlichsten Rückkopplungen, die uns unmittelbar und mittelbar danach erreicht haben, zeigt aber auch, dass wir jetzt tiefer in die Thematik einsteigen müssen, weil immer noch ein nicht unerheblicher Informationsbedarf besteht“, erklärte NFV-Präsident Günter Distelrath.

Jedem müsse aber auch klar sein, dass Abbruch nicht gleich Abbruch sei und dass es unterschiedliche rechtlich mögliche Szenarien gebe.

 

Auf der Sitzung einigte sich der NFV-Verbandsvorstand zudem darauf, parallel in die konkrete Planung eines außerordentlichen Verbandstages einzusteigen, weil dieser erforderlich ist, um eines der möglichen Abbruchszenarien zur Umsetzung zu bringen.

Die NFV-Satzung sieht für die Einberufung eine Frist von zehn Wochen vor. Distelrath: „Wir wollen zu einer Entscheidung nicht erst Mitte Juli kommen. Deshalb werden wir rechtlich prüfen, in wie weit sich eine verkürzte Ladungs- und Antragsfrist umsetzen lässt.“

 

Hier finden Sie den am 28.04.2020 beschlossenen Fahrplan für den NFV-Spielbetrieb.

(Anpassungen und Änderungen sind vorbehalten)

 

[Der Fahrplan für den NFV Spielbetrieb]

[nfv.de - Verbandsvorstand verständigt sich auf Fahrplan]

Foto zur Meldung: NFV-Heidekreis - Verbandsvorstand verständigt sich auf Fahrplan
Foto: NFV-Heidekreis - Verbandsvorstand verständigt sich auf Fahrplan

NFV-Heidekreis - Kicker votieren klar für Abbruch

(24.04.2020)

Bezugsquelle: WZ-net.de 24.04.20

Die Vereine des Heidekreises sprechen sich eindeutig gegen den Plan des Niedersächsischen Fußball-Verbandes aus, die wegen Corona unterbrochene Saison im September fortzusetzen. Bei der vom NFV initiierten Kreisumfrage lautete das Votum 27 zu 5 für einen Saisonabbruch....

 

 

[wz-net.de - Heidekreis-Kicker votieren klar für Abbruch]

[NFV.de - Meinungsbildung abgeschlossen - Beratung über Ergebnisse am Freitag]

Foto zur Meldung: NFV-Heidekreis - Kicker votieren klar für Abbruch
Foto: Beim Säen und Bewässern im Grünenthalstadion zeigten sich die engagierten Walsroder Platzpflege-Oldies (von links) Leo Krüger (73) und Gerhard Meyermann (83) auch am Donnerstag noch unverdrossen. Doch Fußball gespielt wird hier diese Saison wohl nicht mehr, wenn es nach dem Willen der Vereine geht. Foto: T. Künning - WZ

Germania - Vorstand für Abruch der Saison 2019/20

(23.04.2020)

Der Vorstand um Vereinsvorsitzenden Georg Krüger  istklar gegen eine Fortführung der Saison 2019/20

 

Aufgrund des folgenden Auzuges aus dem Brief von NFV-Präsident Günter Distelrath, der am 18. April an alle Vereine gemailt wurde,  hat Vereins-Vorsitzender Georg Krüger in Absprache mit dem Gesamtvorstand, den untenstehenden Text mit dem Ergebnis der Meinungsbildung für Germania an den Kreisvorsitzenden Heinrich Eickhoff gesand.

 

NFV-Logo
„Dieses einstimmige Voten hat der Verbandsvorstand des NFV gefasst:

 

Erstens: Die Saison, deren Spielbetrieb aufgrund der behördlichen Anordnungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ruht, bleibt unterbrochen.
Eine Wiederaufnahme in allen Männer-, Frauen- und Jugendligen von der Oberliga abwärts ist zwischen dem 15. August und 1. September vorgesehen. Immer vorausgesetzt, dass die staatlichen Verfügungen dies zulassen.


Zweitens: Der Verbandsvorstand hat beschlossen, dass die Vorsitzenden der 33 FV-Kreise spätestens ab dem 20. April eine Meinungsbildung mit ihren Vereinen zu diesem Votum durchführen. Dieses Meinungsbild bildet dann die Basis für die finale Beschlussfassung des Verbandsvorstandes.“
 

 

Meinungsbildung  Germania:

 

"Wir sind mit der Lösung, dass die Saison am 1. September 2020 fortgeführt werden sollen nicht einverstanden. Wir können überhaupt nicht gewährleisten, dass wir die große Anzahl der Spiele ausrichten können, da wir voraussichtlich auch in der Woche abends Spiele austragen müssten. Allerdings haben wir nur einen Platz mit Flutlicht, der allerdings nur für Jugendspiele geeignet ist. Hinzukommt noch, dass wir überhaupt nicht wissen, ob wir ab September mit den selben Mannschaften spielen können, mit der wir die Saison gestartet haben, weil möglicherweise der eine oder andere den Verein wechselt. Hinzukommt noch, dass man nicht außer Acht lassen darf, dass die Jugendtrainer ehrenamtlich tätig sind. Diese zusätzliche Belastung für sie wäre so groß, dass der eine oder andere überhaupt nicht in der Lage wäre, den zusätzlichen Aufwand zu gewährleisten. Es ließen sich noch weitere Argumente aufführen, aber in Summe bleibt festzuhalten, dass wir diese Lösung für äußerst unglücklich halten. Wir schlagen vor die Saison abzubrechen und die Mannschaften aufsteigen zu lassen, die zum Zeitpunkt des Abbruchs das Recht haben aufzusteigen. Hingegen sollte es keine Absteiger geben."

 

Georg Krüger

- 1.Vorsitzender -

 

Foto zur Meldung: Germania -  Vorstand für Abruch der Saison 2019/20
Foto: Vereinsvorsitzender Georg Krüger und der Vorstand sind klar gegen eine Fortführung der Saison 2019/20

Germania - Frohe Ostertage 2020

(11.04.2020)

Germania Walsrode wünscht auf diesem Wege allen Fans, Mitgliedern, seinen Trainern, ehrenamtlichen Helfern, Gönnern , Sponsoren und Partnern frohe Ostern und erholsame Feiertage.

 

- Der Ball ruht -

 

Lieber Germanen, liebe Fußballfreunde,

mit diesem Ostergruß wende ich mich an euch, um allen in dieser außergewöhnlichen Zeit etwas Mut zu machen.

 

Jeder von uns weiß, dass uns das Coronavirus vor Probleme stellt, wie wir sie als Menschheit bisher noch nicht erlebt haben. Nichts desto trotz kann ich für mich nur sagen, dass ich zur Zeit in keinem anderen Land lieber leben möchte als in Deutschland. Auch wenn die Krankheit bei uns bereits viele Menschenleben gekostet hat und noch mehr Menschen erkrankt sind, ist es jedoch offensichtlich, dass die Auswirkungen von COVID-19 bei uns im Vergleich zu anderen Ländern geringer ausfallen.

 

Leider neigen wir Deutschen häufig dazu zu meckern, auch wenn es uns gut geht. Die letzten Wochen haben jedoch deutlich gezeigt, dass die politisch Verantwortlichen offensichtlich die richtigen Schritte zur richtigen Zeit getroffen haben. Auch wenn die Schließung von Restaurants, Kinos, Geschäften, Firmen etc. für viele Unternehmen und Menschen zum Teil zu finanziellen Engpässen führt, gibt es aus meiner Sicht keine alternative Strategie.

 

COVID-19 hat uns den Krieg erklärt und wir haben bisher nur wenig, was wir dem Virus entgegensetzen können. Die einzigen Waffen in diesem Kampf sind im Moment unser Verstand und unsere Disziplin. Um so schnell wie möglich wieder ein normales Leben führen zu können, bitte ich jeden von euch sich weiteren Möglichkeiten nicht zu verschließen. Das Robert-Koch-Institut hat vor wenigen Tagen die so genannte Corona App veröffentlicht. Außerdem wird erwartet, dass zwischen dem 15. und dem 19. April eine in Europa entwickelte weitere App namens Pepp-PT fertig gestellt sein wird. Beide Apps verfolgen das Ziel frühzeitig zu erkennen, ob man an Corona erkrankt ist, beziehungsweise mit Menschen in Kontakt gekommen ist, die nachweislich mit Corona infiziert sind. Ich halte beide Apps für ausgesprochen hilfreich und appelliere an euch alle, sie sich ebenfalls zu installieren und darauf zu vertrauen, dass der Datenschutz ausreichend gewährleistet ist. Wenn jeder mitmacht und wir auch noch schnellstmöglich die Anzahl der Tests erhöhen und vielleicht auch noch Atemschutzmasken tragen müssen, wird es uns hoffentlich gelingen in wenigen Wochen wieder ein weitgehend normales Leben zu führen.

 

Ein guter Trainer würde sagen, dass es auf die Taktik ankommt, um einen starken Gegner zu besiegen. Wenn wir uns alle an die vorgegebene Taktik halten und jeder mitmacht, werden wir es schaffen, bald wieder einen normalen Tagesablauf zu gestalten, und dann rollt auch endlich wieder der Ball.

 

Ich wünsche euch allen, auch im Namen des gesamten Vorstand, ein frohes Osterfest, erholsame Tage und vor allem viel Gesundheit.

 

Herzliche Grüße und hoffentlich auf bald im Grünenthal-Stadion.

 

Georg Krüger

- 1. Vorsitzender -

 

Germania Ostergruss 2020

Foto zur Meldung: Germania - Frohe Ostertage 2020
Foto: Germania - Frohe Ostertage 2020

+++ Aktuelle Hinweise zur Corona-Krise +++ Spielbetrieb wird bis auf Weiteres ausgesetzt

(07.04.2020)

Bezugsquelle: www.NFV.de vom 03.04.20

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie wird der Fußball in Niedersachsen bis auf Weiteres ruhen ?
___
✖️Das Präsidium des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) hat beschlossen, die ursprünglich bis zum 19. April vorgesehene Aussetzung des Spiel- und Trainingsbetriebes aufgrund der jeweiligen staatlichen bzw. behördlichen Verfügungslage auf unbestimmte Zeit zu
verlängern. ?️
✖️Eine Fortsetzung des Spielbetriebes wird der NFV mindestens zwei
Wochen vorher kommunizieren.
✖️Ebenfalls davon betroffen sind alle
zentralen und dezentralen Maßnahmen der Lehrarbeit (Aus-, Fort-, Weiterbildung) und Talentförderung ?

[Verlängerung der Aussetzung des NFV-Spielbetriebs - bis auf Weiteres -]

[+++ Aktuelle Hinweise zur Corona-Krise +++ Spielbetrieb wird bis auf Weiteres ausgesetzt]

Foto zur Meldung: +++ Aktuelle Hinweise zur Corona-Krise +++ Spielbetrieb wird bis auf Weiteres ausgesetzt
Foto: +++ Aktuelle Hinweise zur Corona-Krise +++ Spielbetrieb wird bis auf Weiteres ausgesetzt

+++ Frist der Spielabsagen im gesamten Verbandsgebiet verlängert +++

(23.03.2020)

Wie der NFV  mitgeteilt hat, wird die Aussetzung des Spielbetriebs bis auf weiteres, mindestens jedoch bis einschließlich den 19.04.2020, verlängert.

 

Das entsprechende Schreiben ging den Vereinen zu. In diesem finden sich noch weitere Maßnahmen, die von den Mitgliedsvereinen und den Gremien der NFV zu beachten sind.

[Aktuelles NFV - Rundschreiben zum Thema]

[Aktuelle Hinweise zur Corona-Krise]

Foto zur Meldung: +++ Frist der Spielabsagen im gesamten Verbandsgebiet verlängert +++
Foto: +++ Frist der Spielabsagen im gesamten Verbandsgebiet verlängert +++

Vorstand - Jahreshauptversammlung 2020 +++ ABGESAGT +++

(15.03.2020)

Aufgrund der aktuellen Situation rund um die Infektionsgefahr und die damit  verbundene, zwingend erforderliche Verlangsamung, der Ausbreitung des Corona-Virus, wird die Jahreshauptversammlung vom 20.März  verschoben.

 

Bleibt gesund !!!

 

Wir sehen uns hoffentlich bald alle wieder am und auf dem Platz !!!

[Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020]

Foto zur Meldung: Vorstand - Jahreshauptversammlung 2020 +++ ABGESAGT +++
Foto: Vorstand - Jahreshauptversammlung 2020 +++ ABGESAGT +++

Germania - +++ Spielabsagen im gesamten Verbandsgebiet +++

(13.03.2020)

Bezugsquelle: www.nfv-heidekreis.de vom 13.03.2020

Im gesamten NFV-Gebiet wird der Spielbetrieb von der Oberliga bis über die Bezirke und Kreise ab sofort bis einschließlich 23.03.2020 eingestellt.

 

 

Betroffen sind die Junioren-, Juniorinnen-, Frauen- und Herrenmannschaften für alle Pflicht- und Freundschaftsspiele.

 

Ebenso wird empfohlen den Trainingsbetrieb in diesem Zeitraum auszusetzen.

 

Mitte nächster Woche wird vom NFV-Präsidium über weiterführende Maßnahmen beraten.

Foto zur Meldung: Germania - +++ Spielabsagen im gesamten Verbandsgebiet +++
Foto: (Foto:THeinke)

Vorstand - Jahreshauptversammlung 2020 +++ SAVE THE DATE +++

(05.03.2020)

Germania Walsrode von 1916 e.V. - Einladung -

zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 20. März  2019,

um 19.30 Uhr im Clubheim "Bei Germania"

im Grünenthal-Stadion.

 

Tagesordnung

1. Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung

2. Totenehrung

3. Ehrungen

4. Bericht des 1. Vorsitzenden und aus den Abteilungen

5. Bericht des Kassenprüfers, Entlastung des Schatzmeisters/Vorstandes und Genehmigung des Haushaltes 2020

6. Satzungsänderung

7. Anträge

8. Verschiedenes

 

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 29.April 2019 liegt ab sofort im Vereinsheim aus.

 

Anträge sind bis zum 13. März 2020 schriftlich beim 1. Vorsitzenden Georg Krüger, Lohbergs Kamp 11, 29664 Walsrode , einzureichen.

[Einladung zur Jahreshauptversammlung 2021 / Tagesordnung]

Foto zur Meldung: Vorstand - Jahreshauptversammlung 2020 +++ SAVE THE DATE +++
Foto: Vorstand - Jahreshauptversammlung 2020 +++ SAVE THE DATE +++

Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.7

(05.03.2020)

*** Und da ist er wieder ***

! Unser ECHO, zum ersten Heimspieltag in diesem Jahr im "Grüni"!

 

Germanen-Echo Nr.7 - SG Nordheide

 

Wie immer aktuell zu jedem Heimspielttag unsere Stadionzeitung "Germanen-Echo" hier als Download.

 

Nach der dunklen und nicht ganz so kalten Jahreszeit kommen die ersten Sonnenstrahlen heraus, und wir freuen uns, dassder Ball nun endlich wieder rollt.

 


"Das Spiel gegen die SG Nordheide wird der erste Gradmesser, um zu erkennen, wie gut unsere Mannschaft aus der Winterpause kommt. Auch wenn die SG Nordheide nominell weit von uns entfernt ist, ist davon auszugehen, dass sich die Jungs voll reinhauen werden, um uns ein Bein zu stellen."

 

Neugierig geworden, dann schnell weiterlesen !!! Einfach auf den untenstehenden Link klicken und alle weiteren News in und Rund um das "Grünenthal Stadion" erfahren.

 

Die Redaktion wünscht viel Spass dabei!

 

Auch im Archiv jederzeit abrufbar....

 

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Interwals GmbH, unserem Partner in Sachen "Printmedien", für die Gestaltung.

 

Interwals Internet- Werbeagentur

[Germanen-Echo Nr.8 - SG Nordheide 08.03.2020]

Foto zur Meldung: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.7
Foto: Germanen-Echo Nr.8 - SG Nordheide 08.03.2020

Germania - Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2020

(20.12.2019)

Germania Walsrode wünscht allen Fans, Freunden und Sponsoren des Vereins frohe Weihnachten und ein besinnliches Weihnachtsfest!

 

 

 

 

 

Ein besonderer Dank gilt unseren ehrenamtlichen Helfern und Gönnern, die Germania Walsrode das ganze Jahr 2019 unterstützt haben.

 

Alle Mannschaften, alle Trainer und der Vorstand bedanken sich herzlich bei Euch für die Unterstützung im abgelaufenen Jahr und wünschen ein frohes, erfolgreiches und gesundes neues Jahr 2020.

 

Weihnachtsdeokoration_1

Germania Weihnachtsgruss 2019 Spruch

 

Schneeflocke

Foto zur Meldung: Germania - Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2020
Foto: Germania - Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2020

Germania - Weihnachtsfeier 2019 - Herren zu Gast beim "Prinz"

(17.12.2019)

Prinz Sportsbar komplett gemietet ?
Gemeinsame Weihnachtsfeier? aller drei Herrenmannschaften im Prinz.

SGW Germania Walsrode 1. Herren
SGW Germania Walsrode 2. Herren
Germania Walsrode 3.Herren

Foto zur Meldung: Germania  - Weihnachtsfeier 2019 - Herren zu Gast beim "Prinz"
Foto: Germania - Weihnachtsfeier 2019 - Herren zu Gast beim "Prinz"

Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Winterpause

(12.12.2019)

*** Die Redaktion wünscht allen Freunden des runden Leders eine entspannt Fussballpause und weiterhin eine schöne Adventszeit ! ***

 

Advent

1.Advent_Lichtlein

 

Unser Germanen-Echo ...

Auch im Archiv jederzeit abrufbar....

 

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Interwals GmbH, unserem Partner in Sachen "Printmedien", für die Gestaltung.

 

Interwals Internet- Werbeagentur

Foto zur Meldung: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Winterpause
Foto: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Winterpause

Germania - 34. WZ-WinterCup

(12.12.2019)

Bezugsquelle: wz-net.de 11.12.19

Auslosung: 34. WZ-Cup wirft Schatten voraus

 

Traditionsreiches Hallenfußball-Turnier steigt am 18. Januar 2020 in der Walsroder Schulzentrumshalle mit 16 Mannschaften

 

Am Sonnabend, 18. Januar 2020, steigt der WZ-Cup, das traditionsreichste Fußball-Hallenturnier der Region, bereits zum 34. Mal. Der “Budenzauber” wird in der Sporthalle des Walsroder Schulzentrums ausgetragen. Dabei bleibt es - auf vielfachen Wunsch von Aktiven und Zuschauen - beim Sonnabend als Turniertag...

 

...Es wird jeweils zehn Minuten gespielt. Beginn ist um 12 Uhr, die Halbfinalspiele sind für zirka 18 Uhr vorgesehen, die Siegerehrung um 18.45 Uhr. Für eine Rundum-Versorgung mit allem, was das Zuschauer-Herz (und vor allem der Magen) begehrt, sorgt das bewährte Buffet-Team von Germania Walsrode.

 

Auslosung WZ-Cup 2020

Gruppe A:

MTV SoltauTuS

Eintracht Ostenholz

SVV Rethem

FG Fulde-Stellichte

 

Gruppe B:

SV Ciwan Walsrode

Heidmark

SG Benefeld-Cordingen

SG Nordheide

 

Gruppe C:

Eintracht Leinetal

FG Düshorn/Krelingen

SG Bomlitz-Lönsheide

SG Allertal

 

Gruppe D:

SV Lindwedel-Hope

SV Böhme

SV Munster

Germania Walsrode

 

[wz-net.de - Auslosung: 34. WZ-Cup wirft Schatten voraus]

Foto zur Meldung: Germania - 34. WZ-WinterCup
Foto: Germania - 34. WZ-WinterCup

Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.6

(23.10.2019)

*** Und da ist er wieder ***

! Unser ECHO, zum letzten Heimspieltag in diesem Jahr im "Grüni"!

 

Germanen-Echo Nr.6 - SV Schülern

 

Wie immer aktuell zu jedem Heimspielttag unsere Stadionzeitung "Germanen-Echo" hier als Download.

 

..."36 Punkte und Pokal 1/2 Finale = 17 Spiele in Folge ungeschlagen !!!! ...

 

 

 

....Wir, das Trainerteam und die Mannschaft, möchten uns auf diesen Wege nochmal für die tolle Unterstützung recht herzlich bedanken. Da es das letzte Heimspiel dieses Jahr ist, Frohes Fest, Guten Rutsch und wir sehen uns spätestens am 08.03.2020 um 15 Uhr gegen Nordheide im Grünchen
wieder.
"…

 

Neugierig geworden, dann schnell weiterlesen !!! Einfach auf den untenstehenden Link klicken und alle weiteren News in und Rund um das "Grünenthal Stadion" erfahren.

 

Die Redaktion wünscht viel Spass dabei!

 

Auch im Archiv jederzeit abrufbar....

 

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Interwals GmbH, unserem Partner in Sachen "Printmedien", für die Gestaltung.

 

Interwals Internet- Werbeagentur

[Germanen-Echo Nr.6 - SV Schülern 27.10.2019]

Foto zur Meldung: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.6
Foto: Germanen-Echo Nr.6 - SV Schülern 27.10.2019

Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.5

(04.10.2019)

*** Und da ist er wieder ***

! Unser ECHO, wie immer aktuell zum Heimspieltag im "Grüni"!

 

Germanen-Echo Nr.5 - TSV Wietzendorf  06.10.19

 

Wie immer aktuell zu jedem Heimspielttag unsere Stadionzeitung "Germanen-Echo" hier als Download.

 

..."Mit dem heutigen Gegner erwarten wir den Mitabsteiger
aus der Vorsaison, die genauso wie wir es geschafft haben, den Kader fast komplett zusammen zu halten und mit einer neuen Führung den Wiederaufstieg anstreben.


Sie sind wie wir, in dieser Saison noch ungeschlagen und überzeugen bislang mit der besten Abwehr der Liga, die es heute zu knacken gilt"…

 

Neugierig geworden, dann schnell weiterlesen !!! Einfach auf den untenstehenden Link klicken und alle weiteren News in und Rund um das "Grünenthal Stadion" erfahren.

 

Die Redaktion wünscht viel Spass dabei!

 

Auch im Archiv jederzeit abrufbar....

 

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Interwals GmbH, unserem Partner in Sachen "Printmedien", für die Gestaltung.

 

Interwals Internet- Werbeagentur

[Germanen-Echo Nr.5 - TSV Wietzendorf 06.10.2019]

Foto zur Meldung: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.5
Foto: Germanen-Echo Nr.5 - TSV Wietzendorf 06.10.2019

I.Herren - Keine Tore für Fulde-Stellichte und Germania

(30.09.2019)

Kreisliga Heidekreis: FG Fulde-Stellichte – Germania Walsrode, 0:0 (0:0), Walsrode

 

Auch die FG Fulde-Stellichte konnte Germania Walsrode kein Bein stellen. Somit bleibt Germania Walsrode auch am 8.Spieltag ungeschlagener Spitzenreiter in der Kreisliga.

 

 

 

Die Germania Walsrode wurde gegen FG Fulde-Stellichte am Sonntag der eigenen Favoritenstellung nicht gerecht und kam über ein 0:0 nicht hinaus. FG Fulde-Stellichte stellte sich einer schweren Aufgabe und konnte schließlich erhobenen Hauptes vom Feld gehen. ...

[Fussball.de - Spielbericht FG Fulde-Stellichte - Germania Walsrode]

Foto zur Meldung: I.Herren - Keine Tore für Fulde-Stellichte und Germania
Foto: I.Herren - Keine Tore für Fulde-Stellichte und Germania

U10: E2-Jugend - Neuer Trikotsatz

(25.09.2019)

Pünktlich zum Start der Punktspielrunde 2019/20

 

Zum Saisonstart erhielten unsere E2-Junioren einen neuen Trikotsatz. Trainer Georg Krüger und die Mannschaft bedankten sich beim Sponsor dem Ehepaar  Dr. Klaus-Rüdiger und Barbara Bernert  für die tolle Unterstützung und jeder Menge Tore beim anschliessenden Punktspiel.

 

 

Der neue Trikotsatz brachte gleich den gewünschten Erfolg. Mit der optimale Ausbeute von neun Punkten aus drei bisher absolvierten Spielen, stehen die jungen Germanen bisher an der Spitze ihrer Liga (1.Kreisklasse).

 

Das Ehepaar Bernert freut es besonders, haben sie somit auch ihrem Enkel Glück gebracht, der Spieler in dieser Mannschaft ist.

 

Toll, dass auch unsere Großeltern auf diese Weise im Verein Unterstützung leisten.

 

Herzlichen Dank !!! Ganz große Klasse !!!

Foto zur Meldung: U10: E2-Jugend - Neuer Trikotsatz
Foto: U10: E2-Jugend - Neuer Trikotsatz

I.Herren - "Sportliche" Verabschiedung von Nico Stradtmann

(24.09.2019)

 

Nach 16 Jahren "Blau-Weiß" nun für die FG Fulde-Stellichte aktiv/ Als G-Jugend Trainer aber weiter am Ball für den Fussball-Nachwuchs

 

 

 

Mit Nico Stradtmann verabschiedete Germania am vergangen Sonntag im Vorfeld des Kreisligaspiels der I.Herren gegen die SG Allertal sportlich ein wahres Fussball-Urgestein. Nach 16 Jahren in den traditionellen Germanen-Farben wollte der 34-Jährige Innenverteidiger einfach nochmal etwas neues ausprobieren und läuft nun in "Schwarz-Weiß" auf.

 

Doch so ganz hat Stradtmann den Germanen nicht den Rücken gekehrt. Denn zusammen mit Bernd Joachim, seinem langjährigen Coach in der I. Herren, hat er als Trainer-Duo die neu gegründete G-Junioren-Mannschaft übernommen, in der auch sein 2014 geborener Sohn Leo spielt. Der zweite Filius Jano ist zwei Jahre jünger und zurzeit somit eher noch als  „Maskottchen“ dabei.

 

Auf dem Fussballplatz als Spieler gibt es bereits am 29.September ein Wiedersehen mit Nico Stradtmann. Denn dann steht das Kreisligaspiel zwischen der FG Fulde-Stellichte und seiner alten Truppe auf dem Spielplan.

 

"Alles Gute weiterhin Nico"

 

 

I.Herren - Verabschiedung Nico Stradtmann_01 (2)

 

I.Herren - Verabschiedung Nico Stradtmann_01 (3)

 

Foto zur Meldung: I.Herren - "Sportliche" Verabschiedung von Nico Stradtmann
Foto: I.Herren - "Sportliche" Verabschiedung von Nico Stradtmann

Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.4

(20.09.2019)

*** Und da ist er wieder ***

! Unser ECHO, wie immer aktuelle zum Heimspieltag!

 

Germanen-Echo Nr.4 - FG Düshorn/Krelingen 21.09.2019 -

 

Wie immer aktuell zu jedem Heimspielttag unsere Stadionzeitung "Germanen-Echo" hier als Download.

 

"- Traumstart -
Liebe Germanen,
fünf Siege ein Unentschieden und nach sechs Spielen
ungeschlagen!"

...

"Beim heutigen Spiel gegen die FG Düshorn/Kreglingen erwarten wir einen
hochmotivierten Gegner, der uns sehr gerne ein Bein stellen möchte."

...

Neugierig geworden, dann schnell weiterlesen !!! Einfach auf den untenstehenden Link klicken und alle weiteren News in und Rund um das "Grünenthal Stadion" erfahren.

 

Die Redaktion wünscht viel Spass dabei!

 

Auch im Archiv jederzeit abrufbar....

 

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Interwals GmbH, unserem Partner in Sachen "Printmedien", für die Gestaltung.

 

Interwals Internet- Werbeagentur

[Germanen-Echo Nr.4 - FG Düshorn_Krelingen 21.09.2019]

Foto zur Meldung: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.4
Foto: Germanen-Echo Nr.4 - FG Düshorn_Krelingen 21.09.2019

Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.3

(05.09.2019)

*** Und da ist er wieder ***

! Unser ECHO ist aus der Sommerpause zurück !

 

Germanen-Echo Nr.3 - Breloher SC 08.09.2019 -

 

Wie immer aktuell zu jedem Heimspielttag unsere Stadionzeitung "Germanen-Echo" hier als Download.

 

"zehn Punkte aus vier Spielen bei unserer ersten Herren und überwiegend positive Ergebnisse in der zweiten und dritten Herren sowie in der Jugend werfen einen sehr positives Licht auf unsere Mannschaften "

...

 

 

Mindestens genauso erfreulich ist die Tatsache, dass wir diese Saison ZEHN Jugendmannschaften gemeldet und somit  von der G- bis zur C-Jugend mindestens jeweils eine Mannschaft am Start haben."

 

Neugierig geworden, dann schnell weiterlesen !!! Einfach auf den untenstehenden Link klicken und alle weiteren News in und Rund um das "Grünenthal Stadion" erfahren.

 

Die Redaktion wünscht viel Spass dabei!

 

Auch im Archiv jederzeit abrufbar....

 

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Interwals GmbH, unserem Partner in Sachen "Printmedien", für die Gestaltung.

 

Interwals Internet- Werbeagentur

[Germanen-Echo Nr.3 - Breloher SC - 08.09.2019]

Foto zur Meldung: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.3
Foto: Germanen-Echo Nr.3 - Breloher SC 08.09.2019

Vorstand - Traueranzeige

(08.06.2019)

Am 25. Mai 2019 verstarb unser Sportkamerad und
langjähriges Vereinsmitglied

- Willy Surdyk -


Mit Willy verlieren wir einen tollen und hilfsbereiten
Menschen.


Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.


Germania Walsrode von 1916 e.V.
- Der Vorstand -

 

Willy Surdyk

Foto zur Meldung: Vorstand - Traueranzeige
Foto: Vorstand - Traueranzeige

Germania - 70 Jahre Grünenthal: “Ich erinnere mich”

(08.06.2019)

Bezugsquelle wz-net.de 08.06.19

Pfingstsonnabend fiel im Jahr 1949 auf den 5. Juni. Also fast auf den Tag genau vor 70 Jahren wurde das Walsroder Fußball-Stadion im Grünenthal nach dem Zweiten Weltkrieg offiziell wiedereröffnet.

 

Die Wahrscheinlichkeit, dass das Stadion - die Heimat von Germania Walsrode - seinen 75. Geburtstag erlebt, ist angesichts der konkreten Bebauungspläne sehr gering. Also dürfte dieses “Jubiläum” das letzte sein für die Kicker-Kultstätte im Heidekreis.

 

“Ich erinnere mich noch genau an die Eröffnung und das Sportfest”, blickt Walter Stadtländer zurück. Der 1935 geborene Bäckermeister im Ruhestand war als 14-Jähriger live dabei und hat später selbst in der I. Herren der Germanen gespielt...

 

Walter Stadtländer wurde 2018 für 70-jährige Vereinstreue von Germania Walsrode geehrt. Der Bäckermeister im Ruhestand erinnerte sich im heimischen Garten für die WZ an die Wiedereinweihung des Grünenthal-Stadions 1949, die er als 14-jähriger Junge miterlebte. ho

 

Am 3. August 1931 fand die Einweihung des Grünenthal-Stadions und die Übergabe an Germania statt. Durch den Zweiten Weltkrieg war “dieser Platz wohl in Mitleidenschaft gezogen worden”, vermutet der Walsroder Historiker Dr. Stephan Heinemann, “in der Verdener Straße wurden 1945 zum Beispiel einige der dort noch stehenden Scheunen von den Engländern in Brand geschossen.” Der Platz entsprach auch nicht mehr den Anforderungen, sodass es im Frühjahr 1948 Bestrebungen für die (Wieder-)Errichtung eines ganz neuen Stadions gab.

[wz-net.de - 70 Jahre Grünenthal: “Ich erinnere mich”]

Foto zur Meldung: Germania - 70 Jahre Grünenthal: “Ich erinnere mich”
Foto: Das war die I. Herren von Germania Walsrode aus der Saison 1948/49. Als Dritter von links steht in der hinteren Reihe Hans-Heinrich Stadtländer, der acht Jahre ältere Bruder Walters. SGW

Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.13

(17.05.2019)

Und da ist er wieder, unser ECHO !

 

Germanen-Echo Nr.13 - SV Lindwedel-Hope 19.05.19

 

Wie immer aktuell zu jedem Heimspielttag unsere Stadionzeitung "Germanen-Echo" hier als Download.

 

"Nach der Niederlage beim MTV Soltau und den parallel verfolgten Siegen von Vorwerk Celle und der Eintracht aus Elbmarsch haben wir nur noch eine theoretische Chance den Relegationsplatz zu verlassen...
...Unser Ziel muss es daher sein, unsere Leistung aus der Partie in Soltau zu verinnerlichen und den Glauben an den Verbleib in der Liga nie aufzugeben! "

 

Neugierig geworden, dann schnell weiterlesen !!! Einfach auf den untenstehenden Link klicken und alle weiteren News in und Rund um das "Grünenthal Stadion" erfahren.

 

Die Redaktion wünscht viel Spass dabei!

 

Auch im Archiv jederzeit abrufbar....

 

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Interwals GmbH, unserem Partner in Sachen "Printmedien", für die Gestaltung.

 

Interwals Internet- Werbeagentur

[Germanen-Echo Nr.13 - SV Lindwedel-Hope 19.05.2019]

Foto zur Meldung: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.13
Foto: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.13

Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.12

(02.05.2019)

Und da ist er wieder, unser ECHO !

 

Germanen-Echo Nr.12 - SG Scharmbeck - Pattensen 05.05.19

 

Wie immer aktuell zu jedem Heimspielttag unsere Stadionzeitung "Germanen-Echo" hier als Download.

 

..."Nach unserer Partie am vergangenen Dienstag bei der SG Nordheide, konnten wir nicht die gewünschten Punkte einfahren"

"das Entscheidende in einer solchen Situation ist, wie geht man damit um…?  Schiebt man die Schuld auf Dritte? Der Ball zu weich, das Gras zu hoch oder was auch immer…Oder, man besinnt sich auf seine Stärken!


Heute kann es nur heißen, verlorenen Boden wieder gut machen und mit Vollgas in die letzten Partien starten! "...

 

Neugierig geworden, dann schnell weiterlesen !!! Einfach auf den untenstehenden Link klicken und alle weiteren News in und Rund um das "Grünenthal Stadion" erfahren.

 

Die Redaktion wünscht viel Spass dabei!

 

Auch im Archiv jederzeit abrufbar....

 

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Interwals GmbH, unserem Partner in Sachen "Printmedien", für die Gestaltung.

 

Interwals Internet- Werbeagentur

[Germanen-Echo Nr.12 - SG Scharmbeck-Pattensen 05.05.19]

Foto zur Meldung: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.12
Foto: Germanen-Echo Nr.12 - SG Scharmbeck-Pattensen 05.05.19

Germania - Fröhliche Ostern 2019

(18.04.2019)

Germania Walsrode wünscht allen Fans, Mitgliedern, seinen Trainern, ehrenamtlichen Helfern, Gönnern , Sponsoren und Partnern frohe Ostern und erholsame Feiertage.

 

Bitte beachtet, dass auch wir uns auf die Suche nach bunten Ostereiern begeben und deswegen von Karfreitag, dem 19.04. bis Ostermontag, dem 22.04. keine Spiele absolviert werden können.

 

Wir wünschen Euch ein schönes Osterfest und vielleicht sieht man sich ja bald wieder bei dem ein oder anderen Spielchen bei uns im Grüni !

Ostergruss 2019

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Germania - Fröhliche Ostern 2019
Foto: Germania - Fröhliche Ostern 2019

Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.11

(11.04.2019)

Und da ist er wieder, unser ECHO !

 

Germanen-Echo Nr.11 - TV Jahn Schneverdingen - 14.04.19

 

Wie immer aktuell zu jedem Heimspielttag unsere Stadionzeitung "Germanen-Echo" hier als Download.

 

...",dass wir von der ersten bis zur letzten Minute voll konzentriert sein müssen, wollen wir nicht einem Rückstand
hinterherlaufen. Genauso wie dem Fakt, dass wir in der Lage sind immer ein Tor zu erzielen, um ein Spiel zu drehen.


Wir wissen, dass es keine blutleeren Auftritte mehr geben darf,
wollen wir auch in der kommenden Saison, auf spannende Derbys hoffen.
"...

 

Neugirig geworden, dann schnell weiterlesen !!! Einfach auf den untenstehenden Link klicken und alle weiteren News in und Rund um das "Grünenthal Stadion" erfahren.

 

Die Redaktion wünscht viel Spass dabei!

 

Auch im Archiv jederzeit abrufbar....

 

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Interwals GmbH, unserem neuen Partner in Sachen "Printmedien", für die Überarbeitung und tolle Neugestaltung.

 

Interwals Internet- Werbeagentur

[Germanen-Echo Nr.11 - TV Jahn Schneverdingen 14.04.19]

Foto zur Meldung: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.11
Foto: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.11

Germania - Jahreshauptversammlung 2019 - Ehrung seiner Mitglieder

(04.04.2019)

Aufschwung bei der Jugend

Bezugsquelle: WZ-Ausgabe vom 04.04.19

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung am vergangenen Wochenende ehrte Germania Walsrode auch einige verdiente und langjährige Vereinsmitglieder.

 

Günter und Renate Strube wurden zur Ehrenmitgliedern ernannt. Weitere Ehrungen für besondere Verdienste: Willy Surdyk (Präsentkorb), Werner Meyer (Silberne Ehrennadel), Susanne Müller, Henning Meyer, (Gutscheine), Gerd Meyermann.
40-jährige Mitgliedschaft: Eberhard Raschow; 20-jährige Mitgliedschaft: Christian Strehl, Ingo Schlüter, Leif Schlüter.
Jugendleiter Henning Heemann zeigt sich sehr zufrieden über die positive Entwicklung innerhalb der Abteilung Besonders gewürdigt wurde außerdem die positive Entwicklung  der Jugendarbeit in den vergangenen zwei Jahren unter Jugendleiter Henning Heemann mit seinem Stellvertreter Jan Suhren und dem gesamten Mitarbeiterteam.


Mit aktuell zehn Jugendteams hat sich die Zahl der Germania-
Nachwuchsmannschaften in den vergangenen zwei Jahren mehr als verdoppelt, laut Jugendleiter Heemann wird es zur nächsten Saison auch erstmals wieder eine 11er-C-Jugend-
Mannschaft geben, die auch die Basis für spätere mögliche Aufstiegsansprüche der I. Herren im Bezirk darstellen würde.

 

Foto zur Meldung: Germania - Jahreshauptversammlung 2019 - Ehrung seiner Mitglieder
Foto: Die geehrten Mitglieder (v.l.) Werner Meyer, Vorsitzender Georg Krüger, Leif Schlüter, Willy Surdyk, Christian Strehl, Günter Strube, Ingo Schlüter, Renate Strube, Susanne Müller, es fehlen Gerd Meyermann und Eberhard Raschow

Germania - Jahreshauptversammlung 2019 - Vorstand um Krüger bestätigt

(02.04.2019)

Sportlich prekäre Lage / Zweifel an  Stadionplänen in Eckernworth und Fusion

Bezugsquelle: WZ-Ausgabe vom 01.04.19 von Thomas Künning

 

Finanziel gesund , sportlich "in einer äußerst prekären Situation" - das ist das Gefühlsbad, das Germania Walsrodes 1.Vorsitzender Gerog Krüger nach einem Jahr an der Spitze den nur 40 anwesenden Mitgliedern bei der Jahreshauptversammlung des sportlich im Herrenbereich stark angeschlagenen Traditionsvereins am vergegangenen Freitagabend im Clubheim auseinander setzte.

 

Als Hoffnungsschimmer verwies Krüger auf die in den vergangenen zwei Jahren stark positive Entwicklung im  Jugendbereich sowie auf eine deutlichen Zuwachs um 88 Mitglieder im vergangenen Jahr, größtenteils Kinder und Jugendliche, mit denen der Fußballverein insgesamt 359 Mitglieder zählt.

 

Breiten Raum nahm die Betrachtung der sportlich höchst kritischen Situation sowohl der I. als auch der II.Herren ein, wobei der Vorsitzende die sportliche Stellungnahme den Trainern überließ. Für die I. Herren sprach der bisherige Trainer und langjährige Mannschaftskopf Christian Strehl in Vertretung für seinen gerade erst verpflichteten Nachfolger Bernd Joachim. Strehl warnte vor einem drohenden Abstieg, der „sehr schmerzlich“ würde, versprach aber unter dem neuen Trainer auch neues „Feuer“, um den Klassenerhalt in der Bezirksliga noch zu retten.

 

Für die I. Herren sprach der bisherige Trainer und langjährige Mannschaftskopf Christian Strehl in Vertretung für seinen gerade erst verpflichteten Nachfolger Bernd Joachim

 

Weitere kritische Betrachtungen übernahm der Vorsitzende Georg Krüger zu den vom VfB Walsrode inzwischen bereits für gescheitert erklärten Bemühungen um eine Fusion mit dem Stadtrivalen sowie zum geplanten Stadionneubau.
In einer Vielzahl von gemeinsamen Treffen mit dem VfB seien bereits viele gemeinsame Pläne erarbeitet worden, als es jedoch um den Vereinsnamen ging, hätten sich die Vertreter vom VfB keine Konstellation vorstellen können, in der das Wort Germania vorkomme, verwies Krüger auf das Problem mit der Namensgebung - wie es zuvor auch der VfB bereits mit Fingerzeig in Richtung Germania ebenfalls getan hatte.

 

Mit Blick auf den bevorstehenden Verkauf des Grünenthalstadions und den Umzug in die von der Stadt Walsrode geplante neue zentralen Spielstätte für alle drei Walsroder Fußball-Vereine äußert der Germania-Vorsitzende
Zweifel, dass die von einem Gutachter ausgearbeitete Variante mit dem möglichen Ausbau des Eckernworthstadions die erwarteten Bedingungen erfülle: „Man darf aus unserer Sicht auch erwarten, das wir eine neue Spielstätte erhalten, die unseren Bedürfnissen entspricht“, so Krüger.

 

Finanziell sieht sich der Verein nach der positiven Entwicklung der vergangenen Jahre solide aufgestellt, so konnten die erwarteten Einnahmen im vergangenen Jahr sogar von 99.000
auf 106.000 Euro gesteigert  und so ein Plus von 7.000 Euro erwirtschaftet werden. Insgesamt verfügt Germania damit über
20.000 Euro Rücklagen.

 

Für besondere Verdienste um den Verein ernannte Georg Krüger seinen Amtsvorgänger Günter Strube ebenso wie dessen Ehefrau Renate zu Ehrenmitgliedern. Der Ex-Rekord-Vorsitzende Strube fungierte dann auch gleich als Wahlleiter bei
den aktuellen Vorstandswahlen und konnte seinem Nachfolger Georg Krüger nach dessen erstem Amtsjahr zur einstimmigen Wiederwahl gratulieren. Auch der weitere Vorstand wurde einstimmig bestätigt, neu hinzugekommen ist lediglich Christian Strehl als Beisitzer für die von diesem Posten auf eigenen Wunsch ausgeschiedene Susanne Müller.

 

Vorstand   Germania  Walsrode 2019  auf einem Blick (gewählt für zwei Jahre)

 

1.Vorsitzender                          Georg Krüger

 

 

2.Vorsitzender                          Hendrik  Kloppert

 

2.Vorsitzender                          Marc Hiller

 

3.Vorsitzender                          Michael Dröscher

 

3.Vorsitzender                          Dennis Bartz

 

 

Leiter Allgem. Verwaltung          Hendrik  Kloppert

 

Leiter Finanzverwaltung             Elke Hogrefe

 

Schriftführerin                           Marlen  Hellberg

 

 

Leiter Fußball Senioren             Leif Schlüter

 

Stellv. Leiter Fußball Senioren   Jens Feldmann

 

 

 

Leiter Jugenabteilung               Henning  Heemann

 

Stellvertr. Jugendabteilung        Jan  Suhren

 

Schiedsrichterobmann             Andreas Filter

 

Sozialwart                              Jan Suhren

 

 

1. Beisitzer                             Christian Strehl

 

2. Beisitzer                             Björn Dageförde

Foto zur Meldung: Germania - Jahreshauptversammlung 2019 - Vorstand um Krüger bestätigt
Foto: Germania-Vorsitzender Georg Krüger (li.) ernannte seinen Amtsvorgänger Günter Strube und dessen Frau Renate zu Ehrenmitgliedern aufgrund ihrer Verdienste um den Verein. tk

Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.10

(28.03.2019)

Und da ist er wieder, unser neugestalteter ECHO !

 

Germanen-Echo Nr.10 - MTV Borstel-Sangenstedt - 31.03.19

 

Wie immer aktuell zu jedem Heimspielttag unsere Stadionzeitung "Germanen-Echo" hier als Download.

 

..."Wir müssen also ab der ersten Minute, voll da sein und auch im Laufe der Partie, nie unsere Konzentration verlieren. In Punkto Einsatz und Aggressivität, müssen wir auch für jeden
einzelnen von euch, neue Maßstäbe setzten.

 

Das hat die Partie in Essel deutlich gezeigt!
Abstiegskampf hat das Wort „KAMPF“ schon enthalten und das
muss unser Ansatz sein!
"...

 

Neugirig geworden, dann schnell weiterlesen !!! Einfach auf den untenstehenden Link klicken und alle weiteren News in und Rund um das "Grünenthal Stadion" erfahren.

 

Die Redaktion wünscht viel Spass dabei!

 

Auch im Archiv jederzeit abrufbar....

 

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Interwals GmbH, unserem neuen Partner in Sachen "Printmedien", für die Überarbeitung und tolle Neugestaltung.

 

Interwals Internet- Werbeagentur

[Germanen-Echo Nr.10 - MTV Borstel-Sangenstedt 31.03.2019]

Foto zur Meldung: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.10
Foto: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.10

Germania - Jahreshauptversammlung 2019 +++ SAVE THE DATE +++

(28.03.2019)

Germania Walsrode lädt seine Mitglie-derzurJahreshauptversammlung am

kommenden Freitag, 29. März, um 19.30 Uhr ins Clubheim „Bei Germania“ im Grünenthal-Stadion ein.

 

Auf dem Programm stehen Wahlen sowie die Berichte des Vorsitzenden und aus den Abteilungen. Ferner ist der Bericht über die Finanzen und Ehrungen vorgesehen. Das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 13. April 2018 hängt im Vereinsheim zur Einsicht aus.

 

 

 

Am Freitag haben wir die  Möglichkeit, uns als Verein geschlossen zu präsentieren. Es gibt neben dem Herrenbereich, indem es vielleicht nicht gerade rosig aussieht, einen Zuwachs an Mitgliedern und einen erfreulichen Trend in der Jugendabteilung zu vermelden. Das wirkt aber erst so richtig gut, wenn man nicht mit 30 Leuten im Clubheim sitzt. Daher der Aufruf an alle Spieler und passiven Mitglieder!

 

Bitte kommt am Freitag ins Stadion und präsentiert gemeinsam unseren Verein.

 

Es sollte das Anliegen eines jeden Vereinsmitglied sein, den Verein bestmöglich zu präsentieren, besonders in einer für uns alle ganz entscheidenden Phase für unsere Zukunft.

Sportliche Entwicklung, Stadionneubau sind die Themen der Zukunft und dazu braucht es jeden von euch! Jeder von euch ist ein Zahn in diesem Rad. Kommt und packt mit an.

 

Also auf geht´s, nur gemeinsam sind wir stark ! Wir freuen uns auf Euch !!! 

 

#nurdiesgw

 

Bis Freitag dann...

 

- Der Vorstand -

[Einladung zur Jahreshauptversammlung 2019]

Foto zur Meldung: Germania - Jahreshauptversammlung 2019 +++ SAVE THE DATE +++
Foto: Germania - Jahreshauptversammlung 2019 +++ SAVE THE DATE +++

Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.9

(14.03.2019)

Und da ist er wieder, unser neugestalteter ECHO !

 

Germanen-Echo Nr.9 - SC Vorwerk Celle - 17.03.19

 

Wie immer aktuell zu jedem Heimspielttag unsere Stadionzeitung "Germanen-Echo" hier als Download.

 

..."Das 1.Heimspiel war ein wichtiger Wegweiser in die nächsten Wochen. Bei typischem Germanen-Wetter, konnten wir ein verdienten 1-0 Sieg gegen den Tabellenvierten MTV Egestorf einfahren. Wie sagt man so schön: Ein dreckiger Sieg!!! "...

 

Neugirig geworden, dann schnell weiterlesen !!! Einfach auf den untenstehenden Link klicken und alle weiteren News in und Rund um das "Grünenthal Stadion" erfahren.

 

Die Redaktion wünscht viel Spass dabei!

 

Auch im Archiv jederzeit abrufbar....

 

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Interwals GmbH, unserem neuen Partner in Sachen "Printmedien", für die Überarbeitung und tolle Neugestaltung.

 

Interwals Internet- Werbeagentur

[Germanen-Echo Nr.9 -SC Vorwerk Celle 17.03.19]

Foto zur Meldung: Germanen-Echo +++ Aktuell +++ Nr.9
Foto: Germanen-Echo Nr.9 - SC Vorwerk Celle 17.03.2019

Germania - Internationale Wochen gegen Rassismus

(12.03.2019)

"Der deutsche Fußball steht für Fair Play und gegenseitigen Respekt.

 

Deshalb unterstützt Germania Walsrode die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“. Wir sehen nicht tatenlos zu, wenn Hetze und Gewalt zunehmen. Wir rufen alle dazu auf, Rassismus und Diskriminierung die rote Karte zu zeigen.
Wir stehen zusammen – für 100% Menschenwürde."



Die Internationalen Wochen gegen Rassismus gehen vom 11. bis 24. März.

 

#gegenrassismus

#respect

#fairplay

Setzt auch ihr ein Zeichen gegen Rassismus. Infos  dazu findet ihr auch untenstehend...

[Gemeinsame Erklärung zur Internationalen Woche gegen Rassismus]

[Stiftung gegen Rassismus]

Foto zur Meldung: Germania - Internationale Wochen gegen Rassismus
Foto: Germania - Internationale Wochen gegen Rassismus

Vorstand - Jahreshauptversammlung 2019

(11.03.2019)

Germania Walsrode von 1916 e.V.

- Einladung -

 

zur Jahreshauptversammlung am

Freitag, 29. März  2019, um 19.30 Uhr

im Clubheim "Bei Germania" im Grünenthal-Stadion.

 

Tagesordnung

1. Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung

2. Totenehrung

3. Ehrungen

4. Bericht des 1. Vorsitzenden und aus den Abteilungen

5. Bericht des Kassenprüfers, Entlastung des Schatzmeisters/Vorstandes und Genehmigung des Haushaltes 2019

6. Wahlen

7. Anträge

8. Verschiedenes

 

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 13.April 2018 liegt ab sofort im Vereinsheim aus.

Anträge sind bis zum 22. März 2019 schriftlich beim 1. Vorsitzenden Georg Krüger, Lohbergs Kamp 11, 29664 Walsrode , einzureichen.

[Einladung zur Jahreshauptversammlung 2019]

Foto zur Meldung: Vorstand - Jahreshauptversammlung 2019
Foto: Vorstand - Jahreshauptversammlung 2019

Germanen-Echo Aktuell +++ NEUAUFLAGE +++

(28.02.2019)

Und da ist er wieder, unser ECHO !

Pünktlich zum Rückrundenstart im neuen "Outfit " !!!

 

Germanen-Echo Nr.8 - MTV Egestorf- 03.03.19

 

Wie immer aktuell zu jedem Heimspielttag unsere Stadionzeitung

"Germanen-Echo" als Download.

 

..."In der langen Winterpause ist viel passiert. Positive wie negative Situationen rund um das Team mussten verarbeitet werden und wurden in der harten Vorbereitungszeit gut weggesteckt. In 3 Testspielen und vielen Trainingseinheiten konnten wir uns von Woche zu Woche steigern und sind schon fast da wo wir alle zusammen hin wollen"...

 

Neugirig geworden, dann schnell weiterlesen !!! Einfach auf den untenstehenden Link klicken und alle weiteren News in und Rund um das "Grünenthal Stadion" erfahren.

 

Die Redaktion wünscht viel Spass dabei!

 

Auch im Archiv jederzeit abrufbar....

 

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Interwals GmbH, unserem neuen Partner in Sachen "Printmedien", für die Überarbeitung und tolle Neugestaltung.

 

Interwals Internet- Werbeagentur

[Germanen-Echo Nr.8 - MTV Egestorf 03.03.2019]

Foto zur Meldung: Germanen-Echo Aktuell +++ NEUAUFLAGE +++
Foto: Germanen-Echo Nr.8 - MTV Egestorf 03.03.2019

NFV-Norddeutscher Fußball-Verband-Futsal-Meisterschaft 2019 +++ SAVE THE DATE +++

(16.02.2019)

 

Am Sonntag, 24.02.2019, findet in der Sporthalle am Gymnasium in Walsrode die niedersächsischen Hallenmeisterschaften um den Futsal-Cup der A-Junioren statt.


 

Qualifiziert hierfür sind die jeweiligen Bezirks- und Vizemeister der vier NFV-Bezirke (Braunschweig, Hannover, Lüneburg und Weser-Ems).

 

Germania Walsrode freut sich am kommenden Sonntag als Ausrichter in Kooperation mit dem Niedersächischen Fussballverband auf folgende Mannschaften: 


HSC Hannover U19 I (BZM Hannover)
JSG SCU SalzGitter (BZM Braunschweig)

VFL Stenum (BZM Weser-Ems)
VFL Westercelle U19 II (BZM Lüneburg)
SVG Einbeck
TUS Lutten
U19 JFV Borstel-Luhdorf
VfV Borussia Hildesheim 1 

 

Gespielt wird nach dem  "Hammes Modell" , der Spielplan entwickelt sich während des Turniers.

 

Die Paarungen der ersten Spielrunde lauten somit wie folgt:

 

HSC Hannover U19 I – U19 JFV Borstel-Ludorf

VfL Westercelle U19 II – TUS Lutten

JSG SCU Salzgitter – VfV Borussia Hildesheim I

VfL Stenum – SVG Einbeck

 

Die Sieger der Spiele erhalten drei Punkte, bei einem Unentschieden erhält jede Mannschaft einen Punkt. Die Reihenfolge in der Tabelle wird durch die Anzahl der erzielten Punkte festgelegt. Bei Punktgleichheit entscheidet die Tordifferenz, ist diese auch gleich, die Anzahl der geschossenen Tore. Ist auch die Anzahl der geschossenen Tore gleich, entscheidet das Ergebnis der Partie der betroffenen Mannschaften gegeneinander.

Fällt auch dadurch keine Entscheidung, wird nach den Spielrunden 1 bis 3 in jedem Fall und nach der letzten Spielrunde bei den Platzierungen 4 bis 8 durch Los entschieden.

Nach der letzten Spielrunde werden der Turniersieger sowie die Plätze 2 und 3 bei Gleichheit aller oben genannten Kriterien durch Sechsmeterschießen ermittelt. Die Rangfolge in der Tabelle bestimmt ab Spielrunde 2 die jeweiligen Spielpaarungen. Es

spielen:

 

Platz 7 - Platz 8

Platz 5 - Platz 6

Platz 3 - Platz 4

Platz 1 - Platz 2

 

Kommt eine Paarung aufgrund der Tabellensituation in den folgenden Runden noch einmal zustande, wird gegen die nächstmögliche, in der Tabelle niedriger eingestufte Mannschaft gespielt. Andere indirekt betroffene Paarungen ändern sich entsprechend.

 

Insgesamt finden 4 Spielrunden statt. Für die Wertung gelten die oben festgehaltenen Regeln.Die Mannschaft, die nach den 4 Spielen auf Platz 1 steht, hat die Niedersachsenmeisterschaft gewonnen. Ein separates Endspiel findet nicht statt. Der Tabellenerste und der Tabellenzweite vertreten den NFV bei den Norddeutschen Meisterschaften. Sollte eine Mannschaft verzichten, rückt die nächstplatzierte Mannschaft nach.

 

__________________________________________________________________________________

 

Bereits eine Woche später, am Sonntag den 03.März 2019 erfolgt die Durchführung der Futsal-Meisterschaft des Nordeutschen Fußball-Verbandes für die A-Junioren-Teams ebenfalls in Walsrode an selber Stelle.

 

In zwei 4er-Gruppen, die sich aus je einem Vertreter der vier norddeutschen Landesverbände Niedersachsen, Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein zusammensetzen und einer festen Spielzeit von 20 Minuten pro Spiel wird mit vier Feldspielern und einem Torwart um den Titel des Norddeutschen A-Junioren-Futsalmeisters gespielt. Die Ersten und Zweiten der beiden Gruppen erreichen die Halbfinalspiele, in denen dann über Kreuz die beiden Finalisten ermittelt werden. Jedes Spiel wird dabei von zwei Schiedsrichtern geleitet. Ein dritter Schiedsrichter führt Buch über die Regelverstöße.

 

Der Ausrichter ist hierbei für beide Veranstaltungen die Jugendabteilung von Germania Walsrode.

Turnierbeginn ist jeweils um 11 Uhr.

Plakat - Save the Date -A-Junioren Futsal_Internet.jpg

[Plakat - Save the Date -A-Junioren Futsal Meisterschaft]

[Norddeutsche A-Junioren-Futsalmeisterschaften]

Foto zur Meldung: NFV-Norddeutscher Fußball-Verband-Futsal-Meisterschaft 2019 +++ SAVE THE DATE +++
Foto: NFV-Norddeutscher Fußball-Verband-Futsal-Meisterschaft 2019 +++ SAVE THE DATE +++

Germania - !!! NEU !!! Jetzt auch auf INSTAGRAM !!!

(12.02.2019)

+++ NEU folgt uns jetzt auf Instagram +++

 

Wir haben unseren Social-Media-Auftritt erweitert und sind jetzt auch bei Instagram vertreten.


Ab sofort könnt ihr GERMANIA WALSRODE unter @germaniawalsrode folgen

 

 

Wir freuen uns darauf, unser neues Instagram-Profil mit vielen tollen Highlights, Bildern , Videos und Facetten rund um den Ball und dem Grünenthal-Stadion zu füllen und mit euch zu teilen.

 

Hier geht’s direkt zu unserem Instagram Account:
https://www.instagram.com/germaniawalsrode/

 

Schaut doch mal rein! Wir freuen uns über jeden "Follower", jedes "Like" und hoffen, möglichst viele von euch dort zu treffen!

Foto zur Meldung: Germania - !!! NEU !!! Jetzt auch auf INSTAGRAM !!!
Foto: Germania - !!! NEU !!! Jetzt auch auf INSTAGRAM !!!

Germania – Fußball bestimmt ihr gemeinsames Leben

(16.01.2019)

Unser "Rekordvorsitzende" Günter Strube und seine Frau Renate feierten am vergangenen Wochenende ihre Goldene Hochzeit

 

Als Rekordvorsitzender lenkte Günter Strube neun Jahre die Geschicke seines Vereins, der SGW Germania Walsrode. Erst im vergangenen Jahr hat der 71-jährige als 1. Vorsitzender das Zepter an seinen Nachfolger Georg Krüger abgegeben und ist somit als langjährigster Germania-Vorsitzender in den Geschichtsbüchern des Vereins auf immer verewigt.

 

Auch als Rekordspieler hat er sich unvergesslich gemacht, spielte er doch von 1968 bis 1983 (mit 2 Jahren Unterbrechung) in der „Ersten“. Ganz wollte und konnte er jedoch seine Fußballschuhe noch nicht an den sprichwörtlichen „Nagel“ hängen. Deshalb spielte er noch zwei weitere Jahre erfolgreich mit der "Zweiten" Herrenmannschaft und im Anschluss weitere sieben Jahre in den Altherren- und Altligamannschaften von Germania weiter. Parallel wurde Günter Strube 1983 vom damaligen 1.Vorsitzenden Willi Rübke als 3.Vorsitzender erstmalig in den Vorstand "beordert", dem er bis 1989 angehörte. Gleichzeitig übernahm er bis 1989 den Manager-Posten, ebenfalls ein Rekord in der Vereinsgeschichte

 

Nachdem Günter Strube sich ab 1989 aus der Vorstandsarbeit einige Jahre eine Auszeit genommen hatte, stellte er sich 2005 als 2.Vorsitzender erneut zur Verfügung. 2009 übernahm er dann als 1.Vorsitzender die Führung des Vereines, die er bis zum April 2018 innehatte.

 

Immer an seiner Seite dabei Ehefrau Renate. „Sie hat mir rund um die Uhr in all den Jahren immer den Rücken freigehaltenden und selber tatkräftig bei der Vereinsarbeit mitgewirkt. Ohne meine Frau im Hintergrund wären 19 Jahre Vereinsarbeit so nicht möglich gewesen“, blickt Günter Strube dankbar auf die gemeinsamen Jahre zurück. Die heute 70-jährige Renate Strube blieb selber aber sportlich auch nicht untätig. Während ihr Mann in den goldenen Zeiten von Germania mit seiner Fußballmannschaft an den Wochenenden ganz Niedersachsen bereiste, zog sie es in die Turnhallen der Region. Als langjährige aktive Badmintonspielerin absolvierte sie viele Jahre erfolgreich Punktspiele für den TV Jahn Walsrode.

 

Nicht nur ihre inzwischen drei Enkelkinder, auch das ehrenamtliche Engagement hält beide weiterhin in Schwung. „Ich habe zwar bei Germania kein offizielles Amt mehr, aber ich bin immer da, wenn Not am Mann ist, besonders am Spielfeldrand“, bekräftigte Günter Strube mit einem verschmitzten Grinsen im Gesicht und lässt dabei auf die Fußballer seiner Germania nichts kommen.

 

Die Goldene Hochzeit feierte das Jubelpaar am vergangenen Sonnabend mit einem Dankgottesdienst in der St.-Georg-Kirche zu Meinerdingen. Anschließend wurde im Familien- und Freundeskreis bei gutem Essen und musikalischer Begleitung durch DJ Hannes Luhmann im Landgasthaus Voltmer bei „Tante Martha“ in Honerdingen ordentlich gefeiert und das Tanzbein geschwungen.

Foto zur Meldung: Germania – Fußball bestimmt ihr gemeinsames Leben
Foto: Günter Strube und Ehefrau Renate begingen bei bester Gesundheit am 10.Januar ihre Goldene Hochzeit und blicken gemeinsam auf ein ereignisreiches Leben mit und für den Fußballsport zurück. Germania Walsrode (stellv. für den Vorstand gratulierten Michael Dröscher und Susanne Müller) schließt sich der großen Schar von Gratulanten an und wünschte dem Jubelpaar einen unvergesslichen goldenen Hochzeitstag verbunden mit noch vielen weiteren gemeinsamen Jahren.

Germania - Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2019

(20.12.2018)

Germania Walsrode wünscht allen Fans, Freunden und Sponsoren des Vereins frohe Weihnachten und ein besinnliches Weihnachtsfest!

 

 

 

 

Ein besonderer Dank gilt unseren ehrenamtlichen Helfern und Gönnern, die Germania Walsrode das ganze Jahr 2018 unterstützt haben.

 

Alle Mannschaften, alle Trainer und der Vorstand bedanken sich herzlich bei Euch für die Unterstützung im abgelaufenen Jahr und wünschen ein frohes, erfolgreiches und gesundes neues Jahr 2019.

Foto zur Meldung: Germania - Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2019
Foto: Germania - Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2019

I.Herren - Auslosung: 33. WZ-Cup wirft Schatten voraus

(17.12.2018)

Bezugsquelle: wz-net.de 15.12.18

Traditionsreiches Hallenfußball-Turnier steigt am 19. Januar 2019 in Walsroder Schulzentrumshalle mit 16 Mannschaften

 

 

 

 

Am Sonnabend, 19. Januar 2019, steigt der WZ-Cup, das traditionsreichste Fußball-Hallenturnier der Region, bereits zum 33. Mal. Der “Budenzauber” wird in der Sporthalle des Walsroder Schulzentrums ausgetragen. Dabei nahm die WZ als Veranstalter die Bitte vieler Aktiver und Zuschauer auf und wechselte den Turniertag - von Sonntag auf Sonnabend. Los geht es um 12 Uhr. Das Endspiel wird um 18.30 Uhr angepfiffen. Anschließend findet die Siegerehrung statt....

 

WZ Winter-Cup Logo

 

... Es wird jeweils zehn Minuten gespielt. Beginn ist um 12 Uhr, die Halbfinalspiele sind für zirka 18 Uhr vorgesehen, die Siegerehrung um 18.45 Uhr. Für eine Rundum-Versorgung mit allem, was das Zuschauer-Herz (und vor allem der Magen) begehrt, sorgt das Buffet-Team von Germania Walsrode.

 

WEITERLESEN?

 

[WZ-net.de - Auslosung: 33. WZ-Cup wirft Schatten voraus]

Foto zur Meldung: I.Herren - Auslosung: 33. WZ-Cup wirft Schatten voraus
Foto: Am Sonnabend, 19. Januar 2019, rollt in der Sporthalle des Walsroder Gymnasiums wieder der Ball beim traditionellen WZ-Cup. Titelverteidiger ist Germania Walsrode (r. Rafal Zyzak), das im Finale den MTV Soltau (l. Marc Möhle) knapp mit 1:0 bezwingen konnte. Diesmal nehmen alle sieben Bezirksligisten aus dem Heidekreis am Turnier teil.

Germania - Zu Gast beim HSV gegen Union Berlin

(27.11.2018)

Erstmals in der laufenden Saison erhielt Germania als Partnerverein der HSV-Fussballschule ein tolles Ticketangebot.

 

 

Dieses Angebot zum Besuch des Spitzenspiel in der 2.Bundesliga nutzten unter anderem unser 1. Vorsitzender Gerorg Krüger, gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen und Spartenleiter Herren, Leif Schlüter. Komplettiert wurde das Trio durch Carsten Meyer, Trainer unserer II. Herren-Mannschaft.

 

Die drei Germanen verfolgten dabei eine eine äusserst spannende Begegnung.  Leider verspielte der HSV einen fast schon sicher geglaubten Sieg und kassierte nach einer tollen Aufholjagd in der 2. Halbzeit zur 2:1 Führung (0:1) doch noch in der 90. Minute den Ausgleichstreffer zum 2:2 Endstand.

 

Bezugsquelle: www.hsv.de/News/ vom 26.11.18

Der HSV trennt sich im Spitzenspiel der 2. Bundesliga vom 1. FC Union Berlin mit 2:2. Die Treffer für die Rothosen erzielten Aaron Hunt und Lewis Holtby.

Der HSV hat sich im Topspiel des 14. Spieltags der 2. Bundesliga mit 2:2-Untenschieden vom 1. FC Union Berlin getrennt. Vor 45.584 Zuschauern erwischte der HSV am Montagabend (26. November) keinen guten Start ins Spiel und geriet bereits nach zwölf Spielminuten durch das Tor von Unions Joshua Mees in Rückstand. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang belohnten sich die Rothosen dann aber und drehten innerhalb von sieben Minuten durch die Treffer von Kapitän Aaron Hunt (58.) und Lewis Holtby (65.) die Partie. Doch unmittelbar vor dem Schlusspiff schlugen die Eisernen noch einmal zu und schafften durch Suleiman Adullahi den Ausgleich (90.). Durch das Remis holt sich der HSV die Tabellenführung zurück.

 

Foto zur Meldung: Germania - Zu Gast beim HSV gegen Union Berlin
Foto: Germania zu Besuch im Volksparkstadion: II.Herren Trainer Carsten Meyer, 1.Vorsitzender Georg Krüger, Spartenleiter Herren Leif Schlüter

NFV-Heidekreis - Ehrenamtspreisvergabe 2018 - Dennis Bartz unter den Geehrten

(17.11.2018)

NFV-Heidekreis verleiht Ehrenamtspreis

In einer kleinen Feierstunde wurden in diesem Jahr vom NFV-Heidekreis sechs Personen im Rahmen der Ehrenamtspreisverleihung und der Ehrung, der vom DFB unterstützten „Fußballhelden, Junges Ehrenamt“ im Gasthaus Meding in Dorfmark verliehen.

 

Nach der Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden des Heidekreises, Heinrich Eickhoff, der die Geschäftsführerin des Sportbund Heidekreis, Dana Frost, herzlich willkommen hieß, übernahm Sozialwart und Ehrenamtsbeauftragter Karl Ernst Bockelmann die Verleihung.
Erstmalig wurde der Ehrenamtspreis bereits 1997 vergeben. Nach erfolgreichen 20 Jahren wurde erstmals in diesem Jahr kein besonderer Schwerpunkt für die Ehrungen festgele
gt. Von den insgesamt eingesandten zehn Vorschlägen kamen insgesamt sieben Personen in die Wertung. „Für uns sind nicht nur alle hier anwesenden Preisträger Gewinner, sondern auch die vielen nicht genannten Ehrenamtlichen im Heidekreis“, stellte Bockelmann fest.

 

Zu den Geehrten gehörte in diesem Jahr auch Dennis Bartz, 3. Vorsitzender und Trainer unsere 3.Herren-Mannschaft. Dennis hat  sich besonders in den vergangenen Jahren im Jugendbereich sehr  stark engagiert. Neben dem vielfältigen Jugendtraining, führt und trainiert er im Herrenbereich die dritte Mannschaft bereits seit etlichen Jahren. 

 

Mit jeweils einer Urkunde, Uhr und Blumenstrauß wurden insgesamt fünf Ehrenamtliche ausgezeichnet. Der Titel des Ehrenamtspreises 2018 ging in diesem Jahr an Eros Fava vom TV Jahn Schneverdingen. Er tritt somit die Nachfolge von Germane Michael Dröscher (3.Vorsitzender, Jugendtrainer) an, der  unter dem Titel "Der Mann für alle Fälle" mit dieser Ausszeichnung im letzten Jahr geehrt wurde.

 

Eros Fava steht mit seinem Namen seit vielen Jahren im TVJ als „Mister Kinderfußball“. Die Kleinsten (Bambinis) des Vereins werden von ihm mit viel Spaß an den Fußball herangeführt. Des weiteren betreut er die Kids bis zur U 9 und ist auch übergreifend in anderen Sparten und im Rahmen der Osterwald-Schule tätig. Sogar bei der Herrichtung der Plätze ist er sich nicht zu schade und ist oft der Erste und der Letzte, der bis zum Schluss beim Aufräumen dabei ist. Fava wird seine Uhr als Preisträger erst auf Einladung des NFV, verbunden mit einem „Danke-Schön-Wochenende“ in Barsinghausen vom 8. bis zum 10 März 2019 erhalten.

 

"Herzlichen Glückwunsch" !!!

 

Bezugsquelle: NVF-Heidekreis.de

Foto zur Meldung: NFV-Heidekreis - Ehrenamtspreisvergabe 2018 -  Dennis Bartz unter den Geehrten
Foto: Die Geehrten mit Gästen und den Verantwortlichen des NFV Heidekreises. Vorne von links: Dana Frost (Geschäftsführerin des Sportbund Heidekreis), Gudrun Meyn (SG Wintermoor), Martina Grimm (SV Essel), Janina Mühlmann (SG BHS), Dennis Bartz (SGW Germania Walsrode). Hinten von links: Jan Groszyk (MTV Soltau), Jan -Hendrik Buchholz (SG Fulde), Eros Fava (TVJ Schneverdingen), Heinrich Eickhoff (1. Vorsitzender des NFV-Heidekreis), Karl Ernst Bockelmann (Sozialwart und Ehrenamtsbeauftragter des NFV-Heidekreis).

Ex-Germanen Präsident Günter Strube trifft Ex-Germanen Trainer Steffen Weiß

(23.10.2018)

Im Rahmen seiner Verabschiedung als langjähriger 1. Vorsitzender im April, gab es für den bekennenden HSV-Fan unter anderem als Geschenk ein Gutschein für zwei Personen zum Besuch eines Heimspieles seines „Profi“ Lieblingsvereins.

Am vergangenen Sonntag war es soweit, Günter Strube und seine Frau Renate waren zum Heimspiel des HSV gegen den VfL Bochum angereist. Begleitet wurden sie dabei von Germanen Vorstandsmitglied Susanne Müller.

 

Da vor dem Anpiff noch Zeit war das Außengelände zu erkunden, fiel der Blick natürlich auf das neue „Flaggschiff“ des HSV, das NLZ Nachwuchsleistungszentrum) auf den nagelneuen HSV - Campus neben dem Volkspark – Stadion.

 

Per Zufall erspähten die Walsroder beim Verlassen des Campus ein altbekanntes Gesicht, Steffen Weiß. Der aktuelle U21-Trainer der Rothosen hatte gerade das Tor zum Gelände verschlossen, als er auf den Ruf seines Namens regierte. Sofort drehte er sich um und erkannte seinen alten „Chef“ aus Heidekreis-Zeiten. „Warum habt ihr vorher nicht angerufen?“, rief er überrascht und lud die Walsroder spontan  zu einer Kurzbesichtigung seiner Arbeitsstätte ein.

 

HSV-Campus -  Nachwuchsleistungszentrum NLZ  - U21 Co- Trainer Mehdi Mahdavikia

 

Im  Büro des U21-Coach angekommen erwartete die Germanen noch eine weitere Überraschung, HSV-Legende Mehdi Mahdavikia. Als Stammspieler bei den Rothosen von 1999 – 2007 im Einsatz, avancierte er aufgrund seiner unvergesslichen Flügelläufe und zahlreichen Torvorlagen zum damaligen Publikumsliebling.

Der gebürtige Iraner absolvierte  211 Spielen und schoss insgesamt 26 Tore. Auch in seiner Heimat konnte er als Nationalspieler große Erfolge feiern und hat zahlreiche Auszeichnung erhalten. Nach dem Ende seiner Profikarriere 2013 arbeitet er bereits  seit 2015 als Jugendtrainer beim HSV nun gemeinsam mit Steffen Weiß als dessen Co-Trainer.

 

 

 

 

 

Bezugsquelle: WZ-Ausgabe 30.06.18

Der Bad Fallingbosteler, der zuvor unter anderem in seiner Heimatstadt beim SVE, bei Germania Walsrode und dem SV Essel sowie der U14 des Halleschen FC als Coach aktiv war, wurde im Zuge der Turbulenzen um die Profi-Mannschaft der „Rothosen“ und dem Wechsel des bisherigen U21-Trainers Christian Titz im März von der U16 wegbeordert und direkt dort als neuer Cheftrainer für die U21 installiert.

 

HSV-Campus -  Nachwuchsleistungszentrum NLZ

 

Erst im vergangenen Jahr wurde die futuristisch aussehende „Alexander Otto – Akademie“ auf dem HSV-Campus eröffnet. Von der Silhouette her erinnert das NLZ (Nachwuchsleistungszentrum) eher an einen Ozean-Dampfer. Die vielen Funktionsräume und die gesamte Sportanlage sind von hoher Qualität. Dort sollen die Fußball-Talente bestmöglich gefördert werden, um den abgestiegenen Bundesliga – „Dino“ wieder in besseres Fahrwasser zu bringen.

 

 „Der letzte Pass hat gefehlt“

Bezugsquelle www.hsv.de/News/ vom 21.10.18

Der HSV kommt im Heimspiel gegen den VfL Bochum 1848 nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus und muss sich leider mit einem Punkt zufrieden geben. Dementsprechend haderten die Rothosen mit ihrem Offensivspiel.

51.953 Zuschauer sahen im Heimspiel gegen den VfL Bochum 1848 die zweite Nullnummer in Folge im Volksparkstadion. Auf der einen Seite unterstrichen die Hamburger damit ihre defensive Stablität, auf der anderen Seite gab es für die Fans erneut keinen Grund zum Torjubel. Bei zahlreichen Schüssen aus der Distanz hatten sich die HSV-Anhänger am heutigen Mittag bereits darauf eingestellt, doch aus der Ferne scheiterten zahlreiche Rothosen - zum Teil denkbar knapp. Dass man die Chancen auf ein eigenes Tor durch die Reduzierung der Torentfernung nicht erhöhen konnte, machten die HSV-Profis im Anschluss an die Partie in der Mixed-Zone des Volksparkstadions vor allen Dingen an einem Aspekt fest: Der letzte Pass hat einfach gefehlt… .

 

HSV Besuch gegen VfL Bochum - Günter Strube und seine Frau Renate

Foto zur Meldung: Ex-Germanen Präsident Günter Strube trifft Ex-Germanen Trainer Steffen Weiß
Foto: Der ehemalige „Germanen-Trainer“ (A-Jugend, II.Herren) Steffen Weiß präsentierte sich gerne nach seiner spontanen Kurzführung durch das NLZ beim abschließenden Erinnerungs-Shooting (li.Günter Strube, re. Susanne Müller).

Germania - Neuer Jugendplatz für Germania

(17.10.2018)

Buntes Programm bei Jugendplatz-Eröffnung /

Feierliche Einweihung des neuen Jugendplatzes am Samstag erfolgt

 

Ein wunderbarerer Tag für die Fußballer von Germania Walsrode: Der neue Jugendplatz wurde feierlich von Bürgermeisterin Helma Spöring eingeweiht.

 

Am vergangenen Sonnabend war es endlich soweit - der neue Jugendplatz von Germania wurde im Rahmen eines “Blau-Weißen” Familientages offiziell eingeweiht. Mit diesem Fest wollte der Verein sich bei allen Sponsoren, Mitgliedern und Unterstützern bedanken.

 

Quelle: Walsroder Markt (Mü) 17.10.18
Die Walsroder Germanen verfügen wieder über eine starke Jugendabteilung. Deren Leiter, Hennig Heemann, hat es gemeinsam mit den Trainern innerhalb kurzer Zeit geschafft, zehn Nachwuchsteams zu melden. In der Hallensaison werden es sogar 14 sein. 120 Kinder und Jugendliche spielen mittlerweile wieder bei Germania, unter anderem vier G-Jugend-Teams. „Wir sind auf einem guten Weg“, sagt auch Vorsitzender Georg Krüger, der sich am Samstag vor allem bei dem Vorbereitungsteam für diesen Tag und bei vielen Sponsoren bedankte. Und das Erste-Herren-Team setzte am Nachmittag noch ein Glanzlicht obendrauf, als es Aufsteiger Nordheide vor 400 Zuschauern mit 6:2 Toren klar besiegte.


Georg Krüger hatte zu Beginn des mehrstündigen Programms im Grünenthal viele Ehrengäste begrüßen können, unter anderem Walsrodes Bürgermeisterin Helma Spöring, deren Stellvertreter Andre Reutzel sowie als Vertreterin des Landkreises die stellvertretende Landrätin Claudia Schiesgeries. Als Vertreter der Sportverbände waren ebenfalls der Vorsitzende des Kreis-Fussballverbandes Heinrich Eickhoff gemeinsam mit seinem Ausschussvorsitzenden für Jugend Rainer Breitzke der Einladung zur Einweihung gefolgt. André Kwiatkowski, stellvertretender Vorsitzender für Bildung im Sportbund Heidekreis komplettierte die Liste der anwesenden Ehrengäste.

 

Wie berichtet, wird den Walsrodern das Grünenthal nicht mehr ewig  erhalten bleiben. „Trotzdem haben wir uns entschlossen, diesen Jugendplatz anzulegen“, so Krüger. Dafür waren aufwändige Arbeiten zu absolvieren, aber mit der großzügigen Unterstützung vieler Aktiver konnte der Platz nun der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

 

Unter dem leicht abgewandelten Motto “Jugend trainiert für Germania” wurde mithilfe von Vereinsmitgliedern, Spielern und der Sponsoren-Unterstützung einiger ortsansässiger Unternehmen, der Platz hinter dem Tor des A-Platzes in Eigenleistung umgestaltet.

 

Germania will mit diesem Projekt noch einmal Flagge zeigen und beweisen, dass der Sportverein sich mehr um die Jugend kümmern möchte. Der Vorsitzende wie auch sein Jugendleiter sprachen den mit Sicherheit kommenden Umzug der Germanen auf eine neue Sportanlage an. Man sperre sich nicht mehr dagegen. „Wir sehen den wirtschaftlichen Vorteil, den Walsrode dadurch hat, dass das Gelände am Grünenthal Gewerbegebiet wird“, so Georg Krüger.

 

Viel Lob für das Engagement des Sportvereins hatte auch  Bürgermeisterin Helma Spöring mitgebracht: „Ich finde es einfach gut, dass Sie sich um die Jugend so sehr kümmern.“ Sie versprach, für eine neue Sportanlage zu sorgen, auf der dann die Arbeit des Vereins erfolgreich fortgesetzt werden könne.

 

Das obligatorische Band zum neuen Platz wurde anschließend durchgeschnitten, ehe bei freiem Essen und Trinken ein wenig gefeiert wurde. „Es war ein perfekter Tag“, resümierten Michael Dröscher, Marlen Hellberg und Susanne Müller. Sie hatten wesentlich dazu beigetragen, dass diese hervorragend organisierte Veranstaltung stattfinden konnte.

Quelle: Walsroder Markt (Mü) 17.10.18

 

Jugendplatzeröffnung - Vereinsvorstand mit Sponsoren und Ehrengäste

Jugendplatzeröffnung - Vereinsvorstand mit Sponsoren und Ehrengäste

Foto zur Meldung: Germania - Neuer Jugendplatz für Germania
Foto: Die Walsroder Bürgermeisterin Helma Spöring (r.) durchschnitt zur offiziellen Einweihung des neuen Jugendplatzes von Germania Walsrode (l. Vorsitzender Georg Krüger) ein blaues Band.

Germania - Jugendplatzeröffnung 13.10.2018

(09.10.2018)

+++ Der Countdown läuft +++

Jugendplatzeröffnung  im Grünenthal-Stadion am  13.Oktober 2018 - Blau-weißer Familientag bei Germania -

 

Am 13. Oktober 2018 ist es soweit! Der neue Jugendplatz von Germania wird offiziell eingeweiht. Zu dem möchte sich der Traditionsverein im Rahmen eines „Blau-Weißen“ Familientag bei allen Sponsoren, Mitgliedern und Unterstützern bedanken. Wir möchten  ganz herzlich zu dieser Veranstaltung einladen.

 

Seit den letzten zwei Jahren verzeichnet die Jugendabteilung einen sprunghaften Anstieg unter ihren Aktiven. Zurzeit nehmen in der Bambini-Abteilung über 30 junge Nachwuchskicker am Trainingsbetrieb teil. 

 

Insgesamt hat die Jugend bei Germania nun einen Anteil von rund 120 Kindern, die verteilt auf 10 Mannschaften am aktuell laufenden Spielbetrieb der Saison 2018/19  auf Kreisebene teilnehmen.

 

Somit haben die insgesamt 17 Trainer und Betreuer die unsere Mannschaften betreuen, alle Hände voll zu tun. Deshalb wurde unter dem Motto „Jugend trainiert für Germania“  mithilfe von Vereinsmitgliedern, Spielern und der tollen Sponsoren-Unterstützung einiger Unternehmen im Juni diesen Jahres der Bereich hinter dem Tor unseres A-Platzes zum C-Platz zu einem dritten voll integrierten Kleinfeldplatz in Eigenleistung umgestaltet. Engpässe im gesamten Trainings und Spielbetrieb für unsere jüngsten Jugendmannschaften können nun mit dem dritten Spielfeld vermieden werden.

 

"Wir freuen uns sehr, über diese gelungene Baumaßnahme und möchten Ihnen gerne zeigen, warum sich dieser Aufwand gelohnt hat. Im Rahmen der Einweihung werden sich ab 12.00 Uhr alle Jugend - und Herrenmannschaften präsentieren. Um 15.00 Uhr erfolgt der Anpiff des Kreisderby Germania Walsrode I gegen die SG Nordheide I im Rahmen der Bezirksliga."

 

Jugend trainiert für Germania

[Jugendplatzeröffnung im Grünenthal-Stadion am 13.Oktober 2018 - Blau-weißer Familientag bei Germania -]

Foto zur Meldung: Germania - Jugendplatzeröffnung 13.10.2018
Foto: Jugendplatzeröffnung im Grünenthal-Stadion am 13.Oktober 2018 - Blau-weißer Familientag bei Germania -

Germania - Das Fußballstadion muss weichen

(28.09.2018)

Bezugsquelle: WZ-net.de 28.09.18

 

Nun ist es wohl amtlich...
...aber, es gibt dafür auch etwas Neues...

 

Die Stadt Walsrode verkauft das Grünenthalstadion an “Famila” / Vollsortimenter mit 2900 Quadratmetern und Elektrofachmarkt

 

 

Die Zeit des Torjubels und der traditionsreichen blau-weißen Germania-Zeiten werden an der Verdener Straße in Walsrode bald vorbei sein: Der Rat der Stadt Walsrode hat beschlossen, das Grünenthal-Stadion mit einer Größe von rund 23.000 Quadratmetern an die Firma Bartels-Langness Handelsgesellschaft in Kiel zu verkaufen. Das Unternehmen will dort einen Famila-Vollsortimenter-Markt ansiedeln....

 

Mehr dazu in der WZ Ausgabe vom 29.09.18

[Das Fußballstadion muss weichen]

Foto zur Meldung: Germania - Das Fußballstadion muss weichen
Foto: An der Fulder Landstraße könnte ein neues Sportgelände entstehen. Der bisherige Trainingsplatz wird Wohngebiet. Das Grünenthalstadion wird abgerissen - es entsteht ein Vollsortimenter. rh (3)/red

Arbeitsdienst Teil 2

(15.06.2018)

„Jugend trainiert für Germania“ fand heute seine Fortsetzung.

Hallo liebe Germanen,

der zweite Arbeitsdienst innerhalb von 5 Tagen mit dem Ziel 700m2 Rollrasen zu verlegen, wurde in einer Zeit von 1Std.30min. abgeschlossen. Einfach unglaublich!!! Ein perfekte Vorbereitung der Fläche durch Familie Hiller ( KM Hiller Tiefbau GmbH) und Gerd Meyermann und Günther Brandt am Vormittag machte es überhaupt erst möglich, um 18.00 Uhr sofort mit der Verlegung zu beginnen. Und wieder traten mehr als 15 freiwillige Helfer im Grünental ihren Dienst an und beendeten, was am Samstag begonnen wurde. Die Altgermanen gehen vorweg, der Hauptsponsor sitzt selber auf der Walze und an 2 Tagen kommen weit mehr als 40 Helfer aus allen Fußballmannschaften.

Dieses ist ein großartiges Signal an alle Vereinsmitglieder sich ebenfalls am Arbeitsdienst zu beteiligen, aber noch wichtiger an alle in und um Walsrode. Dieses Projekt ist kein Unsinn, weil das Stadion eigentlich abgerissen werden soll, sondern es ist das rechtzeitige Signal von Germania Walsrode an alle da draußen...

Germania Walsrode lebt... Germania Walsrode will sich weiter Verändern... Germania Walsrode will den Jugendlichen in und um Walsrode weiter gute Trainingsbedingungen und Perspektiven bieten. Und mit der Fertigstellung des Jugendfussballfeldes werden wir gemeinschaftlich den nächsten Grundstein für weitere Veränderungen legen.

Jeder Helfer trägt aktiv dazu bei, dass sich Germania Walsrode in Zukunft weiterentwickelt.

„Jugend trainiert für Germania“

Vielen Dank an alle Helfer und Sponsoren

Michael Dröscher

- 3.Vorsitzender -

 

Foto zur Meldung: Arbeitsdienst Teil 2
Foto: Arbeitsdienst Teil 2

Rückblick auf einen erfolgreichen Arbeitseinsatz

(10.06.2018)

Unter dem Motto „Jugend trainiert für Germania“ fand am vergangen Samstag der erste Arbeitsdienst seit vielen Jahren im Grünenthal-Stadion statt. Das Wort Arbeitsdienst soll ab sofort bei Germania kein Fremdwort mehr sein. Dafür legten bereits ab 8:00 Uhr morgens fast 35 Helfer den Grundstein.

 

Nach anfänglichen Problemen bei der Erstellung des Untergrundes, die sogar zu einer Woche Verzögerung geführt haben, lief endlich alles nach Plan. Trotz der großen Anzahl an Helfer wurden alle Arbeiten absolut strukturiert durchgeführt. Jeder hatte trotz der hochsommerlichen Temperatur einfach richtig gute Laune, Motivation und Lust pur waren bei allen Beteiligten zu spüren.

 

Jeder Helfer übernahm den Job, der ihm zugeteilt wurde, so dass fast alle Aufgaben, die man sich gesetzt hatte erledigt werden konnten. Die Rollrasen-Verlegung verlief sogar so gut, dass bis um 13:00 Uhr 800m2 verlegt waren. Besonders das Service-Team bestehend aus vier Damen war hochmutiert und versüßte den Vormittag mit einem leckeren Frühstück, sodass alle gestärkt in die zweite Arbeitsrunde starten konnten.

 

Am Ende dieses erfolgreichen Arbeitstages richtete  Michael Dröscher, Hauptinitiator und 3.Vorsitzender bei Germania im Namen des gesamten Vorstandes seinen Dank besonders  an Henning Hogrefe (Landwirt Schneeheide) für die Bodenvorbereitung (Fräsen/Kreiselegge) inkl. Düngung, an Dennis Bartz (BartzBau) für das Ausheben der Fundamente/Erdarbeiten für den Ballfangzaun, an Familie Hiller (KM Hiller Tiefbau) für die Überarbeitung von A + B Platz, Lieferung Kies, Mutterboden, Nachsaat, Dünger und das Bereitstellen aller Maschinen inkl. Personal bei der Rollrasenverlegung. Und „last but not least“ geht der Dank auch an Björn Dageförde (Schlachterei Dageförde) für die Bereitstellung des abwechselungsreichen Aufschnittes und Claudia Wolter (Brotkate), die für die passende Unterlage in Form von leckeren Brötchen sorgte.

 

Das Projekt ist aber noch nicht beendet. So gilt es noch ca. weitere 600m2 Rollrasen zu verlegen. Dafür haben sich bereits mehrere Helfer erneut gemeldet, die am kommenden Donnerstag am 14.06.2018 ab 18:00 Uhr wieder im Grünental erscheinen wollen, um den Rest Rollrasen zu verlegen. Zusätzliche Unterstützung ist gerne gesehen, wenn also noch jemand Zeit hat sich am Abend körperlich zu betätigen ist er herzlich willkommen.

 

 „Für die weitere Zukunft soll es nun das Ziel sein, einen Arbeitsdienst fest im Verein zu installieren, da der heutige Tag gezeigt hat, wofür dieser Dienst immens wichtig ist“, so das Fazit von Michael Dröscher. „Wir haben heute mit Spaß viele Aufgaben gemeinschaftlich umgesetzt, die alleine so nicht möglich gewesen wären. Das macht einfach Mut für die Zukunft“.

Foto zur Meldung: Rückblick auf einen erfolgreichen Arbeitseinsatz
Foto: Rückblick auf einen erfolgreichen Arbeitseinsatz

Jugendabteilung +++ In eigener Sache +++

(04.06.2018)

***Jugend trainiert für Germania ***

 

Liebe Sponsoren, Gönner, Freunde, Fans und Helfer...

 

Am kommenden Samstag, den 09.06.2018 um 8:00 Uhr ist es endlich soweit und der Rollrasen für unseren neuen Jugendplatz soll verlegt werden. Erste Vorarbeiten wurden bereits erledigt und nun ist es wichtig, dass es schnell weiter geht, damit zum Saisonstart 2018/19 alles parat steht !!!

 

Ich weiß dass an diesem Tag auch andere Veranstaltungen stattfinden, da auch ich mit unserer D-Jugend an diesem Tag zu Hause im Grünental ein wichtiges Heimspiel habe, doch auch dieser Termin ist wichtig.


Wir haben uns dazu entschlossen, dass wir an diesem Samstag nun 750 m² Rollrasen verlegen wollen.


Dieses ist nun noch mal ein Aufruf an alle Mitglieder, Fans, Eltern und Spieler, uns bei diesem großen Projekt zu unterstützen. Durch die Verschiebung des Termins haben einige Personen, die vorher zugesagt haben, nun nicht mehr die Zeit, um zu helfen. Deshalb ist es ganz wichtig, dass alle noch mal in Ihren Terminkalender schauen, um uns zu unterstützen. Jede Stunde Hilfe zählt.
Es sollte möglich sein, dass jeder 3-4 Stunden ableisten kann. Denn Rollrasen verlegen ist ein heikles Thema, so dass wir gewährleisten müssen, dass die Fläche von 750 m² auch an diesem Tag geschafft wird.
Bitte sagt einfach mal zu anstatt ab und meldet euch überhaupt mal anstatt garnicht.


Wenn wir es schaffen wäre das ein positives Zeichen von Zusammenhalt in unserem Verein.

 

Gemeinsam statt einsam.
*Jugend trainiert für Germania*

 

Vielen Dank,
Michael Dröscher (3. Vorsitzender, Trainer D-Jugend U12)

Foto zur Meldung: Jugendabteilung +++ In eigener Sache +++
Foto: Jugendabteilung +++ In eigener Sache +++

Germania - Präsentiert sich erneut in Wolfsburg bei "Ideenbörse"

(03.05.2018)

„Markt der Möglichkeiten“: Gelungene Ideenbörse für das Ehrenamt

 

Modernes Layout beim Internetauftritt -

"Neue Homepage für Germania Walsrode"
- Förderprogramm "Niedersachsen vernetzt"

gestaltet Webseite kostenlos neu –

 

 

Unter diesem Titel stand das Projekt, mit dem Susanne Müller zusammen mit dem Kreisehrenamtsbeauftragten Fritz Niebergall bereits zum zweiten Mal in Folge den Heidekreis beim 6. „Markt der Möglichkeiten“ des Niedersächsischen Fußballverbandes in Wolfsburg vertrat.

 

Vom Ehrenamt für das Ehrenamt: In Zusammenarbeit mit der Initiative „Volkswagen pro Ehrenamt“ fand in Wolfsburg zum sechsten Mal der „Markt der Möglichkeiten“ statt. Vereine und Kreise des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) stellten im Volkswagen-Werksforum gelungene Projekte vor, tauschten sich aus und knüpften wertvolle Kontakte. Vor 80 Teilnehmern wurden insgesamt 24 „best practice“-Beispiele ehrenamtlicher Arbeit im Fußball präsentiert. Mit Pierre Littbarski vom VfL Wolfsburg war auch ein Weltmeister dabei.

 

Im vergangenen Jahr erhielt Germania Walsrode im Rahmen des Förderprogramms „Niedersachsen vernetzt“, einer Initiative des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V., eine kostenlos überarbeitete Webseite. Unter der Federführung von Susanne Müller wurde diese Umgestaltung durchgeführt. Die Walsroderin, die dem Vorstand von Germania angehört und dort für die Öffentlichkeits- und Internetpräsenz zuständig ist, dokumentierte an ihrer Stellwand, wie sie die kostenlose Neugestaltung der Vereinshomepage innerhalb eines halben Jahres mit Unterstützung des Fördervereins durchgeführt hat. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, der Traditionsverein verfügt nun über ein modernes Layout mit dem entsprechend aktuellen Stand von heute, so dass auch gerade Internetbesucher, die mit mobilen Endgeräten wie Tablet und Smartphone die Website besuchen, jetzt auf sämtliche Seiteninhalte problemslos zugreifen können.

 

„Jedes ausgestellte Projekt für sich ist ein beeindruckendes Zeugnis des ehrenamtlichen Engagements und auch des Know-how unserer Vereine und Kreise. Die gezeigte Vielfalt und Qualität der Arbeit imponieren mir“, sagte NFV-Präsident Günter Distelrath nach einem ausführlichen Rundgang und vielen Gesprächen an den Stellwänden. „Mit dem ‚Markt der Möglichkeiten‘ bieten wir dem Ehrenamt eine tolle Bühne. Einerseits wird das Wirken der Akteure gewürdigt, gleichzeitig erhalten sie aber auch wertvolle Inspiration für ihre zukünftige Arbeit. Diese wichtige Mischung macht die Veranstaltung aus.“

 

NFV-Ehrenamtsbeauftragte Hermann Wilkens, Susanne Müller, NFV-Präsident Günter Distelrath und Kreisehrenamtsbeauftragter Fritz Niebergall

 

Den Stellenwert der Veranstaltung betonte auch der NFV-Ehrenamtsbeauftragte Hermann Wilkens. „Die gezeigten Beispiele ehrenamtlicher Arbeit zeigen Kreativität, Innovation, Antworten auf gesellschaftliche Fragen und Probleme, Ideenreichtum sowie die praktische Umsetzbarkeit“, so Wilkens. „Aus allen Projekten spricht zudem die Liebe zum Fußball sowie das Interesse an der Weiterentwicklung des organisierten Spielbetriebs – immer unter Berücksichtigung der Situation im Verein.“

 

Davon überzeugte sich auch Pierre Littbarski, der der Veranstaltung als „Überraschungsgast“ einen tollen Rahmen verlieh. Der sympathische Weltmeister von 1990, der für den VfL Wolfsburg als Chefscout tätig ist, nahm sich viel Zeit für die Aussteller, plauderte ein wenig aus dem Nähkästchen und ließ sich mit den Vereins- und Kreisvertretern fotografieren. Littbarski: „Träume und Ideen stehen am Anfang eines jeden Projekts, das irgendwann mal groß wird. Auch deshalb sind Veranstaltungen wie der ‚Markt der Möglichkeiten“ wichtig für den Fußball. Denn ohne Ehrenamt funktioniert es einfach nicht.“

Foto zur Meldung: Germania -  Präsentiert sich erneut in Wolfsburg bei "Ideenbörse"
Foto: Bereits zum zweiten Mal in Folge (nach 2017) konnte der Heidekreis vertreten durch Kreisehrenamtsbeauftragten Fritz Niebergall und Susanne Müller, Vorstandsmitglied von Germania Walsrode, Weltmeister Pierre Littbarski ihr Projekt beim diesjährigen Markt d

Vorstand - In eigener Sache

(26.04.2018)

Unser neuer 1. Vorsitzender stellt sich vor

 

Liebe Fussballfreunde!


Am 13.04.2018 wurde bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung unser langjähriger 1. Vorsitzender Günter Strube mit stehenden Ovationen aus seinem Amt verabschiedet.

 

 

 

Wir wissen alle wie sehr sich Günter in den letzten Jahren für unseren Verein eingesetzt hat und ich danke ihm an dieser Stelle noch einmal im Namen des gesamten Vereins ganz herzlich für die geleistete Arbeit.


An dieser Stelle möchte ich mich bei Euch vorstellen und mich ganz herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken, dass Ihr in den neu gewählten Vorstand und mich setzt. Mein Name ist Georg Krüger, ich bin 48 Jahre alt, verheiratet und habe drei Söhne, von denen zwei in unserer Jugend spielen.


Ich habe in der Jugend und ein Jahr in der 2. Herren bei Germania gespielt und bin seit ca. 2,5 Jahren als Jugendtrainer und seit ca. einem Jahr im Vorstand tätig. Damit unser Verein auch in Zukunft so erfolgreich sein kann, halte ich es für zwingend notwendig, die Jugendarbeit weiter voranzutreiben, damit wir zukünftig wieder auf eigene Nachwuchsspieler zurückgreifen können.

 

Die nächste große Herausforderung für unseren Verein ist der Bau eines neuen Fußballstadions. Aufgrund meiner beruflichen Qualifikation als Bauingenieur werde ich versuchen, für Germania das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

 

Herzliche Grüße,
Georg Krüger

-1.Vorsitzender-

Foto zur Meldung: Vorstand - In eigener Sache
Foto: 1. Vorsitzender - Georg Krüger

Vorstand - Ehrungen 2018

(18.04.2018)

Walter Stadtländer seit 70 Jahren bei Germania

 

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung am vergangenen Wochenende (wie bereits berichtet) ehrte Germania Walsrode auch einige langjährige Mitglieder und engagierte ehrenamtliche Kräfte für besondere Verdienste.


Besonderen Applaus erhielt dabei Walter Stadtländer, der bereits 70 Jahre Mitglied bei Germania, dem 1916 gegründeten Fußball-Traditionsklub, ist: „Da bin ich gerade geboren“, staunte der scheidende Germania-Präsident Günter Strube (70) bei dieser ganz besonderen Auszeichnung außergewöhnlicher Vereinstreue seit 1947. Auch bereits 50 Jahre im Verein ist  alter Scherer.


Für langjährige Mitgliedschaft im Verein wurden geehrt:
20 Jahre: Peter Kück, Hendrik Kloppert, Frank Leske, Nico Stradtmann,.
30 Jahre: Manfred Knigge und MichaelDröscher.

40 Jahre: Udo Rodewald und Eckhard Christiani.
50 Jahre: Walter Scherer
70 Jahre: Walter Stadtländer.


Würdigung für besonderes Engagement im Verein: Marlen Hellberg und Susanne Müller

(im Bild v.li. mit Jugendleiter Henning Heemann).

 

Foto zur Meldung: Vorstand - Ehrungen 2018
Foto: Die anwesenden Geehrten bei der Jahreshauptversammlung von Germania Walsrode

Vorstand - Wechsel an der Spitze vollzogen

(16.04.2018)

Günter Strube übergibt den 1.Vorsitz an Georg Krüger

 

Germania wählt neuen Vorstand - stehende Ovationen für Günter Strube - Vorstand  mit weiteren neuen Gesichtern

 

Führungs - und Generationenswechsel bei Germania Walsrode: Der neu gewählte Vorsitzende Georg Krüger dankt seinem Vorgänger Günter Strube (v.li) für dessen langjährige Verdienste um den Verein.

 

 

Insgesamt 19 Jahre Vorstandsarbeit davon allein neun Jahre als 1. Vorsitzender an der Spitze des Vereins! Eine solche lange und intensive Indentifizierung mit dem Verein ist einmalig und besonders in der bisherigen Geschichte von Germania getreu dem Motto:

 

"Ich bin stolz ein Germane zu sein ! "

 

Am Ende der Jahreshauptversammlung der SGW Germania Walsrode erhoben sich die Mitglieder von ihren Plätzen und spendeten dem scheidenden Vorsitzenden Günter Strube Applaus für seine über 20-jährige Vorstandsarbeit.

 

Strube, der - wie berichtet - auf eigenen Wunsch zurückgetreten war, wird dem Verein als aktives Mitglied im Förderkreis erhalten bleiben. „Und natürlich werde ich die Fußballspiele meiner Germanen auch weiterhin live mitverfolgen,“ sagt der Vorbrücker, der Walsroder Fußballgeschichte mitgeschrieben hat.

 

Günter Strube berichtete in seinem Rückblick über die zahlreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres  und dankte noch einmal allen, die die Organisation der vielseitigen Veranstaltungen in den Händen hatten. Insgesamt, das zeigten auch die Berichte aus den Abteilungen, war es ein erfolgreiches Jahr. Die Jugend geht mit sieben Mannschaften an den Start.

 

Bei der anschliessenden Wahl trat Günter Strube nach neun Jahren (Rekordvorsitzender !!! ) an der Spitze  nicht mehr zur Wiederwahl an und machte somit den Weg für seinen Nachfolger Georg Krüger frei. Dieser wurde dann auch von der Versammlung einstimmig gewählt.

 

Bei den Walsroder Germanen gibt es nach Strubes Ausscheiden aus dem Vorstand einen spürbaren Generationswechsel, denn die Versammlung wählte den 48-jährige Georg Krüger zum neuen Vorsitzenden. Krüger gilt als  „alter Germane“, der schon in der Jugend im Verein spielte und heute eine Jugendmannschaft als Trainer leitet.

 

Der Vorstand wurde zum Teil ebenfalls neu gewählt. Somit gibt es weitere  Veränderungen und neue Gesichter, die die Zukunft von Germania Walsrode prägen werden (komplette Vorstandsbesetzung siehe unten).

 

Marc Hiller und Hendrik Kloppert wurden zu stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, Michael Dröscher und Dennis Barz zu dritten Vorsitzenden. Marlen Hellberg wurde Schriftführerin, Leif Schlüter Spartenleiter und Henning Heemann Jugendleiter. Zu Beisitzern wurden Susanne Müller, die die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wahrnehmen wird, und Björn Dageförde bestimmt.

 

Vorstand 2018

 

Michael Dröscher, Björn Dageförde, Hendrik Kloppert, Marc Hiller, Henning Heemann, Leif Schlüter, Dennis Bartz (v.l.). Marlen Hellberg, Georg Krüger, Susanne Müller

Es fehlen: Elke Hogrefe, Frank Leske, Andreas Filter, Jan Suhren und Jens Feldmann

 

Vorstand   Germania  Walsrode 2018  auf einem Blick

 

1.Vorsitzender                          Georg Krüger

 

 

2.Vorsitzender                          Hendrik  Kloppert

 

2. Vorsitzender                         Marc Hiller

 

3.Vorsitzender                          Michael Dröscher

 

3.Vorsitzender                          Dennis Bartz

 

 

Leiter Allgem. Verwaltung          Hendrik  Kloppert

 

Leiter Finanzverwaltung             Elke Hogrefe

 

Schriftführerin                           Marlen  Hellberg

 

 

Leiter Fußball Senioren             Leif Schlüter

 

Stellv. Leiter Fußball Senioren   Jens Feldmann

 

 

 

Leiter Jugenabteilung               Henning  Heemann

 

Stellvertr. Jugendabteilung        Jan  Suhren

 

Schiedsrichterobmann             Andreas Filter

 

Sozialwart                              Frank Leske

 

 

1. Beisitzerin                          Susanne Müller

 

2. Beisitzer                            Björn Dageförde

Foto zur Meldung: Vorstand - Wechsel an der Spitze vollzogen
Foto: Vorstand - Wechsel an der Spitze vollzogen

I.Herren - +++ Hochzeit +++ Hochzeit +++

(14.04.2018)

Wunderbar  ++++ Herzlichen Glückwunsch  !!!!

 

Germania Walsrode wünscht seinem Spielertrainer der SGW Germania Walsrode 1. Herren und langjährigen "Leader" Kelle Strehl und seiner Frau Mareike Strehl alles erdenklich Gute zur Hochzeit!!!

Foto zur Meldung: I.Herren - +++ Hochzeit +++ Hochzeit +++
Foto: I.Herren - +++ Hochzeit +++ Hochzeit +++

Germania - Ein großer Germane verlässt die Bühne

(13.04.2018)

Bezugsquelle: Walsroder Markt 11.04.18

Günter Strube wird am Freitag zurücktreten

 

WALSRODE (MÜ)  Er ist ein Fahrradfahrer, den fast  jeder in Walsrode kennt. Mit seinem nagelneuen E-Bike ist Günter Strube jeden Tag zu seinem heißgeliebten Grünenthal-Stadion unterwegs - bei Sturm und Regen,
Sonne und Schnee. Er ist für „seinen“ Verein Germania Walsrode etliche hundert Kilometer geradelt, um Termine für ihn wahrzunehmen. „Mir wird mein Herz bluten, wenn wir das Stadion verlieren“, sagte der Noch-
Vorsitzende kurz vor seinem Rücktritt am kommenden Freitag. „Aber es ist sinnvoll und nicht mehr aufzuhalten. Wir müssen uns neu und zeitgemäß aufstellen.“

 

Günter Strube wird am Freitag zurücktreten. Gerhard Meine, sein Vorgänger, sagt über ihn, er sei ein großer Germane von unschätzbarem Wert für den Verein Germania Walsrode. „Wir haben ihm viel zu verdanken“. Ehrenpräsident Willi Rübke wird an diesem Tag im Vereinslokal die Wahl leiten und einen Generationswechsel bei Germania herbeiführen, denn jüngere Mitglieder werden die Vorstandsposten übernehmen.

 

Günter Strube kommt aus einer Fußballfamilie in Benefeld, Vater Werner war dort Spartenleiter. Mit neun Jahren spielte Günter bei den „Knaben“, wurde dann im weiteren Verlauf schnell bekannt wegen seiner enormen Torgefährlichkeit.

 

Hans-Heinrich Söder, Germanias Vorsitzender in den 60er Jahren, holte den Benefelder nach Walsrode. Dort wurde er auf Anhieb Stammspieler in der „Ersten“ und schoss als Mittelstürmer seine Mannschaft fortan regelmäßig zum Sieg. Er erzielte in seiner Fußballerlaufbahn bei Germania um die 150 bis 200 Tore. Er spielte in dieser Zeit unter Trainergrößen wie Mike Perau, Reinhard Adler und Abu Vogler - in dieser Ära alles Fußballgrößen in Niedersachsen.

 

Günter Strube erinnert sich noch heute besonders gern an das DFB-Pokalspiel im Eckernworthstadion Anfang der Achtzigerjahre gegen den 1. FC Nürnberg vor etwa 7000 Zuschauern. Mit Torwart Schorse Kaiser, „Bubi“ Reinhard Voß, Peter Burkhardt, Friedrich von Daak, Thomas Fricke, Rolf Klindworth und vielen mehr im  Team war es ein gigantischer Tag im Stadion, der sogar vom ZDF begleitet wurde. Aber auch die Aufeinandertreffen in den Punkt- und Pokalspielen mit dem TuS Celle waren große Erlebnisse, wobei die Lönsstädter den Kontrahenten mit einer konstanten Regelmäßigkeit besiegen konnten.
Günter Strube beendete 1984 im Alter von 37 Jahren seine Fußballerkarriere in der „Ersten“, die zu diesem Zeitpunkt in der heutigen Regionaliga spielte. Trotz einiger Angebote anderer Clubs  ist er „seiner Germania“ immer treu geblieben.

 

In der Saison 1983/84 übernahm er nach einigen Turbulenzen den vakanten Managerposten und spielte zum Ausklang noch einige Jahre in der „Zweiten“ und der Alten Herren.

 

Fast 20 Jahre war Strube in der Vorstandsarbeit tätig. „Mein schlimmster Moment war es, als wir 1987 unser Stadion an die Stadt verkaufen mussten“, sagt der 70-Jährige heute. Aber er hat auch viel mit seinem eisernen Willen und einem großen Durchsetzungsvermögen geschafft. Strube holte namhafte Spieler und Sponsoren nach Walsrode und war Hauptakteur, als die Germanen 2016 ihr 100-jähriges Jubiläum feierten. „Ich war schon ein wenig stolz, dass mit Martin Kind und Reinhard Grindel gleich zwei sehr prominente Gäste zu unserer Jubiläumsfeier kamen.“

 

Germania und die Fusion mit dem VfB Vorbrück - ein Thema, das in seinen Vorstandsjahren immer wieder auf der Tagesordnung stand. Strube heute: „Auch wenn es wehtut, irgendwann wird und muss eine Vereins-Fusion kommen, um die zukünftigen Anforderungen gemeinsam meistern zu können.“ „Es war eine schwierige und arbeitsaufwendige, aber auch schöne Zeit,“ zieht der Vorsitzende heute Bilanz seiner Vorstandsarbeit. „Aber ohne meine Frau Renate hätte ich es nicht geschafft. Sie hat mir ständig den Rücken freigehalten und war meine engste Beraterin. Der engste Vertraute in dieser Zeit war sein Vorgänger und Freund Gerd Meine. Ihm hat der Verein sehr viel zu verdanken. Strube: „Ich hoffe, Gerd wird Germania als Unterstützer erhalten bleiben. Weiterhin hoffe ich, dass mein alter Weggefährte Bernd Hiller Germania die Treue hält und dem Verein mit Rat und Tat weiter zur Seite steht.“

 

Man glaubt es dem immer bescheiden gebliebenen Vorsitzenden, dass er dem Verein nicht gänzlich verloren gehen wird. „Natürlich werde ich zum Fußball ins Grünenthal kommen und wo ich noch unterstützen und beraten kann, werde ich das, was möglich ist, tun“, sagt Günter Strube.


Aber er wird sich Zeit nehmen für das zweite Hobby, die Badminton-Abteilung des TV Jahn Walsrode, wo er seit Jahren als Abteilungsleiter fungiert. „Und wir werden reisen, reisen, reisen“, lacht der Vollblutsportler.

Foto zur Meldung: Germania - Ein großer Germane verlässt die Bühne
Foto: Günter Strube tritt nach fast 20 Jahren Vorstandsarbeit in den "Ruhestand"

NFV-Heidekreis - Dankeschön-Wochenende für DFB-Ehrenamtspreisträger

(11.04.2018)

Bezugsquelle: NFV - Aktueller Pressedienst 10.04.18, Nr.54

"Unser Mann für alle Fälle" Germane Michael Dröscher,  DFB-Ehrenamtspreisträger 2017 des Kreisfußballverbandes verbrachte das vergangene Wochenende als Dankeschön in Barsinghausen, bei dem er neben den anderen niedersächsischen Kreis-Ehrenamtspreisträgern vom NFV nun nach geehrt wurde.

 

 

DFB- Ehrenamtspreisträger sehen gemeinsam 96 Präsident Martin Kind Hannovers 2:1-Erfolg im Nordderby gegen Werder und fahren in den Klosterstollen Barsinghausen ein - Überraschungsgast Harm Osmers

 

„Ohne Sie gäbe es Plätze ohne Linien und Bälle ohne Luft.“ Mit diesem Zitat aus der DFB-Aktion Ehrenamt begrüßte NFV-Präsident Günter Distelrath die niedersächsischen Ehrenamtspreisträger 2017 zum Dankeschön-Wochenende des NFV in Barsinghausen. Er bezeichnete die freiwilligen Helferinnen und Helfer als „Riesen, auf deren Schultern man sicher stehen würde.“ Zudem unterstrich der 68-Jährige die Bedeutung des vom Ehrenamt lebenden Amateurfußballs für den Erfolg des Spitzenfußballs. Distelrath: „Es ist ein Kreislauf, den wir uns immer wieder bewusst machen sollten: „Wenn es an der Basis gut funktioniert, dann klappt es auch an der Spitze. Und damit es an der Basis gut funktioniert, brauchen wir ein starkes Ehrenamt.“

 

Etwa 1,7 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich für den Fußball, mehr als 600.000 davon regelmäßig in einem Fußballverein. Bereits 1997 - also vor nunmehr 21 Jahren - hat der DFB seine Ehrenamtsaktion zur Stärkung freiwilliger Vereinsmitarbeit ins Leben gerufen. Bundesweit werden seitdem jährlich rund 400 Männer und Frauen mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet, die mit großem Engagement freiwilligen Dienst in ihren Vereinen leisten.

 

In Niedersachsen waren es 40 verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - pro Kreis eine Siegerin bzw. ein Sieger - denen der DFB mit der Verleihung des Ehrenamtspreises 2017 für ihre geleistete Arbeit ein besonderes Dankeschön aussprach. Dem Dank des DFB an die niedersächsischen DFB-Ehrenamtspreisträger/innen schloss sich der NFV mit der Ausrichtung eines Erlebniswochenendes vom 6. bis 8. April an. Diese inzwischen lieb gewonnene Tradition, zu der der Verband auch die Partnerinnen und Partner der Ehrenamtler einlädt, wurde 1998 begründet, als vom 1. bis 3. Mai das erste Dankeschön-Wochenende in Barsinghausen ausgerichtet wurde.

 

„Ohne die Unterstützung und das Verständnis der sogenannten `besseren Hälften‘ wäre das, was Sie leisten, gar nicht leistbar“, betonte Distelrath, für den die Förderung und Würdigung des ehrenamtlichen Engagements zu den wichtigsten Anliegen seiner Präsidentschaft zählt. Am Auftaktabend begleitete der NFV-Präsident die Ehrenamtler zum Nordderby zwischen Hannover 96 und Werder Bremen. Nach dem Empfang durch 96-Präsident Martin Kind im Innenraum der HDI-Arena sah die Gruppe einen verdienten 2:1-Erfolg der niedersächsischen Gastgeber.

 

Die Ehrenamtskommission des NFV unter Leitung des Landesehrenamtsbeauftragten Hermann Wilkens (Papenburg) hatte für die Dankeschön-Veranstaltung wieder einmal viele Highlights vorbereitet. Neben Bundesliga-Fußball stand die Einfahrt in den Klosterstollen Barsinghausen auf dem Programm, wo die Gäste einen Eindruck über die mehr als 300-jährige Geschichte des Bergbaus am Deister bekamen.

 

Am Abschlusstag, dem Sonntagvormittag, gab Harm Osmers interessante Einblicke in den Alltag eines Bundesligaschiedsrichters. Der 33-Jährige aus dem NFV-Kreis Verden, der seit 2016 im deutschen Fußball-Oberhaus pfeift, hatte im Dezember 2017 Geschichte geschrieben, als er im Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und Bayern München (0:1) als erster Schiedsrichter aufgrund des Videobeweises eine Rote Karte zurücknahm. „Auf dem Platz verhalte ich mich so, als würde es den Videobeweis gar nicht geben“, sagte Osmers unter anderem zu dieser Thematik.

 

[NFV-Heidekreis - Germane erhält Ehrenamtspreis 2017]

Foto zur Meldung: NFV-Heidekreis - Dankeschön-Wochenende für DFB-Ehrenamtspreisträger
Foto: Im Bild v.l.: Heiko Wiehn Stellv. Vorsitzender NFV Kreis Cuxhaven, Michael Dröscher und Günter Diestelraht Präsident des NFV

DKMS-Aktion „Helft dem Helfer“

(05.04.2018)

Benefizkonzert des Bundespolizeiorchesters Hannover zu Gunsten der DKMS-Aktion „Helft dem Helfer“

 

Er ist nicht nur engagierter HELFER, sondern auch ein begeisterter Spielerpapa und Fussballanhänger in unserem Verein, nun wollen auch wir ihm helfen...

 

Walsrodes Ortsbrandmeister Stephan Wagner ist weiterhin auf eine Stammzellenspende angewiesen

 

Walsrode, Heidekreis  (tk) Nachdem bei der kürzlich durchgeführten Stammzellentypisierungsaktion „Helft dem Helfer“ in der Walsroder Stadthalle die stolze Anzahl von 2.465 Neuregistrierungen erreicht werden konnte, waren sich die Verantwortlichen einig, dass die Aktion als Erfolg gewertet werden kann. Da der DKMS für jede Typisierung allerdings auch Kosten in Höhe von 35 € für die Laboruntersuchung entstehen, wurde bereits schon im Vorfeld der Aktion „Helft dem Helfer“ um Spenden geworben. Auch hier war die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger der Region und darüber hinaus gewaltig. Ein Großteil der bisher entstanden Untersuchungskosten konnten bereits durch Spenden gedeckt werden.

 

Um sich bei den Bürgerinnen und Bürgern für das außerordentliche Engagement zu bedanken, hat sich das Bundespolizeiorchester Hannover unter der Leitung von Matthias Wegele entschieden, in Walsrode aufzutreten.  Daher laden nun die Verantwortlichen zu einem Benefizkonzert in die Glaubenshalle des Geistlichen Rüstzentrums in Krelingen (Krelingen 210, 29664 Walsrode) ein. Am Freitag, dem 20. April 2018 werden dort ab 19:00Uhr die Besucher mit einem musikalischen Feuerwerk verwöhnt. Das Repertoire der Berufsmusiker umfasst an diesem Abend zwölf unterschiedliche Musikrichtungen, um möglichst alle Zuschauer anzusprechen. Viele Walsroder kennen das Neujahrskonzert des Orchesters in der StadthalleWalsrode und sind so begeistert, dass die Karten meist sehr schnell vergriffen sind.

Da das Bundespolizeiorchester an diesem Abend auf seine Gage verzichtet, kommt  der gesamte Spendenerlös für die Eintrittskarten der DKMS, zweckgebunden für die Aktion „Helft dem Helfer“ zu Gute. Damit soll die Typisierungsaktion kostendeckend abgeschlossen werden. Das Team des Geistlichen Rüstzentrums sorgt an diesem Abend dafür, dass keine Besucher hungrig oder durstig nach Hause gehen müssen.

 

Eintrittskarten sind in allen Tourist-Informationen im Heidekreis (Walsrode, Bad Fallingbostel, Bispingen, Dorfmark, Hodenhagen/Ahlden, Muster, Neuenkirchen, Rethem, Schneverdingen, Schwarmstedt, Soltau sowie Wietzendorf) erhältlich. Ebenfalls sind Karten in der ALPHA Krelinger Bücherei im Geistlichen Rüstzentrum gegen eine Spende von 10 Euro erhältlich. Die Einnahmen hieraus kommen in voller Höhe der DKMS für die Aktion „Helft dem Helfer“ zu Gute.

 

Die Sitzplatzwahl am Konzertabend ist frei, so dass rechtzeitiges Erscheinen empfehlenswert ist. Einlass und Verpflegung ist ab 18:00Uhr.

[Walsrodes Ortsbrandmeister Stephan Wagner ist auf eine Stammzellenspende angewiesen]

Foto zur Meldung: DKMS-Aktion „Helft dem Helfer“
Foto: Bundespolizeiorchester Hannover

Vorstand - Jahreshauptversammlung 2018

(05.04.2018)

Germania Walsrode von 1916 e.V.

- Einladung -

 

zur Jahreshauptversammlung am

Freitag, 13. April  2018, um 19.30 Uhr

im Clubheim "Bei Germania" im Grünenthal-Stadion.

 

Tagesordnung

1. Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung

2. Totenehrung

3. Ehrungen

4. Bericht des 1. Vorsitzenden und aus den Abteilungen

5. Bericht des Kassenprüfers, Entlastung des Schatzmeisters/Vorstandes und Genehmigung des Haushaltes 2018

6. Satzungsänderungen

7. Neuwahlen im Vorstand (durch Änderungen im Vorstand teilweise Neubesetzungen erforderlich)  

8. Anträge

9. Verschiedenes

 

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 30.März 2017 liegt ab sofort im Vereinsheim aus.

Anträge sind bis zum 6. April 2018 schriftlich beim 1. Vorsitzenden Günter Strube, Quintusstraße 97, 29664 Walsrode , einzureichen.

Foto zur Meldung: Vorstand - Jahreshauptversammlung 2018
Foto: Logo

Germania - Frohe Ostern

(29.03.2018)

Germania Walsrode wünscht allen Fans und Mitgliedern, seinen Trainern, ehrenamtlichen Helfern, Gönnern , Sponsoren und Partnern frohe Ostern und erholsame Feiertage.

 

Gestern machte die II. Herren bereits den Anfang und nun geht’s über die Ostertage ordentlich weiter mit Fußball bei Germania Walsrode

Wir wünschen Euch ein schönes Osterfest und vielleicht sieht man sich ja bei dem ein oder anderen Spiel!

 

Spiele an Ostern

Foto zur Meldung: Germania - Frohe Ostern
Foto: Germania - Frohe Ostern

Aktuell - Ehemaliger Germanen-Trainer Steffen Weiss neuer U21 Trainer beim HSV

(13.03.2018)

Bezugsquelle: WZ-net.de 12.03.18

Karrieresprung für den Bad Fallingbosteler

 

Steffen Weiß aus Bad Fallingbostel wird neuer Trainer der U21 des Hamburger SV. Das meldete der Fußball-Bundesligist soeben auf seinem Twitter-Account. Weiß trainierte zuvor unter anderem die II. Herren von Germania Walsrode und den SV Essel.

 

Wie Fußball-Bundesligist Hamburger SV am Montagnachmittag meldete, wird es im Zuge des Trainerwechsels beim Bundesliga-Team eine Personalrochade geben.

 

Der HSV schreibt in einer Pressemitteilung: „Die U21 des Hamburger SV geht mit einer neuen Trainerkonstellation in die verbleibenden 14 Regionalliga-Spiele. Nach der Beförderung von Christian Titz zum Chefcoach der Bundesligamannschaft wird Steffen Weiß einen Trainerposten in der zweiten Mannschaft der Rothosen übernehmen. Der 29-Jährige ist seit 2016 beim HSV und war diese Saison an der Seite von Bastian Reinhardt für die U16 der Rothosen verantwortlich. 

 

„Ich freue mich sehr auf die Aufgabe. Ich bin mir der Herausforderung und den Erwartungen aber auch bewusst, die jetzt auf die U21 zukommen“, sagt Weiß. Das Trainerteam wird erst in den kommenden Tagen vervollständigt.“

 

(Weiterer Bericht in WZ vom 14.3.)

 

Foto zur Meldung: Aktuell - Ehemaliger Germanen-Trainer Steffen Weiss neuer U21 Trainer beim HSV
Foto: Steffen Weiß aus Bad Fallingbostel Ex-Trainer beim SV Essel und Germania Walsrode ist neuer Trainer der U21 des HSV. Foto: Archiv WZ

Grünenthal - Entscheidung fällt vor den Sommerferien

(05.03.2018)

Bezugsquelle: WZ-net.de 05.03.18

Interessenbekundungsverfahren zum Grünenthal-Stadion: Stadt erhält "finanziell und optisch attraktive Angebote"

 

Das Grünenthal-Stadion lag bis vorgestern, bis zur 1:3-Niederlage der Bezirksliga-Fußballer von Germania Walsrode gegen den TuS Celle FC, im Winterschlaf. Doch während dort an der Verdener Straße eine ungewöhnliche Ruhe herrschte, war die Germanen-Heimspielstätte im Walsroder Rathaus ein wichtiges Thema. Das 23.000 Quadratmeter große Gelände an der Bundesstraße 209 soll künftig anders genutzt werden. Wie, darüber sollte auch ein Interessenbekundungsverfahren Aufschluss geben, das die Stadt Ende vergangenen Jahres initiiert hatte.
 

„Wir haben insgesamt sechs Angebote erhalten“, sagt Walsrodes Bürgermeisterin Helma Spöring. Sie alle zielen etwa in dieselbe Richtung: Am Walsroder Ortsausgang in Richtung Kirchboitzen möchten die Bewerber einen Vollversorger ansiedeln, „alle namhafen Vollversorger-Größen haben Angebote abgegeben“, erläutert Spöring.

 

Mehr in der WZ-Printausgabe vom 6. März 2018

Foto zur Meldung: Grünenthal - Entscheidung fällt vor den Sommerferien
Foto: Vollversorger statt Führungstreffer: In zwei, drei Jahren soll das Grünenthal-Stadion einem Standort für Einzelhandel weichen. jr

Herren - Fußball auf Kreisebene fällt komplett aus !!!

(02.03.2018)

Bezugsquelle: WZ-net.de 02.03.18

...aber Germania muss wohl spielen...

 

Aufgrund der Bodenverhältnisse werden alle Fußball-Freundschafts- und Pflichtspiele im Seniorenbereich für das kommende Wochenende, 2. bis 4. März im Heidekreis abgesagt.

 

Dies teilte Joachim Plesse, Vorsitzender des Kreisspielausschusses des Fußball-Kreisverbandes am Freitagvormittag offiziell mit. Während zum Beispiel in der Landesliga Lüneburg bereits alle Spiele abgesagt wurden, gibt es offiziell noch keine Ausfälle in der Bezirksliga 2 zum jetzigen Zeitpunkt. Doch die angesetzten Heimspiele von Germania Walsrode, SV Essel und SV Lindwedel-Hope am Sonntag werden allesamt mit hundertprozentiger Sicherheit nicht stattfinden, wie die jeweiligen Vereinsvertreter gegenüber der WZ mitteilten.

Der Platz von Germania Walsrode im Grünenthal-Stadion wurde am Freitagvormittag von einem unabhängingen Schiedsrichter begutachtet, der den Platz für bespielbar erklärt hat. Es wird also (Sand Freitag um 10.15 Uhr) keine Absage geben. Wie dann der angesetzte Schiedsrichter am Sonntag entscheidet, wird sich zeigen.

Foto zur Meldung: Herren - Fußball auf Kreisebene fällt komplett aus !!!
Foto: Herren - Fußball auf Kreisebene fällt komplett aus !!!

Germania - Kostenlose Fotoaktion für Familien

(27.02.2018)

+++ Kostenlos mitmachen +++

- Am 02. & 03. März 2018 bei uns im Grünenthal-Stadion -

Eine tolle Aktion für Kinder oder mit der ganzen Familie

 

Einfach zwischen dem 02. und 03.März bei uns im Grünenthal-Station vorbei kommen. Die selbständige Fotografin Steffi Arndt "Allround Photography" unterwegs in ganz Deutschland als mobile Fotografin steht dort für Euch von 10-13 Uhr und 14-18 Uhr bereit. Und das Beste ist: das Fotografieren kostet nichts !!!

 

Am 10. März zwischen 10 und 16 Uhr ist dann Zeit sich im Vereinsheim alle Fotos anzusehen und bei Interesse zu erwerben.

 

Weitere Informationen unter:

0151/ 23066902

fotografin@steffi-arndt.de

www.allround-photography.de

 

 

[Flyer - Fotoaktion bei Germania Vorderseite]

[Flyer - Fotoaktion bei Germania Rückseite]

[Allround Photography - Steffi Arndt - Mobile Fotografin]

Foto zur Meldung: Germania - Kostenlose Fotoaktion für Familien
Foto: Germania - Kostenlose Fotoaktion für Familien

!!! Helft dem Helfer !!! Stammenzellenspende wäre das größte Geschenk !!!

(22.02.2018)

Bezugsquelle: WZ-net.de 21.02.18

 

+++ Update +++

Leukämie-Patient Stephan Wagner wird heute 42 Jahre alt

 

Er ist nicht nur engagierter HELFER, sondern auch ein begeisterter Spielerpapa und Fussballanhänger in unserem Verein, nun wollen auch wir ihm helfen...

 

Stephan Wagner, Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr und zweifacher Familienvater aus Walsrode, ist an Leukämie erkrankt (WZ berichtete mehrfach). So muss er auch seinen 42. Geburtstag am heutigen Donnerstag in der Medizinischen Hochschule in Hannover verbringen und kann ihn nicht mit Familie und Freunden feiern.

 

Also haben seine Kameraden und Freunde bei der Walsroder Wehr kurzerhand für einen ungewöhnlichen „Einsatz“ in der Fahrzeughalle Aufstellung genommen. Sie posieren für ein Foto mit einem besonderen Geburtstagsgruß, der sich auch auf die bevorstehende große Typisierungsaktion am kommenden Sonnabend, 24. Februar, von 11 bis 16 Uhr in der Walsroder Stadthalle bezieht: „Wir drücken ihm ganz fest die Daumen, dass ein passender Spender gefunden wird."


Für Verpflegung ist vor Ort gesorgt. Es gibt Erfrischungsgetränke, Bratwurst, Pommes, Kuchen und Glühwein zu moderaten Preisen. Der daraus resultierende Reinerlös wird der Organisation DKMS zu Gute kommen, die die Typisierungsaktion begleitet und die Datei mit den Spendenwilligen führt. Registrieren lassen können sich alle gesunden Menschen zwischen 17 und 55 Jahren. Die Typisierung selbst ist kostenlos ganz einfach: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird mit einem Wattestäbchen ein Abstrich der Wangenschleimhaut gemacht – völlig schmerzfrei.

 

Freiwillige Feuerwehr Walsrode

 

 

Foto zur Meldung: !!! Helft dem Helfer !!! Stammenzellenspende wäre das größte Geschenk !!!
Foto: Alles Gute: Auch der Vorstand von Germania Walsrode (im Bild mit dem 1.Vorsitzenden Günter Strube, Michael Dröscher und Schriftführerin Marlen Hellberg) hofft, dass ein Stammzellenspender für den Spielerpapa und großen Fussballfan Stefan Wagner gefunden

Germania - Wichtiges "Mode must have" wieder da

(16.02.2018)

Schicker neuer Fan-Schal ist wieder bei Germania zu  haben

 

Das Wetter präsentiert sich weiterhin von der winterlichen Seite, da wäre doch ein passender Schal genau das richtige Utensil ;-)

 

 

Im neuen Outfit präsentiert sich nun wieder unser beliebter Germanen-Schal. Ihr könnt Euch Euren Schal ganz schnell und einfach für 10 Euro pro Stück sichern.

 

Hierzu müsst Ihr einfach an unseren I. Herren-Trainer "Hopper", Gerrit Strehl  eine E-Mail mit Eurem Namen,  senden...

 

gerrit-hopper@gmx.de

 

Ab sofort ist unser Fan-Schal natürlich auch an den Heimspieltagen im Vereinsheim erhältlich.

 

Es gibt auch weiterhin Germanen - Caps. Die Teile erscheinen in Nadelstreifenoptik, mit edel besticktem Germanenlogo und kosten Euch lediglich 20 Euro (zwei im übrigen nur 35€, z.B einmal schwarz und weiß). Es handelt sich hierbei um Original FLEXFIT-Ware.

 

Ihr könnt Euch eine Cap in Eurer Größe (S/M 55-58 cm Kopfumfang oder L/XL 58-61 cm Kopfumfang) und Eurer Farbe (schwarz/weiß) sichern! Hierzu müsst Ihr ebenfalls einfach an "Hopper", Gerrit Strehl  eine E-Mail mit Eurem Namen, der Farbe und der Größe senden!

 

Vorschaubild zur Meldung: Germania - Das neue "Must have" für die Saison

Foto zur Meldung: Germania - Wichtiges "Mode must have" wieder da
Foto: Germania - Wichtiges "Mode must have" wieder da

!!! Wichtig !!! Helft dem Helfer !!!

(12.02.2018)

Bezugsquelle: WZ-net.de 09.02.18

Er ist nicht nur engagierter HELFER, sondern auch ein begeisterter Spielerpapa und Fussballanhänger in unserem Verein, nun wollen auch wir ihm helfen...

 

Walsrodes Ortsbrandmeister Stephan Wagner ist auf eine Stammzellenspende angewiesen

 

Seit mehr als 30 Jahren, erst in der Jugendfeuerwehr, später in der Einsatzabteilung, engagiert sich der Walsroder Ortsbrandmeister Stephan Wagner nicht nur für die Belange seiner Feuerwehrkollegen, sondern vor allem für Menschen in Notsituationen. Nun ist der Helfer selbst in Not: Vor ein paar Wochen wurde bei ihm Leukämie diagnostiziert – Blutkrebs.

 

Das Leben des zweifachen Familienvaters hat sich seitdem schlagartig geändert. Derzeit befindet er sich zur Behandlung in der Medizinischen Hochschule in Hannover. Um den Krebs zu besiegen, benötigt der 42-Jährige jedoch wohl eine Stammzellentransplantation, so viel steht bereits zu diesem Zeitpunkt fest. Bisher konnte noch kein Spender gefunden werden, bei dem die Gewebemerkmale (HLA-Merkmale) mit denen von Stephan Wagner übereinstimmen.


Und da kommen nun seine Kameraden von der Freiwilligen Feuerwehr Walsrode ins Spiel: Sie planen eine große Typisierungsaktion, bei der sich alle gesunden Menschen zwischen 17 und 55 Jahren registrieren lassen können für die gemeinnützige GmbH DKMS (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei):

 

Am Sonnabend, 24. Februar, von 11 bis 16 Uhr steht das Expertenteam in der Stadthalle in Walsrode bereit für Fragen und für die eigentliche Typisierung.

 

Dabei werden in der Regel durch einen Wangenabstrich die Gewebemerkmale bestimmt.  Walsrodes Bürgermeisterin helma Spöring hat die Schirmherrschaft übernommen.


„Ich werde es schaffen, denn ich habe eine gute Chance auf Heilung, wenn ein Spender aus der Region für mich gefunden wird“, appelliert Stephan Wagner an die Menschen in und um Walsrode, zur Registrierung zu kommen. „Ich brauche Unterstützung, denn bislang gibt es weltweit noch keinen passenden Lebensretter.

Bitte lasst euch registrieren."

 

Bildunterschrift:

Hilfe für Stephan Wagner: Am 24. Februar können sich Freiwillige im Alter zwischen 17 und 55 Jahren für die Spenderdatei der DKMS registrieren lassen. Von 11 bis 16 Uhr steht ein Experten-Team in der Walsroder Stadthalle bereit. Die Schirmherrschaft für die Aktion hat Walsrodes Bürgermeisterin Helma Spöring übernommen (hier mit Stephan Wagner bei einer Feuerwehrversammlung). Foto: Feuerwehr Walsrode

 

[Helft dem Helfer - Werdet Stammzellenspender]

Foto zur Meldung: !!! Wichtig !!! Helft dem Helfer !!!
Foto: Hilfe für Stephan Wagner: Am 24. Februar können sich Freiwillige im Alter zwischen 17 und 55 Jahren für die Spenderdatei der DKMS registrieren lassen. Von 11 bis 16 Uhr steht ein Experten-Team in der Walsroder Stadthalle bereit. Foto: Feuerwehr Walsrode

Germania - Fussballspiele komplett abgesagt

(10.02.2018)

Bezugsquelle: wz-net.de 10.02.18

Nach Kreisebene auch Bezirksliga-Spiele abgesetzt

 

"Der Platz in Walsrode tief gefroren und somit unbespielbar. Die morgigen Spiele müssen daher leider ausfallen."

 

Der Fußball-Kreisspielausschuss hat für dieses Wochenende (10./11. Februar) alle Spiele auf Kreisebene abgesagt. Wie der Ausschussvorsitzende Joachim Plesse am Freitag  mitteilte, sei auf den hart gefrorenen Plätzen kein regulärer Spielbetrieb möglich und die Verletzungsgefahr sei zu groß.

 

Auch die Spiele der Bezirksliga wurden nach letzter Begutachtung der Platzverhältnisse am heutigen Sonnabend abgesagt: Betroffen sind unter anderem das Derby SV Essel gegen SV Lindwedel-Hope, Germania Walsrode gegen MTV Borstel-Sangenstedt und das Nordkreis-Derby MTV Soltau gegen TV Jahn Schneverdingen. 

Foto zur Meldung: Germania - Fussballspiele komplett abgesagt
Foto: Germania - Fussballspiele komplett abgesagt

Germania - Zu Gast beim HSV gegen H96

(05.02.2018)

Kostic rettet Punkt bei Hollerbach-Heimpremiere

 

 

"Germania unterwegs"

Abermals in der laufenden Saison erhielt Germania als Partnerverein der HSV-Fussballschule ein tolles Ticketangebot. Dem angeschlossen war ein Trainerseminar für unsere Jugendtrainer, das vor Spielanpfiff auf dem HSV-Campus, dem neuen Traingszentrum am Stadion statt fand.

 


Bezugsquelle: www.hsv.de/News/ vom 04.02.18

Der Kostic-Treffer vier Minuten vor Schluss bescherte Bernd Hollerbach einen Punkt bei seiner Heimpremiere. Fossum hatte die Gäste aus Hannover in der 37. Minute in Führung gebracht.

 

Bernd Hollerbach bleibt auch in seiner zweiten Partie als HSV-Trainer ungeschlagen. Im ersten Spiel vor heimischer Kulisse trennte sich der HSV am Ende 1:1-Unentschieden von Aufsteiger Hannover 96. Vor 46.016 Zuschauern im Volksparkstadion gingen die Gäste durch den Treffer von Iver Fossum im ersten Durchgang in Führung (37.). Der HSV ließ sich davon aber nicht beirren und kam wie schon in Leipzig zurück in die Partie. Schließlich war es Filip Kostic, der den Ball nach einer Salihovic-Flanke kurz vor Schluss zum wichtigen Ausgleich einnetzte (86.).

 


 

Der Einladung zum Trainerseminar vor dem Anpfiff waren unsere Jugendtrainer Georg Krüger und Ersin Kocabas gefolgt U9 / U11-II.

Hier wurde die Jugendarbeit des HSV-Leistungszentrums und die Zusammearbeit mit der Fussballschule vorgestellt. Hauptthemeschwerpunkte waren unter anderem:

  • Vorstellung des Kinderperpektivteamprojektes
  • Theorie: Bewegungstalent aus HSV-Sicht erklären und anhand von Videos visualisieren
  • Praxis im Campus: Athletiktraining im Jugendbereich


Die anwesenden Jugendtrainer wurden in zwei Gruppen aufgeteilt - Abwechselnd wurden praktische und theoretische Blöcke vorgeführt. Zum einen ging es dabei, wie man das Training mit Kindern gestalten kann, so dass sie viel Spass haben und dabei kindgerecht, ahtletisch und motorisch weiterentwickelt werden. Im theoretischen Teil hat der HSV dann vorgeführt, wie die Talentsuche abläuft und die anschliessende weitere Förderung in den jeweiligen Nachwuchsteams.

 

Das Fazit unserer Trainer nach Abschluß der Veranstaltung viel sehr positiv aus. Die Teilnahme hat sich auf jeden Fall gelohnt und wird nicht  das letzten Mal bleiben, Fortsetzung folgt !!!

 

Im Anschluß ging es nach nebenan ins Volkspartstadion zur Bundesligapartie des Gastgeber gegen die Gäste von der Leine aus unserer Landeshauptstadt. Gemeinsam mit Spielern der II./III Herren ( Leif Schlüter, Dennis Swatson, Aykan Altuner, Carsten Meyer, Mark Lange,  Marek Thom und Hanjo Rochemeyer)  verfolgte man äusserst bequem aus Block 06A von gepolsterten Sitzen sogar mit Armlehnen entspannt das Spiel mit seinem salomonischen Ausgang 1:1.

 

Zum Glück für alle Anwesenden aus der Heidestadt, gab es doch durchaus unterschiedliche Fanlager in der Reisegruppe. So gestaltete sich dann doch auch die Rückfahrt äusserst entspannt für beiden Seiten.

 

 

 

Foto zur Meldung: Germania - Zu Gast beim HSV gegen H96
Foto: Germania - Zu Gast beim HSV gegen H96

Germania - Newsletter Anmeldung

(18.01.2018)

Schon gewusst ?
Wollt ihr immer auf dem neuesten Stand sein ? Dann ist unser NEWSLETTER genau das Richtige !!!

 

Nach Eurer Anmeldung auf unserer Homepage erhaltet Ihr immer wöchentlich die neuesten Informationen und Aktivitäten bei Germania. Darin befindet sich alles Wissenswerte rund um das Grünenthal-Stadion und die anstehenden Begegnungen von den Herren-Mannschaften bis zu unseren Jugend-Team´s.

 

Alternativ könnt Ihr euch natürlich auch gerne über unsere Homepage  www.germania-walsrode.de jederzeit informieren.

 

Wir freuen uns auf Eure Anmeldung bzw. Besuch und wünschen viel Spaß bei der Lektüre !

 

Also, auf geht´s und seid dabei !!!

[Anmeldung Newsletter Germania Walsrode]

Foto zur Meldung: Germania - Newsletter Anmeldung
Foto: Germania - Newsletter Anmeldung

+++ Schiedsrichteranwärterlehrgang +++

(18.01.2018)

Schiriiiiiiiiii....

Wir brauchen Dich! JEDER neue Schiedsrichter zählt. Wer Interesse hat, demnächst startet ein neuer Anwärterlehrgang im Heidekreis!

 

Der NFV Kreis Heidekreis plant in der Zeit vom Freitag, 02.02.2018 bis Sonntag, 11.02.2018 einen Schiedsrichteranwärterlehrgang durchführen, wenn mindestens 15 Anwärter von den Vereinen gemeldet werden.

 

Für die Anmeldung ist ausschließlich das Anmeldeformular (s. Homepage www.nfv-heidekreis.de , Rubrik Schiedsrichter, Formulare), zu verwenden. Die Anmeldungen sind vom geschäftsführenden Vorstand des jeweiligen Vereins mit Stempelabdruck zu versehen und an:


Gerrit Ludwig, An den Kiefern 1 a, 29614 Soltau

 

zu schicken.


Die Ausbildung ist zeitlich so gelegt worden, dass insbesondere schulpflichtigen Anwärtern eine Teilnahme ermöglicht werden soll. Da der Lehrgang an zwei Wochenenden (freitags bis sonntags) durchgeführt wird, ist die gleichzeitige Teilnahme am Spielbetrieb leider nicht möglich. Ich verweise hier auf die Möglichkeit der Spielverlegung, welche kostenfrei möglich sein sollte. Der Teilnehmer/ die Teilnehmerin muss das 14. Lebensjahr mit Beginn oder während des Lehrganges vollendet haben.


Die Vereine werden gebeten, bis zum 24.01.2018 ihre Anmeldungen zu übersenden, wobei der Anmeldetermin zwingend einzuhalten ist, später eingehende Anmeldungen werden nicht mehr berücksichtigt.

 

Nach Eingang der Anmeldungen werden die Anwärter persönlich zu einer Informationsveranstaltung am 31.01.2018, Gasthaus Meding, Dorfmark, bei der über das Schiedsrichterwesen allgemein und die Pflichten und Rechte der Schiedsrichter informiert wird, eingeladen.
Für die Teilnahme am Lehrgang werden keine Lehrgangsgebühren erhoben. Sollte allerdings ein(e) verbindlich angemeldete(r) Teilnehmer(in) nicht zum Lehrgang erscheinen oder den Lehrgang abbrechen, so wird ein VWE in Höhe der Lehrgangsgebühr unter Vereinshaftung erstellt werden.

[Anmeldung Schiedsrichteranwärterlehrgang]

[Formular Anmeldung Schiedsrichterlehrgang]

Foto zur Meldung: +++ Schiedsrichteranwärterlehrgang +++
Foto: +++ Schiedsrichteranwärterlehrgang +++

Germania - *** Happy New Year 2018 ***

(01.01.2018)

 

Germania Walsrode wünscht allen Fans und Mitgliedern, seinen Trainern, ehrenamtlichen Helfern, Gönnern und Sponsoren ein erfolgreiches, gesundes und friedliches neues Jahr 2018.

 

 

 

 

 

 

 

- Unser Rückblick auf das Jahr 2017 -

in bildlicher ...

 

 

...und in schriflicher Form auch zum Nachlesen.

 

[29.11.2017 - Germania - Bundesverdienstkreuz für Willi Rübke]

[03.12.2017 - Herren - Spiele erneut alle ausgefallen]

[27.11.2017 - Jugend - Zu Gast im Volksparkstadion]

[23.06.2017 - Jugend - Germania bringt Nachwuchskicker erfolgreich in Schwung]

[18.06.2017 - E1-Junioren - Nach Aufstieg nun auch Staffelsieg gesichert]

[22.11.2017 - Jugend – Erste Party ein voller Erfolg]

[09.07.2017 - I. Herren - Titelverteidigung knapp verpasst beim Sommercup]

[28.03.2017 - Vorstand - Neu gewählt bis 2019]

[09.06.2017 - Kreispokalfinale 2017]

[19.07.2017 - Freundschaftsspiel - "Störche" vs Lotte - Zweitligist Kiel schlägt Drittligist Sportfreunde Lotte]

[17.06.2017 - Germania - Homepage komplett überarbeitet]

[28.05.2017 - III. Herren - Aufstieg in 1. Kreisklasse souverän geschafft]

[21.03.2017 - G-Jugend – Hallenrunde erfolgreich abgeschlossen]

[21.01.2017 - I. Herren - Jesco Rohde weiter Trainer]

[16.01.2017 - 31. WZ-Cup 2017 - Germania Walsrode gewinnt]

[24.01.2017 - II. Herren - Sieger beim ERGO-Cup]

[29.01.2017 - G-Jugend - Germanen-Jüngste gleich zweimal ganz oben]

[24.05.2017 - Germania präsentiert sich in Wolfsburg]

[19.05.2017 - Jugend - 5.Kindergarten-Cup bei Germania]

[23.05.2017 - I. Herren - Nachlese zum Bezirksliga-Südkreis-Derby]

[10:04.2017 - I. Herren - Germnia gewinnt Derby gegen Schneverdingen]

[22.05.2017 - I. Herren - Germania ringt SV Essel nieder]

[25.07.2017 - I.Herren - Mannschaftsfoto zum Saisonstart 2017/2018]

[23.07.2017 - I.Herren - Trainingslager auf Fehmarn]

[10.08.2017 - +++ Breaking +++ Jesco Rohde tritt zurück]

[31.07.2017 - Jugend - spendet riesigen Tombola-Erlös]

[15.08.2017 - I. Herren - Strehl und Strehl neues Trainer-Duo]

[20.08.2017 - I.Herren – Neuer Trikotsatz zum Saisonstart 2017/18]

[05.09.2017 - I. Herren - Saisonstart so gut wie nie gelungen]

[13.11.2017 - NFV-Heidekreis - Germane erhält Ehrenamtspreis 2017]

[03.09.2017 - I.Herren - Neue Aufwärmshirts - Sponsorendank Firma Bahnteck]

[26.08.2017 - I.Herren - Dennis Gräbnitz führt mit Dreierpack zum 3:2 in Schneverdingen]

[31.10.2017 - I.Herren - #StadtschänkeWalsrode #SGW #zusammen #leckerwars]

[25.09.2017 - G-Junioren - Zweiter Spieltag im Grünenthal absolviert]

[27.09.2017 - Jugend - "Wieder Nummer Eins in der Stadt werden"]

[16.10.2017 - HSV Fussballschule - Zum sechsten Mal zu Gast - Fotoserien]

[07.09.2017 - Germania - Das neue "Must have" für die Saison]

[11.12.2017- Germania – Besondere Überraschung für ehemaligen Jugendtrainer Horst Knoll]

[21.12.2017 - III. Herren - Trainer "Ritt" zum 40. Geburtstag]

Foto zur Meldung: Germania - *** Happy New Year 2018 ***
Foto: Germania - *** Happy New Year 2018 ***

Germania - Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2018

(22.12.2017)

Germania Walsrode wünscht allen Fans, Freunden und Sponsoren des Vereins frohe Weihnachten und ein besinnliches Weihnachtsfest!

 

Ein besonderer Dank gilt unseren ehrenamtlichen Helfern und Gönnern, die Germania Walsrode das ganze Jahr 2017 unterstützt haben.

 

Alle Mannschaften, alle Trainer und der Vorstand bedanken sich herzlich bei Euch für die Unterstützung im letzten Jahr und wünschen bereits jetzt ein frohes, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr.

Foto zur Meldung: Germania - Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2018
Foto: Germania - Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2018

Germania – Besondere Überraschung für ehemaligen Jugendtrainer Horst Knoll

(11.12.2017)

Eins, zwei, drei im Sauseschritt, die Zeit läuft und wir laufen mit. Frei nach diesem Motto ist man schnell ein halbes Jahrhundert verheiratet. Genau genommen 50 Jahre Eheleben, in denen sicherlich jedes Paar durch Höhen und Tiefen gegangen ist. Vieles ist in gemeinsamen 50 Jahren passiert. So auch im Eheleben des erfolgreichsten Jugendtrainer bei Germania Walsrode Horst Knoll und seiner Frau Gudrun, die ihre goldene Hochzeit im November in der Stadtschänke beim ehemaligen Jugend-Spieler und Inhaber Michael Dröscher feierten.

 

„Es haben alle ehemaligen Mitspieler dichtgehalten“, freute sich Michael Dröscher diebisch, der von der D- bis zur A-Jugend selber unter Horst Knoll in dieser erfolgreichen Zeit aktiv war. Als Überraschung für das Jubelpaar hatte er es geschafft, zu diesem besonderen Ehejubiläum nahezu die komplette Jugendmannschaft innerhalb von nur zwei Wochen zusammen zu trommeln. Per WhatsApp wurde schnell der Termin verteilt und jede Menge Zeitungsartikel und Bilder von damals, gestern und heute ausgetauscht. Diese waren die Grundlage für einen bildlichen Rückblick und rundeten die Überraschung für das Ehrenpaar ab.

 

Bevor die bereits versammelte Mannschaft die Bildfläche betrat übernahm der ehemalige Jugendspieler Mark Hatenboer, im aktuellen Leben vielen auch bekannt  als als „Off air DJ Marki Mark“, das Mikro und überraschte bereits damit das Ehepaar Knoll. Gekonnt überbrachte er die Glückwünsche und gab anhand der Präsentation nicht nur einen Rückblick über die erfolgreichen Jahre bei Germania sondern auch einen aktuellen Einblick, was aus den Spielern von damals denn so geworden war.

 

Jeder Spieler brachte für die Jubilarin eine Rose mit, so dass Horst Knoll sich nicht um einen Blumenstrauss für seine Frau sorgen musste. Michael Dröscher war es ein ganz besonderes Anliegen, das Engagement und den unermüdlichen Einsatz von Horst Knoll hervorzuheben, stellvertretend für alle ehrenamtlichen Helfer in den Vereinen. Nicht zuletzt aufgrund seiner eigenen Überzeugung und Einstellung hat Michael Dröscher dieses Jahr den Ehrenamtspreis des NFV erhalten, der den besonderen Einsatz im Ehrenamt ehrt und hervorhebt. So war es dann auch absolut passend, dass er es in zwei Wochen geschafft hat, neben seinem Beruf, der Familie und seinem Traineramt der D-Jugend bei Germania Walsrode die Feier in diesem besonderen Rahmen zu organisieren.

 

Nach 25 Jahren gibt es ein Wiedersehen zwischen Trainer und Mannschaft

Vorne von links: Trainer Horst Knoll, Michael Dröscher, Herbert Kopp, Ingo Möhring, Rami Allouni, Osman Kilinc Michael Knoll

2.Reihe stehend von links: Mark Hatenboer, Becet Demir, Kelo Baris, Nasir Kilinc, Timo Ehlers, Frank Topola, Orhan Kamaci, Andreas Eickhoff, Markus Meyer

3.Reihe stehend von links: Dennis Bartz, Daniel Rose, Oliver Bunke, Harald Oetjen, Tobias Melcher, Bastian Dunker (geb.Knigge), Dennis Köster, Raimond Dworack, Volker Poppe, Mario Schmidt.

Es fehlen: Markus Schwarz, Jan Möller, Mehmet Palmanak

 

Zur Erinnerung:

Germania Walsrodes B- Jugend im Erfolgsjahr 1992/93…

Bezirksmeister und Aufstieg in die Bezirksoberliga. Die Mannschaft unter Trainer Horst Knoll war in dieser Saison das Spitzenteam schlechthin und gewann nicht nur auf dem Feld, auch die Hallenkreismeisterschaft und im Anschluss der Titel auf Bezirksebene wurden souverän eingefahren. Erfolgreicher konnte eine B-Jugend kaum sein.

 

Germania Walsrodes B-Jugend im Erfolgsjahr 1992/93

Im Bild oben von links: Trainer Horst Knoll, Volker Poppe, Herbert Kopp, Jan Möller, Bastian Knigge, Oliver Bunke, Mark Hatenboer, Dennis Bartz, Betreuer: Reinhold ReicheltUnten von Links: Becet Demir, Osman Kilinc, Orhan Kamaci, Markus Schwarz, Michael Dröscher, Markus Meyer, Rami Allouni, Mehmet Palmanck, Matthias Rhedke, es fehlt: Timo Ehlers.

 

 

Foto zur Meldung: Germania – Besondere Überraschung für ehemaligen Jugendtrainer Horst Knoll
Foto: Germania – Besondere Überraschung für ehemaligen Jugendtrainer Horst Knoll

Germania - Bundesverdienstkreuz für Willi Rübke

(29.11.2017)

Bezugsquelle: www.Kreiszeitung.de - 29.11.17

 

Besondere Auszeichnung für unseren  Ehrenvorsitzender Willi Rübke

 

„Ein Patriot für die Stadt Walsrode“

 

Bürgermeisterin Helma Spöring verleiht dem Walsroder Kommunalpolitiker und „Multi-Ehrenämtler“ Willi Rübke das „Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“.

 

„Wenn ich das so höre, was ich alles getan habe, muss ich mich fragen, wie es überhaupt mit meiner Arbeit geklappt hat.“ Willi Rübke hatte am Montagabend seine ganz große Stunde, als Walsrodes Bürgermeisterin Helma Spöring dem engagierten Walsroder das „Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“ überreichte.

 

„Es hat den Richtigen getroffen“, gratulierte Landrat Manfred Ostermann und sprach von einem „Patrioten für Walsrode.“

Spöring hob die Verdienste des Walsroders vor allem im sozialen Bereich hervor. Und der Geehrte selbst? Er bedankte sich mit großer Rührung vor allem bei seiner Frau Helga und seinen Kindern, die ihn hätten machen lassen, was er wollte.

 

Rübke war von 1972 bis 1979 und von 1991 bis 2016 im Rat der Stadt Walsrode. Er bekleidete das Amt des zweiten stellvertretenden Bürgermeisters von 2000 bis 2002 und des stellvertretenden Bürgermeisters von 2002 bis 2006. Im Rahmen seines langjährigen kommunalpolitischen Engagements auf Gemeindeebene hat er sich für die Entwicklung der Stadt Walsrode engagiert, wobei er sich besonders für die Förderung der Städtepartnerschaften und der Infrastruktur einsetzte. Sein besonderes Augenmerk war dem Erhalt des Schulzentrums und der Errichtung einer Schnellbuslinie gewidmet. Ferner hat er sich für die Sanierung des unter Denkmalsschutz stehenden Schornsteins auf dem Marktplatz in Walsrode, für die Aufstellung von Fitnessgeräten im Fuldepark und für die Organisation eines Benefizkonzertes zugunsten des Onkologischen Arbeitskreises eingesetzt. Er war Mitbegründer des Hibbing-Komitees und von 2000 bis 2012 dessen Vorsitzender und Ansprechpartner.

 

Rübke gehörte der Walsroder Bürgerliste an, dem Kreistag über viele Jahre und war Mitglied von zahlreichen Ausschüssen. Er engagiert sich für die Walsroder Tafel, war beim Erwerb von Baucontainern, einem Kühlcontainer, eines Kühlwagens, eines begehbaren Kühlschrankes und eines Lieferwagens behilflich.

 

Die größte Leidenschaft des Geehrten ist der Fußball und die SGW Germania Walsrode. Er rettete Germania mit der Gründung einer Bietergesellschaft vor dem Ruin. Der Verein ernannte seinen langjährigen ersten Vorsitzenden zum „Ehrenvorsitzenden“ und ist ihm heute noch für seine Funktionärstätigkeiten dankbar. Spöring: „Ohne Sie gäbe es Germania vielleicht nicht mehr.“

 

Es war eine Stunde der Würdigung für einen Walsroder, der trotz seiner vielen Aktionen immer bescheiden geblieben ist, der sich auch heute noch um das Allgemeinwohn der Stadt kümmert, der „Patriot“ für „sein“ Walsrode ist und der eigentlich nie Nein sagt, wenn er helfen kann. - mü

Foto zur Meldung: Germania - Bundesverdienstkreuz für Willi Rübke
Foto: Helga Rübke, Landrat Manfred Ostermann, Willi Rübke und Bürgermeisterin Helma Spöring (v.l.). - Foto: Müller

Germania - Es muss kein Vollversorger sein

(28.11.2017)

Bezugsquelle: WZ-net.de 28.11.17

Neues zur Nachnutzung unseres Grünenthal-Stadion

 

Die Stadt sucht jetzt nach der besten Idee. Interessenbekundungsverfahren für Nachnutzung des Grünenthal-Stadions gestartet: Auch Wohnbebauung ist möglich. Vereine sind nun beim Bau einer neuen Sportstätte gefordert.

 

Das Grünenthal-Stadion, die Heimspielstätte von Germania Walsrode, ist wohl die traditionsreichste Sportanlage in Walsrode. Dort wurden zahlreiche Fußball-„Schlachten“ geschlagen, früher säumten mitunter 1000 Zuschauer und mehr die Ränder des Spielfeldes. Trotz aller Bemühungen, die Anlage in Schuss zu halten, nagt der Zahn der Zeit am „Grünchen“: Platzwart und Helfer geben sich zwar alle Mühe, aber der Verfall des maroden Klubheims samt Umkleidetrakt ist an vielen Stellen sichtbar.
 

Bereits vor etwas mehr als einem Jahr hat das Kieler Unternehmen Famila Interesse am Kauf des Areals bekundet. Es plante dort auf 3400 Quadratmetern einen Vollversorgermarkt, zudem sollte auf dem Gelände ein Elektronikfachmarkt angesiedelt werden. Diese Pläne sind nicht vom Tisch, doch neben Famila haben sich weitere Interessenten gemeldet, die am Ortsausgang an der Verdener Straße eine verheißungsvolle Lage sehen, um dort ihre Vorstellungen umzusetzen.

 

Bildunterschrift:

Exponierte Lage: Das Areal des Grünenthal-Stadions ist verkehrsgünstig am Walsroder Ortsausgang Richtung Kirchboitzen gelegen. Dort könnte ein Vollversorger errichtet werden, aber auch eine Wohnbebauung kommt für die mehr als zwei Hektar große Fläche infrage.

 

(Mehr in der WZ vom 29. November 2017)

 

 

Foto zur Meldung: Germania - Es muss kein Vollversorger sein
Foto: Exponierte Lage: Das Areal des Grünenthal-Stadions ist verkehrsgünstig am Walsroder Ortsausgang Richtung Kirchboitzen gelegen. Dort könnte ein Vollversorger errichtet werden, aber auch eine Wohnbebauung kommt für die mehr als zwei Hektar große Fläche infr

+++ Herren +++ Alle Spiel für das Wochenende erneut abgesagt +++

(25.11.2017)

Es hat sich die Woche über schon angekündigt.

Der Platz ist leider so aufgeweicht, dass an ein Spiel nicht zu denken ist. Die Verletzungsgefahr für die Spieler wäre einfach zu hoch.

 

Somit fallen beide Spiele der I. und II. Herrenmannschaft morgen leider aus.

 

Auch das Spiel unserer III. Mannschaft in Soltau gegen den SV ist bereits gestern abgesagt worden. Neuer Spieltermin ist hier der 25.02.18, 15 Uhr.

 

 

Foto zur Meldung: +++ Herren +++ Alle Spiel für das Wochenende erneut abgesagt +++
Foto: +++ Herren +++ Alle Spiel für das Wochenende erneut abgesagt +++

Jugend – Erste Party ein voller Erfolg

(22.11.2017)

Germania rockt für die Jugend! 

 

Unter diesem Motto wurde am vergangenen Freitag im Vereinsheim erstmalig kräftig gefeiert und getanzt. Ca. 80 Gäste folgten dem Aufruf Germania´s und hatten den Weg ins Grünenthal-Stadion gefunden, um gemeinsam für die Jugend zu rocken.

 

Für das leibliche Wohl mit leckeren Kaltgetränken und 

einer „ Dageförder Würstchen-Bude“ dazu wurde vorzüglich gesorgt.

 

                                                                  

Der gesamte Erlös dieser Veranstaltung - ganze 1000 Euro - kommt nun vollständig und ohne Umwege der Jugendarbeit zu Gute. Für die Jugend-Abteilung von Germania Walsrode war es somit ein äußerst erfolgreicher Abend.

 

Das Orga-Team  bestehend aus Sonia Waschkowski, Georg Krüger, Ronald Schrader und Michael Dröscher bedankt sich an dieser Stelle bei allen fleißigen Helfern für die Unterstützung bei Germania´s erster Fete im Zeichen der Jugend. Ganz besonders aber bei der Schlachterei Dageförde und dessen Inhaber Björn Dageförde, der die komplette Rundumversorgung für den Magen spendiert hat. Ohne seine Unterstützung wäre diese tolle Summe nicht möglich gewesen.

 

Wir freuen uns, dass nach einem etwas verhaltenen Kartenvorverkauf doch so viele Jung- und auch Altgermanen, Spieler, Fans und Eltern den Weg zu uns ins Vereinsheim gefunden haben. Herzlichen Dank für diese großartige Unterstützung.

 

Eines steht in jedem Fall jetzt schon fest, eine Fortsetzung folgt!

 

„Germania rockt die Jugend „Sommerspezial“, unser nächstes Motto.

 

Also, lasst Euch überraschen

 

Bis dahin!

Blau - weiße Grüße sendet,

 

Eure Jugendleitung 

                                 

Henning Heemann                         Jan Suhren

 

Foto zur Meldung: Jugend – Erste Party ein voller Erfolg
Foto: Jugend – Erste Party ein voller Erfolg

+++ Herren+++ Neuansetzungen nach Spielausfällen am Wochenende +++

(21.11.2017)

Die am Wochenende ausgefallenen Spiele sind bereits neu terminiert

 

Das Nachholspiel der I. Herren gegen den SV Bendestorf findet am 10.12.17 (2. Advent) statt. Die Begegnung unserer Zweiten gegen den TSV Wietzendorf wurde auf den 11.02.18 festgelegt.

Foto zur Meldung: +++ Herren+++ Neuansetzungen nach Spielausfällen am Wochenende +++
Foto: +++ Herren+++ Neuansetzungen nach Spielausfällen am Wochenende +++

+++ Herren+++ Alle Spiele fallen heute aus +++

(19.11.2017)

Kein Fußball im Grünthalstadion am Sonntag !!!

 

Beide Spiele, sowohl das der 2. Herren Mannschaft gegen Wietzendorf, als auch unser Spiel gegen den SV Bendestorf wurden soeben abgesagt da der Platz aufgrund der intensiven Niederschläge in den letzten Tagen nicht bespielbar ist.

 

Habt trotzdem alle ein schönes Wochenende und genießt den fußballfreien Tag!

Foto zur Meldung: +++ Herren+++ Alle Spiele fallen heute aus +++
Foto: +++ Herren+++ Alle Spiele fallen heute aus +++

Jugend - GERMANIA rockt für die Jugend !!!

(16.11.2017)

Seid dabei und feiert mit:

 

Freitag, den 17.11.2017 ab 19.00 Uhr in unserem Vereinsheim 

 

Selbstverständlich sind auch spontane Besucher herzlich Willkommen !!!

Ticket´s sind an der Abendkasse erhältlich.

 

Der gesamte Erlös dieser Veranstaltung kommt vollständig und ohne Umwege der Jugendabteilung zu Gute.

 

Jugendmannschaften 2017/18

 

 

Foto zur Meldung: Jugend - GERMANIA rockt für die Jugend !!!
Foto: GERMANIA rockt für die Jugend !!!

Germania - Dank für den Ehrenamtspreis

(15.11.2017)

Hallo liebe Sportfreunde,

(Michael Dröscher)

wie ich in allen Chats und der lokalen Presse sehen konnte, ist meine Ernennung zum Ehrenamtspreisträger 2017 im NFV-Heidekreis inzwischen durchgedrungen.

 

Diese Auszeichnung macht mich persönlich sehr stolz. Ich möchte mich bei denen bedanken, die mich beim NFV für diese Auszeichnung vorgeschlagen haben.

 

Wie der Preis schon aussagt, ist es der Ehrenamtspreis, der für besondere Tätigkeiten und Dienste im und um einen Verein verliehen wird.

 

Ich freue mich sehr, dass dieser Preis zum ersten Mal seit Einführung dieser Auszeichnung an mich und somit an meinen Verein Germania Walsrode verliehen wurde.

 

Dieser Preis soll nicht alleine als Würdigung meiner geleisteten Tätigkeiten gelten, sondern vielmehr ein Anreiz und eine Chance sein sich in unserem Verein mehr zu engagieren.

 

Germania Walsrode (vertreten durch jedes Mitglied), sollte über das Thema Ehrenamt sprechen und gemeinsam mögliche Veränderungen beschließen.

 

Denn nur wenn wir gemeinsam an der Basis arbeiten, werden wir ein intaktes Vereinsleben aufbauen und langfristig festigen können. Was in den letzten Jahren verloren gegangen ist, ist die Nähe zum Verein und bei manchem Spieler die Nähe zu den Fans. Sicher kann nicht jeder dem Verein so verbunden sein wie ein Urgestein, aber er kann eine Bereitschaft an den Tag legen, die zumindest vermuten lässt, dass er dem Verein verbunden ist.

 

Alle die Germania verbunden sind, sind hiermit aufgerufen mitanzupacken, nicht um das Rad neu zu erfinden, sondern um es weiterzudrehen, damit es nicht einrostet.

 

Ich widme diesen Ehrenamtspreis jedem, der sich in diesem Verein verdient gemacht hat und ganz besonders einem Menschen und seiner ganzen Familie, die sich zu meiner Jugendzeit mit viel Liebe und unbändigem Einsatz für eine der erfolgreichsten Jugendmannschaften eingesetzt hat.

 

Familie Horst & Gudrun Knoll mit ihren Kindern Michael, Andrea und Tanja

 

Michael Dröscher

 

Vielen Dank im Namen der ganzen Mannschaft und allen, die unter deiner Leitung trainiert haben.

Dieser tolle Preis ist eine Werbung für unseren Verein und kostet nur den Willen etwas für den anderen zu tun.

 

Ich wünsche allen Fans ein spannendes Spiel und unserer Mannschaft für das kommende Heimspiel am Sonntag viel Erfolg,

 

Euer Michael Dröscher

 

 

 

 

Zur Erinnerung:

 

Germania Walsrodes B-Jugend im Erfolgsjahr 1992/93

 

Bezirksmeister und Aufstieg in die Bezirksoberliga. Die Mannschaft unter Trainer Horst Knoll war in dieser Saison das Spitzenteam schlechthin und gewann nicht nur auf dem Feld, auch die Hallenkeismeisterschaft und im Anschluss der Titel auf Bezirksebene wurden souverän eingefahren. Erfolgreicher konnte eine B-Jugend kaum sein.

 

Germania Walsrodes B-Jugend im Erfolgsjahr 1992/93

 

Im Bild oben von links: Trainer Horst Knoll, Volker Poppe, Herbert Kopp, Jan Möller, Bastian Knigge, Oliver Bunke, Mark Hatenboer, Dennis Bartz, Betreuer: Reinhold Reichelt

Unten von Links: Becet Demir, Osman Kilinc, Orhan Kamaci, Markus Schwarz, Michael Dröscher, Markus Meyer, Rami Allouni, Mehmet Palmanck, Matthias Rhedke, es fehlt: Timo Ehlers.

 

Logo Germania

 

Foto zur Meldung: Germania - Dank für den Ehrenamtspreis
Foto: Aktion Ehrenamt

NFV-Heidekreis - Germane erhält Ehrenamtspreis 2017

(13.11.2017)

Bezugsquelle: www.nfv-heidekreis.de 13.11.17

Der diesjährige Ehrenamtspreisträger des Kreisfußballverbandes ist Michael Dröscher.

 

Im Rahmen der Jahresarbeitstagung im Gasthaus „Zur Linde“ in Altenwahlingen ehrten Kreisvorsitzender Heinrich Eickhoff und der Kreisehrenamtsbeauftragte Friedrich Niebergall den 41-Jährigen Michael Dröscher von Germania Walsrode für seine „herausragenden ehrenamtlichen Leistungen im Zeitraum 2015 bis 2017“.

 

Ein Wochenende in Barsinghausen, bei dem er neben den anderen niedersächsischen Kreis-Ehrenamtspreisträgern vom NFV geehrt wird, wird Michael Dröscher antreten. Der „Mann für alle Fälle“ bei Germania Walsrode organisiert neben seinem äußerst engagierten Einsatz als Trainer der D-Jugend regelmäßig Ferien-Trainingslager, Fahrten und Freizeiten. Als Koordinator ist er unter anderem an vielen Projekten und Arbeitseinsätzen in und rund um das Grünenthal-Stadion maßgeblich beteiligt, ist fast täglich zur Unterstützung bei anfallenden Arbeiten auf dem Sportgelände unterwegs und leistet auch wertvolle Arbeit bei der Pflege des Rasens im Waldstadion in Bomlitz, wo die 1. und 2. Herren der Germanen trainieren.

 

Michael Dröscher hat immer ein offenes Ohr für jedes Problem und zeichnet sich dadurch als besonders guter Zuhörer aus, der fast immer eine mögliche Lösung anbieten kann und das Problem sprichwörtlich anpackt.  Er wird aus diesem Grunde deshalb auch besonders von der Vereinsführung als Ansprechpartner sehr geschätzt. Kurz um , also wirklich "Ein Mann für alle Fälle !!! "

 

!!! Herzlichen Glückwunsch zum Ehrenamtspreis 2017 !!!

 

Ehrung verdienter Ehrenamtlicher: (von links) 2. Vorsitzender Peter Jantschik, Michael Dröscher (Germania Walsrode), Jan Groszyk (MTV Soltau), Julian Peters (SVE Bad Fallingbostel), Kreisehrenamtsbeauftragter Friedrich Niebergall, Mark Tödter (MTV Soltau), Anja Ditsch-Lühmann (SG Wintermoor), Torben Zündorf (SVV Rethem), Janek Bergmann (SVV Rethem), Michael Schollbach (VfB Vorbrück Walsrode), Kreisvorsitzender Heinrich Eickhoff und Helmut Schröder (SG Wintermoor).

 

[www.nfv-heidekreis.de / Ehrenamtspreisträger 2017 wurden benannt]

Foto zur Meldung: NFV-Heidekreis - Germane erhält Ehrenamtspreis 2017
Foto: Der diesjährige Ehrenamtspreisträger 2017 des Kreisfußballverbandes ist Michael Dröscher

Germania - Neuer Sponsor "home 24"

(28.09.2017)

Aufmerksame Stadionbesucher werden es sicher bemerkt haben: Im Bereich des Unterstandes an der Bande durfte Germania einen neuen Partner begrüßen und am letzten Heimspieltag bereits präsentieren.

 

Nachdem wir aufgrund der kontinuierlichen Arbeit in der Vergangenheit schon einige neue Partner gewinnen konnten, ist es nunmehr gelungen, einen weiteren namenhaften Sponsor aus der Region für die Unterstützung unseres Vereins ins Boot zu holen.

 

Daher freuen wir uns insbesondere zum Saisonstart 2017/18 sehr darüber den Online-Möbelhändler „home24“ mit Sitz in Berlin und seinem Logistik-Standort im A27-Park am Rande von Walsrode als neuen Sponsor begrüßen zu dürfen.

Im Rahmen dieser neuen Kooperation konnten wir home24 nicht nur für eine werbefördernde Bandenwerbung im Grünenthal-Stadion  gewinnen, sondern auch als Anzeigenpartner in unserer Stadion-Zeitung „Germanen-Echo“. Ebenso grüßt das Logo auch von unseren beiden Vereinsbussen, so dass zu jedem Spiel, ob auswärts oder zu Hause, die Daumen für drei Punkte auf jeden Fall immer gedrückt sind.

 

Germanen-Präsident Günter Strube bedankte sich am vergangenen Heimspieltag persönlich bei den beiden home24 Vertreterinnen Sandra Mügge (Training Specialist) und Jill Alcantara (HR Manager) für die neue Unterstützung und lud nach dem Abpfiff beide noch zu einem munteren Plausch bei Kaffee und Kuchen ins Vereinsheim ein. Der SGW-Vorsitzende hofft auf eine gute sowie partnerschaftliche Zusammenarbeit. 

 

All der persönliche Einsatz und Ehrgeiz von unseren ehrenamtlichen Helfern würde nicht zum selben Ergebnis führen, ohne die Unterstützung unserer Sponsoren! Ohne materielle oder finanzielle Unterstützung wäre ein geregeltes und zufriedenstellendes Vereinsleben kaum noch zu realisieren!

 

Haben auch Sie Lust bekommen uns zu unterstützen?

Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf...

 

Wir haben für unsere zukünftigen Sponsoren und Unterstützer ein Kooperationsangebot erarbeitet.

 

Duchlesen lohnt sich in jedem Fall...also auf geht´s...

 

 

Kooperationsangebot Germania Walsrode

 

Kooperationsangebot Germania Walsrode

 

Wir freuen uns auf ein persönliches Kennenlernen.

 

Kontakt Sponsoring

 

 

 

Foto zur Meldung: Germania - Neuer Sponsor "home 24"
Foto: Das Foto zeigt Sandra Mügge – Training Specialist und Jill Alcantara – HR Manager von home 24 gemeinsam mit Günter Strube – 1. Vorsitzender, anlässlich ihres Besuches beim letzten Heimspieltag im Grünenthal-Stadion.

Germania - Das neue "Must have" für die Saison

(07.09.2017)

Schicke Caps jetzt wieder zu haben bei Germania

 

Mancher hat es evtl. schon gesehen und vielleicht gibt's ja doch noch den einen oder anderen Sonnentag bei uns, an dem man eine Cap gebrauchen kann!?

 

Es gibt jetzt wieder Germanen - Caps. Die Teile erscheinen in Nadelstreifenoptik, mit edel besticktem Germanenlogo und kosten Euch lediglich 20 Euro (zwei im übrigen nur 35€, z.B einmal schwarz und weiß). Es handelt sich hierbei um Original FLEXFIT-Ware.

 

Ihr/ Sie könnt Euch eine Cap in Eurer Größe (S/M 55-58 cm Kopfumfang oder L/XL 58-61 cm Kopfumfang) und Eurer Farbe (schwarz/weiß) sichern! Hierzu müsst Ihr einfach an unseren I. Herren-Trainer "Hopper", Gerrit Strehl  eine E-Mail mit Eurem Namen, der Farbe und der Größe senden!

 

Gerrit-hopper@gmx.de

 

Demnächst sind auch weitere Fan-Artikel wie Schals, Poloshirts, Germanen Hoodie und Handtücher erhältlich

Gerrit Strehl - Co-Trainer

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Germania - Das neue "Must have" für die Saison
Foto: Germania - Das neue "Must have" für die Saison

Germania - Sagt DANKE an alle Sponsoren -

(27.08.2017)

 

Herzlichen Dank an alle unsere Sponsoren !!!

 

 

 

All der persönliche Einsatz und Ehrgeiz von unseren ehrenamtlichen Helfern würde nicht zum selben Ergebnis führen, ohne die Unterstützung unserer Sponsoren! Ohne materielle oder finanzielle Unterstützung wäre ein geregeltes und zufriedenstellendes Vereinsleben kaum noch zu realisieren!

 

An dieser Stelle möchten wir uns herzlichst bei allen unseren Sponsoren für die Zuwendung und das bisher entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Wir hoffen weiterhin auf eine gute sowie partnerschaftliche Zusammenarbeit.

 

Insbesondere zum Saisonstart 2017/18 freuen wir uns sehr darüber den Online-Versandhändler „Home 24“ für Möbel und Wohnaccessoires mit Sitz in Berlin und seinem  Lager-Standort in Walsrode im A27-Park als neuen Sponsor begrüßen zu dürfen.

 

Aber besonders gilt ein großer Dank an weitere langjährige Unterstützer, die mit zusätzlichen Spenden unserem Verein zum Saisonstart eine tolle „Finanzspritze“ erteilt haben.

 

  • K&M Hiller Bernd Hiller – Trikot I. Herren-Mannschaft

 

  • Bahntek GmbH Hans Georg Fedderke &
  • Sport Schneider Bernd Joachim – Aufwärm-Pullis I. Herren-Mannschaft

 

  • Baununternehmen Horst Glück Hamwiede Herwig Glück &
  • Bartz Bau Dennis Bartz– Spende Jugendabteilung

 

  • Fleischerei Dageförde Björn Dageförde &
  • Zuricher Versicherung, Hendrik Kloppert – Spende Grill

 

  • Stadtschänke Walsrode, Michael Dröscher – Schuppen für Trainingsgeräte
  • K&M Hiller Marc Hiller – Pflasterarbeiten für Schuppen

 

Möchten auch Sie Germania Walsrode entsprechend unterstützen?

 

Bankverbindung Germania Walsrode

IBAN: DE88 2515 2375 0001 0102 97 · BIC: NOLADE21WAL

Bankverbindung Germania Walsrode- Jugendabteilung

IBAN: DE37 2515 2375 0045 2230 39 · BIC: NOLADE21WAL

 

Dann sprechen Sie uns einfach und völlig unverbindlich an.

 

Egal ob eine spontane Spende für den Verein oder speziell   für unsere Jugend ( +++ NEU +++ jetzt auch auf eigenes Konto möglich +++), Bandenwerbung, Trikot-Sponsoring, eine Werbeanzeige in unserem Stadionheft „Germanen-Echo , Werbung auf unserer Homepage oder den Vereinsbussen.

Wir haben für jeden Zweck und jede Zielgruppe die passende Werbefläche. Vielleicht haben Sie auch eigene Ideen und Vorstellungen, wie Sie sich in unserem Fußball-Verein einbringen möchten?! Sprechen Sie uns einfach an.

Wir sind als Amateursportverein ständig auf der Suche nach Sponsoren. Sponsoring wird immer mehr zur wichtigen Einnahmenquelle, um das Vereinsleben aufrecht zu erhalten. Eine Übersicht unserer Sponsoren finden Sie auf unserer Homepage www.germania-walsrode.de / unter dem Menü-Punkt "Partner".

Schauen Sie sich dort auch gerne unser Kooperationsangebot an !

Foto zur Meldung: Germania - Sagt DANKE an alle Sponsoren -
Foto: Germania - Sagt DANKE an alle Sponsoren -

Freundschaftsspiel - "Störche" vs Lotte - Zweitligist Kiel schlägt Drittligist Sportfreunde Lotte

(16.07.2017)

Lotte mit neuem Trainer Corrochano

(Bezugsquelle: www.wz-net.de vom 15.07.2017)

 

Fußball-Profiklubs zu Gast im Heidekreis: Bei einem Testspiel im Walsroder Grünenthalstadion setzte sich am Sonnabend Zweitliga-Aufsteiger Holstein Kiel mit 2:1 (1:0) gegen Drittligist Sportfreunde Lotte durch. Im Fokus stand dabei besonders Lottes neuer Trainer Oscar Corrochano, zuvor beim Regionalliga-Absteiger Eintracht Trier, der erst knapp 24 Stunden zuvor am Freitag bei seinem neuen Verein die  Nachfolge des  kurzfristig zum VfL Bochum  gewechselten Ismail Atalan angetreten hatte und somit in Walsrode seinen ersten Auftritt mit seiner neuen Mannschaft hatte.

 

Vor rund 250 zahlenden Zuschauern im nur mäßig gefüllten Grünenthalstadion ging Kiel bereits in der 6. Spielminute durch einen von Dominik Drexler verwandelten Foulelfmeter in Führung und war danch in der ersten Halbzeit auch die etwas druckvollere Mannschaft. Torchancen blieben allerdings auf beiden Seiten Mangelware. In der zweiten Halbzeit wechselte Kiels Trainer Markus Anfang einige jüngere Spieler ein und die Begegnung verflachte über weite Strecken deutlich. Die besseren Szenen hatte nun sogar der klassentiefere Drittligist,  der in der 73. Minute zum verdienten 1:1 auslich, ehe Kiel fünf Minuten später mit dem schönsten Angriff nach der Pause durch   Steven Leverenz  zum 2:1 doch noch den Sieg sicherte.  Obwohl seine Mannschaft den ersten Gegentreffer überhaupt in der ganzen Saisonvorbereitung kassiert hat, zeigte sich Kiels Trainer Markus Anfang mit dem Auftritt insgesamt nicht unzufrieden.

 

Bevor die Profimanschaften aus der 2. bzw. 3. Liga ihre Visitenkarten im "Grüni" abgeben haben, war erstmal der Nachwuchs am Ball.
Unsere U9-Jugend traf sich zu einen Vorspiel mit der U9 unseres Nachbarn VfB Vorbrück (siehe Fotostrecke unten)

 

Weitere Berichte zum Spiel unter folgenden Links:

[Bericht Sportfeunde Lotte - 1:2-Niederlage gegen Holstein Kiel]

[Bericht Holtstein Kiel -Sieg in kampfbetontem Test Holstein Kiel - Sportfreunde Lotte 2:1 (1:0)]

Foto zur Meldung: Freundschaftsspiel - "Störche" vs Lotte - Zweitligist Kiel schlägt Drittligist Sportfreunde Lotte
Foto: Zweitligist Holstein Kiel auf dem Weg zum Testspiel-Sieg in Walsrode: Rasant setzt sich hier Dominic Drexler (re.) gegen Andrej Dej von Sportfreunde Lotte durch. Foto: tk

Freundschaftsspiel - "Störche" vs Lotte - Germanen Echo - Sonderausgabe online

(15.07.2017)

Am heutigen Sonnabend ist Germania Walsrode im eigenen Grünenthal-Stadion Gastgeber für das Freundschaftsspiel zwischen Holstein Kiel und den Sportfreunden Lotte im Rahmen derer Vorbereitungphasen auf die Saison 2017/18.

 

Germania Walsrode freut sich sehr bereits zum zweiten Mal in Folge, nach dem eigenen Spiel im Jubiläumsjahr 2016 gegen Hannover 96, als Gastgeber ein Freundschaftsspiel für „Bundesligisten“ präsentieren zu dürfen.

 

Stolz präsentieren wir nun auch unsere extra für dieses Spiel angefertigte Sonderausgabe des Germanen Echo. Einfach auf den untenstehenden Link klicken und herunterladen.

 

Ein besonders herzlicher Dank für die Unterstützung zur Erstelltung gilt hier an unsere Sponsoren:

 

Schröder-Druck

K & M Hiller

Kreissparkasse Walsrode

Fahrschule Hellmann

Wüstenrot Immobilien Hartmut Sahli

Bartz Bau

Stadtschänke Walsrode

Concordia Service-Büro Jesco Rohde

Exit Cafe-Bar-Lounge

Der Holländer

Möbel Ass

Stadt Apotheke

[Germanen-Echo - Sonderausgabe zum Freundschaftsspiel]

Foto zur Meldung: Freundschaftsspiel - "Störche" vs Lotte - Germanen Echo - Sonderausgabe online
Foto: Freundschaftsspiel - "Störche" vs Lotte - Germanen Echo - Sonderausgabe online

Freundschaftsspiel - "Störche" vs Lotte - Vorspiel U9 Anpiff 12.15 Uhr

(15.07.2017)

Übrigens:

Das Vorspiel betreiten ab 12.15 Uhr unsere U9 von Germania gegen die U9 des VfB Vorbrück Walsrode. Die Fussball-Kids freuen sich sicher über jede Menge Zuschauer

 

 

 

!!! Noch eine Bitte an ALLE Zuschauer !!!

Bitte nutzt so weit es geht, öffentliche Verkehrsmittel, per Rad oder kommt zu Fuß. Sollte eine Anfahrt mit dem Auto nötig sein, so meidet den direkten Park-Raum am Grünenthal-Stadion.


Rund um das Stadion sind die wenigen vorhandenen Parkplätze gesperrt. "Parkmöglichkeiten" stehen aber in der nähren Umgebung des Stadions zur Verfügung.
 

Unsere Parkplätze direkt am Stadion sind leider sehr begrenzt und unsere älteren Zuschauer oder gar Fans mit einer Behinderung danken es Euch, so wie wir das tun.


Danke für Euer Verständniss !!!

 

Eintrittskarten gibt es an der Tageskasse.

Kinder 2€ (ab 10 Jahren)

Erwachsene 5€ ( Handicap Personen frei )

 

 

 

Foto zur Meldung: Freundschaftsspiel - "Störche" vs Lotte - Vorspiel U9 Anpiff 12.15 Uhr
Foto: Unsere U9 Junioren mit ihrem Trainer Georg Krüger freuen sich auf das Spiel

Jugend - Tombola für den guten Zweck

(14.07.2017)

Im Rahmen des Freundschaftsspiel  Holstein Kiel gegen die Sportfreunde Lotte soll es auch um den guten Zweck gehen.

 

Die Jugendabteilung hat zugunsten der zwölfjährigen Walsroderin Sarah Beckmann, die nach einem Schlaganfall auf den Rollstuhl angewiesen ist, eine Tombola organisiert.

 

Die attraktive Gewinnpalette umfasst u.a.: einen Hotelübernachtungsgutschein für zwei Personen in Lübeck, zwei VIP Eintritttskarten für ein Heimspiel der Fortuna Düsseldorf inklusive Übernachtung, Eintrittskarten für den Vogelpark und Serengeti-Park und div. hochwertige Warengutscheine aus der Walsroder Geschäftswelt.

 

Auch Germania Walsrode möchte Sarah und ihre Familie gerne unterstützen, denn es ist ein Schicksal, das Jeden treffen kann - egal ob alt oder jung !

 

Die Jugendabteilung als Organisations-Team hofft hier am Rande des Spiels auf ein  großes Engagement ganz im Sinne der guten Sache.

 

[Freundschaftsspiel - "Störche gegen DFB-Pokal-Viertelfinalist!" im Grünenthal]

Foto zur Meldung: Jugend - Tombola für den guten Zweck
Foto: Jugend - Tombola für den guten Zweck

Freundschaftsspiel - "Störche" proben in Vogelparkstadt 2.-Liga-Anflug

(10.07.2017)

Holstein Kiel im Testspiel in Walsrode gegen Sportfreunde Lotte

(Bezugsquelle: www.wz-net.de vom 8.07.2017)

 

Die Fußball-Profiklubs zieht es zur Saisonvorbereitung mehr denn je in die Heide. So absolviert Zweitliga-Aufsteiger Holstein Kiel am 15. Juli im Walsroder Grünenthalstadion ein Testspiel gegen Drittligist und DFB-Pokal-Favoritenschreck Sportfreunde Lotte.

Werder Bremens Fußballer, die knapp zehn Tage später ab 24. Juli ein Trainingslager in Schneverdingen mit Testspiel-Knüller gegen West Ham United (am 28. Juli) absolvieren, dürften froh sein, den schon zuvor in Walsrode gastierenden Sportfreunde Lotte nicht noch einmal zu nah zu kommen. Denn unvergessen sind die DFB-Pokal-Streiche des über Nacht damit in ganz Deutschland berühmt gewordenen Drittligisten, der im vergangenen Pokalwettbewerb nacheinander Werder Bremen und Bayer Leverkusen rauskegelte und erst im Viertelfinale am späteren Pokalsieger Borussia Dortmund scheiterte.

 

Eine Welle der Begeisterung trägt aktuell auch den Tradionsklub Holstein Kiel, der als Aufsteiger nach 36 Jahren der Rückkehr in die 2. Bundesliga entgegen fiebert. Knapp 14 Tage vor dem Auftaktspiel im heimischen Holstein-Stadion am 30. Juli gegen den SSV Sandhausen proben die Kieler „Störche“ in der Weltvogelparkstadt ihre Flugtauglichkeit für die kommende harte Strecke als Aufsteiger im deutschen Fußball-Oberhaus.

 

Lesen Sie weiter in WZ-Ausgabe vom 8. Juli 2017

 

Im Bild: Riesenbegeisterung vor 2.-Bundesliga-Rückkehr nach 36 Jahren: Traditionsklub Holstein Kiel, hier Torschütze Kingsley Schindler (li.), im Testspiel gegen Odense BK, prüft beim Testspiel in Walsrode gegen Drittligist und DFB-Pokalschreck Sportfreunde Lotte kurz vor Saisonstart seine Form. Foto: Holstein Kiel.

Lesen Sie weiter in WZ-Ausgabe vom 8. Juli 2017

[Freundschaftsspiel - "Störche gegen DFB-Pokal-Viertelfinalist!" im Grünenthal]

Foto zur Meldung: Freundschaftsspiel - "Störche" proben in Vogelparkstadt 2.-Liga-Anflug
Foto: Foto: Holstein Kiel

Freundschaftsspiel - "Störche gegen DFB-Pokal-Viertelfinalist!" im Grünenthal

(21.06.2017)

Am Sonnabend,15. Juli, ist Germania Walsrode im Grünenthal-Stadion Gastgeber für ein Freundschaftsspiel zwischen Holstein Kiel und den Sportfreunden Lotte

 

„Walsrode liegt ungefähr in der Mitte zwischen den beiden Orten Kiel und Lotte. So sind die Vereine auf uns für die Ausrichtung gekommen, zumal der Heidekreis ja als Fußballbegeistert bekannt ist“, erklärt Germanen-Präsident Günter Strube, der auf zahlreiche Zuschauer hofft.

 

 

 

Denn für die Kieler „Störche“ ist es einer der ersten Auftritte als Neu-Zweitbundesligist. Der Traditionsverein von der Ostsee war wischenzeitlich sogar in den Niederungen der III. und sogar IV. Liga verschwunden, ehe die Kieler nun nach 36 Jahren wieder zweitklassig sind.

 

Die Sportfreunde Lotte aus der westfälischen Region Tecklenburger Land (Kreis Steinfurt) wurden in der vergangenen Saison Zwölfter der 3. Liga und stießen sensationell bis ins Viertelfinale des DFB-Pokals vor. Sie schlugen unter anderem Werder Bremen und Bayer 04 Leverkusen auf dem Weg dorthin.

 

Anpfiff der Partie zwischen dem Dritt – und Zweitligisten erfolgt um 14 Uhr. Die Stadiontoren öffnen sich bereits ab 12 Uhr. Tickets sind nur an der Tageskasse zum Preis von 5 Euro für Erwachsene ( Handicap Personen frei)  und 2 Euro für Kinder (ab 10 Jahren, darunter frei) erhältlich.

 

Germania Walsrode freut sich sehr bereits zum zweiten Mal in Folge, nach dem eigenen Spiel im Jubiläumsjahr 2016 gegen Hannover 96, als Gastgeber ein  Freundschaftsspiel für „Bundesligisten“ präsentieren zu dürfen.  Das Organisations-Team unter der Federführung vom Trainer der I. Herren-Mannschaft Jesco Rohde hofft auf ein interessantes und spannendes Spiel vor großer Kulisse.

Foto zur Meldung: Freundschaftsspiel - "Störche gegen DFB-Pokal-Viertelfinalist!" im Grünenthal
Foto: Freundschaftsspiel - "Störche gegen DFB-Pokal-Viertelfinalist!" im Grünenthal

Homepage komplett überarbeitet

(17.06.2017)

Neues Layout beim Internetauftritt von Germania Walsrode / Optimiert für mobile Endgeräte

 

Förderprogramm „Niedersachsen vernetzt“ gestaltet Webseite kostenlos.

 

 

Germania Walsrode ist nun mit seiner überarbeiteten „Homepage“ im Internet vertreten. Im Rahmen des Förderprogramms „Niedersachsen vernetzt “, einer Initiative des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V., erhielt der Taditionsverein eine kostenlose Überarbeitung seiner Webseite.

 

Hinter Germania Walsrode  steht im Jahr nach dem 100 jährigen Vereinsjubiläum inzwischen ein Team von engagierten Trainern, Betreuern und Organisatoren, die mithelfen wollen, die neuen Ideen und Impulse aus dem Verein umzusetzen. Als erster Schritt wurde nun die Überarbeitung der Homepage unter der Federführung von Susanne Müller duchgeführt. Die bisherige Internetseite habe, so der Verein, nicht mehr den Möglichkeiten die sich heute bieten entsprochen und den technischen Stand von vor rund sechs Jahren gehabt. Inzwischen hat sich vieles im World Wide Web und besonders beim Gebrauch der Endgeräte und der mittlerweile schnelleren Datenübertragung geändert. Auch die Darstellungsmögllichkeiten sind vielfältiger geworden und entsprechen nun auf der überarbeiteten Seite dem aktuellen Stand von heute. Die bedeutet, dass auch gerade die Internetbesucher, die mit mobilen  Endgeräten wie Tablet und Smartphone die Website besuchen, jetzt auf sämtliche Seiteninhalte zugreifen können.

 

Unter www.germania-walsrode.de erfahren Interessierte erneut wie gewohnt die aktuellsten Meldungen aus, in und rund um den Fussballverein mit Sitz im Grünenthal am Orstausgang von Walsrode und auf Wunsch auch per E-Mail wöchentlich über die neue integrierte Newsletter-Funktion. Bewusst wurde der Aufbau der Seite analog  zur Alten übernommen, um dem User auch auf dem ersten Blick die gewohnte Übersicht zu präsentieren.

 

Die Neugestaltung der Seite fand im Rahmen eines speziellen Förderprogramms statt. Die Initiative „Niedersachsen vernetzt“ soll die regionale und überregionale Vernetzung nachhaltig ausbauen. Als Projektpartner von Germania Walsrode stellte der Förderverein für regionale Entwicklung e.V. Fördermittel zur Verfügung, wodurch Entwicklungs- und Einrichtungskosten entfielen und lediglich kostenreduzierte monatliche Lizenzgebühren für den Verein zu Buche stehen. Mittels der Initiative „Niedersachsen vernetzt“ unterstützt der Förderverein für regionale Entwicklung unterschiedlichste Projekte „Durch die Verknüpfung der vorhandenen Informationsangebote erleichtern wir dem Internetnutzer den Gesamtüberblick und bieten den Einrichtungen und Organisationen eine einfache Möglichkeit, ihre Informationen darzustellen“, erklärt Projekt-Koordinatorin Romina Höflich.

 

Der Förderverein stellt jedoch nicht nur die Fördermittel, sondern bleibt auch nach Erstellung der Seite Ansprechpartner für Fragen. Der Service umfasst die  persönliche Unterstützung durch Projektmitarbeiter am Telefon oder per E-Mail.

 

Damit ist dem Projektpartner ein weiterführender technischer Support durch den Förderverein bis über das Jahr 2025 hinaus gesichert. Von der Vernetzung touristischer und kultureller Inhalte sowie den Daten verschiedenster Institutionen profitieren sowohl die teilnehmenden Projektpartner als auch die Besucher der jeweiligen Webseiten. Der Förderverein ist stets an neuen Projektpartnern interessiert, um eine nachhaltige Vernetzung gewährleisten zu können.

 

Interessenten können sich unter www.azubi-projekte.de informieren oder direkt unter, (0331) 55047471 oder -72 im persönlichen Gespräch weitere Informationen erhalten.

 

 

Foto zur Meldung: Homepage komplett überarbeitet
Foto: Homepage komplett überarbeitet

Kreispokalfinale 2017

(09.06.2017)

Morgen stehen die Endspiele im Kreispokal in Lindwedel auf dem Programm.


Unsere E2-Junioren (10 Uhr) und III. Herren-Mannschaft (16:30 Uhr) stehen im Finale.
Um beide Finalspiele erfolgreich zu bestreiten brauchen die Mannschaften natürlich Unterstützung. Also, auf nach Lindwedel und helft unseren Team´s den "Pott" zu holen.....

Die Adresse ist:

 

Lindwedel Sportplatz
Zum Sportplatz
29690 Lindwedel

Foto zur Meldung: Kreispokalfinale 2017
Foto: Kreispokalfinale 2017

Germania präsentiert sich in Wolfsburg

(24.05.2017)

Germania stellt Jubiläum vor

 

„Markt der Möglichkeiten“:

SGW-Projekt vom Fußballlandesverband ausgewählt.

 

Weltmeister Pierre Littbarski (li. im Bild) zeigte sich angetan von dem Projekt des Heidekreises, das Susanne Müller beim „Markt der Möglichkeiten“ in Wolfsburg präsentierte. Die Walsroderin war mit ihrem Thema „Festakt als repräsentative Außendarstellung“ auch als Referentin für den Bezirk Lüneburg ausgewählt worden.

 

„100 Jahre Germania Walsrode – Ein Traditionsverein feiert Geburtstag“ - unter diesem Titel stand das Projekt, mit dem Susanne Müller zusammen mit dem Kreisehrenamtsbeauftragten Fritz Niebergall kürzlich den Heidekreis beim 5. „Markt der Möglichkeiten“ des Niedersächsischen Fußballverbandes in Wolfsburg vertrat. In ihrem Referat sprach die Walsroderin über den „Festakt als repräsentative Außendarstellung“.


23 Vereine nutzten die Möglichkeit, auf Stellwänden ihre Projekte zu ehrenamtlichen Initiativen oder als besonderes Angebot für Mitglieder darzustellen. Vier von ihnen – aus jedem Bezirk einer – erhielten die Gelegenheit, das Projekt in Form eines Referates ausführlicher vorzustellen.


Susanne Müller gab in ihrem Vortrag einen Einblick, wie es den Germanen im Vorjahr gelungen war, den Festkommerz feierlich und würdevoll zu gestalten, ohne dass er automatisch „stocksteif und bierernst“ wurde. „Ein seriöser Jubiläums-Festakt muss ja in keinster Weise altbacken, zäh oder gar langweilig ausfallen, wenn er gut konzipiert ist und sich an den Zielsetzungen des Vereins und den Erwartungen der Gäste orientiert“, so die Walsroderin, die bei Germania für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Unter anderem mit kleinen Filmeinspielungen und einer Podiumsdiskussion lockerten die Verantwortlichen damals den Festakt auf.


Mit Germania Walsrode stellte sich erst der zweite Verein des Heidekreises beim „Markt der Möglichkeiten“ vor. Der erste war der Breloher SC (Projekt: „Überdachung einer Vereinsanlage“) im Premierenjahr der Veranstaltung (2013), die vom NFV-Präsidium in Zusammenarbeit mit Volkswagen pro Ehrenamt, dem VfL Wolfsburg und der NFV-Kommission Ehrenamt ausgerichtet wird.

Foto zur Meldung: Germania präsentiert sich in Wolfsburg
Foto: Weltmeister Pierre Littbarski (l.) zeigte sich angetan von dem Projekt des Heidekreises

Trainiere wie ein Profi - die HSV-Fußballschule kommt nach Walsrode !

(11.04.2017)

Bereits zum sechsten Mal in Folge ist Germania Walsrode Gastgeber der HSV Fußballschule

Was kann es für Jungen und Mädchen Schöneres geben, als den ganzen Tag Fußball zu spielen, neue Freunde zu treffen und von motivierten Trainern tolle Tricks gezeigt zu bekommen? Daher bietet der HSV seit Oktober 2003 eine eigene Fußballschule an. Teilgenommen haben seitdem fast 80.000 zufriedene Nachwuchskicker. Die HSV-Fußballschule ist damit die größte und erfolgreichste aller Bundesligisten. Alle Nachwuchsspieler sind gleichermaßen willkommen, egal ob Fußball-Anfänger oder schon talentierter Vereinsspieler. Mit lizenzierten und motivierten Trainern wird nach einem pädagogischen und sportlichen Konzept trainiert, so dass sich alle Teilnehmer über Lernfortschritte durch das Fußballschulentraining freuen können. Es wird professionelles Kinder- und Jugendtraining angeboten und die Freude am Fußball steht dabei im Vordergrund.

 

 

Vom 09.10. - 13.10. kommt die HSV-Fußballschule nach Walsrode. Trainiert wird täglich von 09.30 Uhr bis 15.30 Uhr. Zwischen den Trainingseinheiten gibt es ein gemeinsames Mittagessen und ein buntes Rahmenprogramm rund um den HSV. Teilnehmen können alle fußballbegeisterten Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2004 bis 2010 (das Mindestalter zu Campbeginn beträgt 6 Jahre).

 

Die Teilnahmegebühr für die fünf aufregenden Tage beträgt 187 Euro, wobei HSV-Mitglieder fünf Euro Ermäßigung erhalten. Jeder Teilnehmer erhält eine tolle HSV-Adidas Trainingsausrüstung bestehend aus kurzer Hose, Stutzen und Kurzarmtrikot mit eigenem Namen sowie einer Trinkflasche. Neben einem Fußball und Pokal erhält jeder Teilnehmer weitere kleinere HSV-Überraschungen, wobei das professionelle Training im Vordergrund steht. Das gemeinsame Mittagessen zwischen den Trainingseinheiten und die Getränke während des Trainings sind ebenfalls im Preis enthalten.

 

Weitere Informationen und ein Online-Anmeldeformular gibt es unter www.hsv-fussballschule.de und telefonisch unter 040 41551887.

 

[Aktueller Flyer HSV Fussballschule 2017]

[Plakat HSV Fusballschule 2017]

[... hier geht es zu den Campterminen]

Foto zur Meldung: Trainiere wie ein Profi - die HSV-Fußballschule kommt nach Walsrode !
Foto: Trainiere wie ein Profi - die HSV-Fußballschule kommt nach Walsrode !

Vorstand - Neu gewählt bis 2019

(28.03.2017)

Vorstand  mit neuen Gesichtern

 

Der neue Vorstand von Germania Walsrode wurde bei der Jahreshauptversammlung am 24.03.2017 gewählt:

Marlen Helberg, Björn Dageförde, Jens Feldmann, Jan Suhren, Henning Heemann, Marvin Jaisingh, Hendrik Kloppert, Leif Schlüter, Günter Strube und
Georg Krüger (v.l.).

Es fehlen: Frank Leske und Andreas Filter

 

Zuletzt war es Ehrenvorsitzender Willi Rübke, der nach über zwei Stunden Jahreshauptversammlung noch einmal  das Interesse aller anwesenden Mitglieder bei Germania Walsrode weckte: „Wann soll die Fusion zwischen den beiden Fußballvereinen in Walsrode stattfinden?“ Günter Strube, gerade wieder „Präsident des Vereins geworden reagierte darauf nur kurz. „Ich habe mit Frank Holste (einem der Vorsitzenden des VFB gesprochen), wir wollen uns in der nächsten Zeit zu weiteren  Gesprächen treffen.“ Das Thema bleibt aktuell und heiß und …umstritten in Walsrode.

Es gab an diesem Abend  Ehrungen für bedeutende Germanen. Willi Rübke wurde für 40jähirge,  Germanias ehemaliger Torhüter Hans Müller sogar für  60jährige Mitgliedschaft  geehrt. Zwei Mitglieder,  die große Verdienste rund um den Fußballverein haben.

Der Vorstand wurde neu gewählt. Es gab Veränderungen und neue Gesichter, die die Zukunft von Germania Walsrode prägen werden. Günter Strube bleibt als 1. Vorsitzender vorn, Henrik Kloppert wurde nicht nur 2. Vorsitzender, sondern wird auch Leiter der Allgemeinen Verwaltung  und Leiter der Finanzverwaltung. . Es gibt künftig mit Georg Krüger und Björn Dageförde gleich zwei neue 3. Vorsitzende.  Schriftführerin ist Marlen Hellberg, Leiter Fußball Senioren Marvin Jaisingh, seine Stellvertreter Marvin Schlüter und Jens Feldmann . Die Jugendabteilung übernimmt Henning Heemann, Jan Suhren wurde hier Stellvertreter. Schiedsrichterobmann ist Andreas Filter und Sozialwart Frank Leske.

Günter Strube berichtete über die zahlreichen Aktivitäten des Jubiläumsjahres  und dankte noch einmal allen, die die Organisation der vielseitigen Veranstaltungen in den Händen hatten. Insgesamt, das zeigten auch die Berichte der Seniorenfußballabteilung, war es ein erfolgreiches Jahr. Die Jugend geht mit fünf Mannschaften an den Start.

 

Vorstand   Germania  Walsrode 2017

 

1.Vorsitzender Günter  Strube

 

2.Vorsitzender Hendrik  Kloppert

 

3.Vorsitzender Georg  Krüger

 

3.Vorsitzender Björn  Dageförde

 

Leiter Allgem. Verwaltung Hendrik  Kloppert

 

Leiter Finanzverwaltung Hendrik  Kloppert

 

Schriftführerin Marlen  Hellberg

 

Leiter Fußball Senioren Marvin  Jaisingh

 

Stellvertr. Leiter  Fußball Senioren Leif  Schlüter

 

Stellvertr. Leiter Fußball  Senioren Jens  Feldmann

 

Leiter Jugenabteilung Henning  Heemann

 

Stellvertr. Jugendabteilung Jan  Suhren

 

Schiedsrichterobmann Andreas Filter

 

Sozialwart Frank Leske

Foto zur Meldung: Vorstand - Neu gewählt bis 2019
Foto: Marlen Helberg, Björn Dageförde, Jens Feldmann, Jan Suhren, Henning Heemann, Marvin Jaisingh, Hendrik Kloppert, Leif Schlüter, Günter Strube und Georg Krüger (v.l.). Es fehlen: Frank Leske und Andreas Filter

Vorstand - Jahreshauptversammlung 2017

(01.03.2017)

Germania Walsrode von 1916 e.V.

- Einladung -

 

zur Jahreshauptversammlung am

Freitag, 24. März  2017, um 19.30 Uhr

im Clubheim "Bei Germania" im Grünenthal-Stadion.

 

Tagesordnung

1. Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung

2. Totenehrung

3. Ehrungen

4. Bericht des 1. Vorsitzenden und aus den Abteilungen

5. Bericht des Kassenprüfers, Entlastung des Schatzmeisters/Vorstandes und Genehmigung des Haushaltes 2017

6. Online-Präsentation Homepage

7. Neuwahlen  

8. Anträge

9. Verschiedenes

 

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 18.März 2016 liegt ab sofort im Vereinsheim aus.

Anträge sind bis zum 17. März 2016 schriftlich beim 1. Vorsitzenden Günter Strube, Quintusstraße 97, 29664 Walsrode , einzureichen.

Foto zur Meldung: Vorstand - Jahreshauptversammlung 2017
Foto: Logo

Anwärter-Lehrgang für Schiedsrichter

(31.01.2017)

Der NFV Kreis Heidekreis plant in der Zeit vom Freitag, 24.03.2017 bis Sonntag, 02.04.2017 einen Schiedsrichteranwärterlehrgang durchführen, wenn mindestens
15 Anwärter von den Vereinen gemeldet werden. Für die Anmeldung ist ausschließlich das Anmeldeformular

(s. Homepage www.nfv-heidekreis.de , Rubrik  Schiedsrichter, Formulare),

zu verwenden.

 

 

Die Vereine wurden über diese Veranstaltung bereits intern informiert. Der Lehrgang findet an zwei Wochenenden im März als Kompaktlehrgang statt, um auch schulpflichtigen Interessierten die Teilnahme zu ermöglichen.


Den zukünftigen Schiedsrichtern wird laut Kreisschiri-Obmann Gerrit Ludwig „eine abwechslungsreiche Tätigkeit im Freien, regelmäßige Fortbildungen, gute Aufstiegsmöglichkeiten, eine Aufwandsentschädigung und die Erstattung von Fahrtkosten zu den Spielorten geboten“.


Es werden an Fußball interessierte, sportliche, mindestens 14 Jahre alte Mitglieder eines Sportvereins gesucht. „Neben der Vermittlung der Fußballregeln beinhaltet der Lehrgang auch die Schulung von sozialer Kompetenz. Es wird zudem gelehrt, wie Konflikte auf und neben dem Platz gelöst werden können. Damit leistet der Lehrgang einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit“, so Ludwig.


Der Lehrgang beginnt am Freitag, 17. März,um 19 Uhr mit einer Info-Veranstaltung im Gasthaus Meding in Dorfmark.

Die Schulungen finden ebenfalls bei Meding statt:

Am Freitag von 18 bis 21.15 Uhr,

Sonnabend und Sonntag von10 bis 17.15Uhr (24. - 26. März)

sowie Freitag, 31. März, von 18 bis 20.15 Uhr und

Sonnabend, 1. April, von 10 bis 17.15 Uhr.


Die praktische Prüfung findet im Heidmark-Stadion am Sonntag,2. April,von10 bis 12.15 Uhr statt,

die theoretische Prüfung im GasthausMeding voraussichtlich am Mittwoch, 5. April, von 19 bis 21 Uhr.


Der Fußball-Kreisverband übernimmt die vollständigen Kosten für den Lehrgang, einschließlich des Mittagessens. Der Kreisschiedsrichterausschuss weist darauf hin, dass eine Anmeldung zum Lehrgang nur mit Anmeldeformular über die Sportvereine möglich ist. Das Formular muss durch einen Vereinsvertreter unterschrieben sein.

Für Rückfragen steht der Schiedsrichter-Obmann zur Verfügung:
Gerrit Ludwig,
☎(0173) 6366883, E-Mail:
gerritludwig@kabelmail.de

Foto zur Meldung: Anwärter-Lehrgang für Schiedsrichter
Foto: Anwärter-Lehrgang für Schiedsrichter

I. Herren - Jesco Rohde weiter Trainer

(21.01.2017)

Jesco Rohde bleibt auch in der kommenden Saison Trainer der I. Herren-Mannschaft!

(Bezugsquelle: www.wz-net.de vom 20.01.2017)

 

Der Vertrag wurde bis 2018 bereits unterschrieben.

Jesco Rohde bleibt Trainer bei Fußball-Bezirksligist Germania Walsrode / „Gute Gespräche geführt“

 

Nun ist die Kuh vom Eis! „Jesco Rohde bleibt auch in der kommenden Saison unser Trainer. Er hat seinen Vertrag um ein Jahr bis 2018 verlängert!“, war die Erleichterung in der Stimme von Günter Strube, Vorsitzender von Germania Walsrode, deutlich herauszuhören, als er gestern gegenüber der WZ die monatelange Hängepartie für beendet erklärte. Die Verlängerung gilt übrigens unabhängig von der Liga, in der die Walsroder, die zurzeit Bezirkliga-Spitzenreiter sind, nächste Saison spielen werden.

Jesco Rohde hatte sich Bedenkzeit bis zum 15. Januar ausgebeten und forderte zuletzt beim WZ-Cup ein finales Gespräch mit SGW-„Chef“ Strube. Das fand nun statt. „Es war sein sehr gutes Gespräch“, erklärten beide Protagonisten gestern unisono. „Wir sind noch lange nicht fertig!“, betont Rohde, „deshalb schauen wir auch nicht nach hinten, sondern gemeinsam nach vorne.“

Foto zur Meldung: I. Herren - Jesco Rohde weiter Trainer
Foto: Am 9. Dezember 2015 (Bild) präsentierte Germania-Walsrode-Vorsitzender Günter Strube (r.) überraschend Jesco Rohde (l.) als neuen Trainer. Gestern gab Strube nun – nach einigen Irrungen und Wirrungen – die Vertragsverlängerung bekannt.

31. WZ-Cup 2017 - Germania Walsrode gewinnt

(16.01.2017)

Rekordsieger bremst im Endspiel Überraschungsfinalist SG Nordheide aus

(Bezugsquelle: www.wz-net.de vom 15.01.2017)

 

Strahlendes Siegerlächeln beim Rekord-Cupsieger: Zum 15. Mal sicherte sich Bezirksligist Germania Walsrode die Siegertrophäe beim WZ-Wintercup, dem größten und traditionsreichsten Hallenfußballschlager der Region, ausgerichtet von der Walsroder Zeitung. Foto: gw

Durch einen souveränen 5:0-Sieg gegen Überraschungs-Finalist SG Nordheide sicherte sich Germania Walsrode am Sonntag-Nachmittag zum insgesamt 15. Mal den „Pott“ beim 31. WZ-Cup, dem traditionsreichsten Hallenfußball-Turnier der Region.

 

Der Wintercup, ausgerichtet von der Walsroder Zeitung,  wurde vor großer  Zuschauerkulisse in der Walsroder Schulzentrums-Sporthalle ausgetragen. Im Endspiel hatte Bezirksligist Germania Walsrode keine Mühe, die zwei Klassen tiefer spielenden Nordheider mit 5:0-Toren in die Schranken zu weisen und den Titel zu verteidigen. Den dritten Rang sicherte sich der SV Ciwan Walsrode im Bezirksliga-internen Duell gegen den MTV Soltau mit 2:1 nach Neunmeterschießen.

(Ausführliche Berichte zum Turnier auf zwei Seiten in WZ-Ausgabe vom 16. Januar 2017)

 

[31. WZ Winter-Cup 2017 Ergebnissse]

Foto zur Meldung: 31. WZ-Cup 2017 - Germania Walsrode gewinnt
Foto: Strahlendes Siegerlächeln beim Rekord-Cupsieger: Zum 15. Mal sicherte sich Bezirksligist Germania Walsrode die Siegertrophäe beim WZ-Wintercup, dem größten und traditionsreichsten Hallenfußballschlager der Region, ausgerichtet von der Walsroder Zeitung. F

31. WZ-Cup 2017 startet am Sonntag

(13.01.2017)

Titelverteidiger Germania Walsrode peilt 15. Erfolg an

(Bezugsquelle: www.wz-net.de vom 11.01.2017)

 

Am kommenden Sonntag, 15. Januar, findet die 31. Auflage des WZ-Wintercups statt. Damit ist der „Budenzauber“ der Walsroder Zeitung das traditionsreichste Fußball-Hallenturnier der Region. Rekordsieger und aktueller Titelverteidiger ist  Germania Walsrode. Der Bezirksligist kann bereits auf 14 WZ-Cup-Erfolge zurückblicken. Beim jüngsten – im vergangenen Jahr – war erstmals Jesco Rohde der verantwortliche Trainer der SGW. „Der WZ-Cup genießt einen sehr hohen Stellenwert für uns“, erklärt der Coach, „wir wollen diesmal den 15. Titel holen.“

 

 

 

Dabei werden die Germanen „mit voller Kapelle“ antreten, wie Rohde betont. Die Topstürmer Hassan Turgut und Fabian Natter sind unter anderem ebenso dabei wie Kapitän Christian Strehl oder die Hallen-Spezialisten René Roß und Ahmed Sevik. „Wir haben nicht viel in der Halle gespielt und auch nicht trainiert, aber werden alles daran setzen, um wieder erfolgreich zu sein“, unterstreicht der Walsroder Coach. Als ärgsten Konkurrenten um den „Pott“ sieht er übrigens den SVV Rethem an. „In der Kreisliga spielen sie als Aufsteiger eine gute Rolle und haben einige starke Hallenspieler“, weiß Rohde, „auf Rethem wird man zu achten haben.“


Der WZ-Cup steigt am Sonntag ab 10.30 Uhr in der Walsroder Schulzentrumshalle mit 16 Mannschaften, die in vier Gruppen antreten. Über Viertel- und Halbfinale geht es dann weiter bis zum Endspiel, das gegen 16.15 Uhr angepfiffen wird. Für das leibliche Wohl ist durch das Germania-Catering-Team bestens gesorgt.

 

[31. WZ Winter-Cup 2017 Spielplan]

Foto zur Meldung: 31. WZ-Cup 2017 startet am Sonntag
Foto: WZ-Cup Gewinner 2016: I. Herren Germania Walsrode

31. WZ Winter-Cup 2017

(06.01.2017)

31.WZ-Cup : Auslosung wirft Schatten voraus

(Bezugsquelle: Walsroder Zeitung vom 17.12.2016)

 

Am Sonntag, 15. Januar 2017, steigt der WZ Winter-Cup, das traditionsreichste Fußball-Hallenturnier der Region, bereits zum 31. Mal. Der Wettkampf findet statt in
der Sporthalle des Walsroder Schulzentrums. Es sind neben den Bezirksligisten Germania Walsrode, Ciwan Walsrode und MTV Soltau noch sechs Kreisligisten und sieben Südkreis-Mannschaften aus der 1. Kreisklasse am Start. Die Gruppenauslosung hat nun stattgefunden.

 

Die Fans auf der Tribüne der Walsroder Schulzentrumssporthalle erleben am Sonntag, 15. Januar, ab 10.30 Uhr den geballten „Budenzauber“, wobei die Gruppenauslosung wiederum für interessante Paarungen gesorgt hat. Die Teams wurden bereits per Mail über die Modalitäten des Turniers informiert. Das Turnier-Eröffnungsspiel bestreitet in Gruppe A mit dem Co-„Gastgeber“ Germania Walsrode der Titelverteidiger und zugleich Rekord-Sieger des WZ-Cups. Er tritt zum Auftakt gegen die SG Benefeld-Cordingen aus der 1. Kreisklasse an. Die beiden Kreisligisten SVN Buchholz und SV Munster sind die weiteren Gruppengegner.

 

 

 

 

Sehr interessant dürfte es auch in Gruppe B werden, in der es keinen echten Favoriten gibt. Der SV Ciwan Walsrode rangiert in der Bezirksliga zwar nur auf dem letzten Platz, hat aber einige gute Hallenspieler in seinen Reihen. Er bekommt es mit der FSG Südheide und dem TuSV Stellichte aus der 1. KK zu tun. Vierter im Bunde ist Kreisligist SVV Rethem. Sowohl die Stellichter (dreimaliger Sieger des Kreisliga-Turiers) als auch die Rethemer (Zweiter beim Top-Turnier 2012) haben bereits einige Meriten beim WZ-Cup erworben.

Der Kreisliga-Tabellenzweite SVE Bad Fallingbostel führt die Gruppe C an. Mit den beiden Kreisklassisten SG Fulde und SVN Düshorn dürfte es auf dem Feld und auch auch der Tribüne zwischen den traditionell lautstarken Fangruppen „heiße“ Duelle geben. Ein gewichtiges Wörtchen um den Gruppensieg will auch Kreisligist SV Hodenhagen mitsprechen, der im Januar 2016 bei der 30. Auflage den zweiten Turnierplatz belegte.

Bezirksligist MTVSoltau ist der „Kopf“ in der Gruppe D. In der höchsten Spielklassse auf Kreisebene spielt der SV Schwarmstedt aktuell eine gute Rolle mit starken Individualisten. Die SG Nordheide (1. KK) glänzte beim jüngsten Turnier als Vierter,stieg anschließend aber aus der Kreisliga ab. DieSG Bomlitz-Lönsheide (1. KK) ist das Zünglein an der Waage.

 

Zum zweiten Mal gibt es beim 31. WZ-Cup Viertelfinal-Spiele, wodurch die jeweiligen Gruppen-Zweiten auch noch die Chance haben, sich fürs Halbfinale zu qualifizieren. Die Gruppen A und B, die von 10.30 Uhr bis zirka 12.40 Uhr spielen, tragen direkt anschließend ihre beiden Viertelfinalspiele aus – analog dazu dann nachmittags dieGruppenCundD. Die vier Viertelfinalsieger spielen dann den Sieger und die Platzierten aus.

Auch diesmal bietet die Walsroder Zeitung wieder attraktive Siegprämien für die Mannschaften im Gesamtwert von 500 Euro: 250 Euro für den Sieger des Top-Turniers, 125 Euro Platz zwei, 75 Euro Platz drei und 50 Euro Platz vier.
Es wird jeweils zehn Minuten gespielt. Ab Halbfinale ertönt die Schlusssirene nach zwölf Minuten. Beginn ist um 10.30 Uhr, die Halbfinalspiele sind für zirka 15.30 Uhr vorgesehen, die Siegerehrung um 16.30 Uhr. Für eine Rundum-
Versorgung mit allem, was das Zuschauer-Herz (und vor allem der Magen) begehrt, sorgt das Buffet-Team von Germania Walsrode. Auch eine große SGW-Tombola gibt es wieder.

 

WZ-CUP 2017: AUSLOSUNG

Gruppe A:
Germania Walsrode
SG Benefeld-Cordingen
SVN Buchholz
SV Munster


Gruppe B:
SV Ciwan Walsrode
TuSV Stellichte
SVV Rethem
FSG Südheide


Gruppe C:
SVE Bad Fallingbostel
SVN Düshorn
SG Fulde
SV Hodenhagen


Gruppe D:
MTV Soltau
SV Schwarmstedt
SG Nordheide
SG Bomlitz-Lönsheide

Foto zur Meldung: 31. WZ Winter-Cup 2017
Foto: 31. WZ Winter-Cup 2017

Happy New Year 2017- Ein Rückblick -

(01.01.2017)

Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass das abgelaufene Sportjahr 2016 wegen des 100 jährigen Vereinsjubiläum ein ganz besonderes und aufregendes Jahr für die Germanen war. Anbei ein kleiner Rückblick in Text und bildlicher Form dazu.

 

Alles in Allem tolle Veranstaltungen über das ganze Jahr verteilt, die von vielen fleißigen Helfern und Ehrenamtlichen mit organisiert und durchgeführt wurden.

 

 

Ein Highlight war hier sicherlich der Festkommers im Restaurant ANDERS aus Anlass unseres runden Geburtstages mit so illustren Gäste wie Dr. Reinhard Grindel, jetziger DFB Präsident und Martin Kind dem Präsidenten von Hannover 96.

 

Erfolgreich eingeleitet wurde das Jubiläumsjahr durch unsere I. Herren-Mannschaft mit dem erneuten Gewinn des Walsroder Traditionsturnier, dem WZ Winter-Cup, diesmal unter dem neuen Trainer Jesco Rhode.

 

Im Mai folgte dann die Ausrichtung des jährlichen Sparkassen-Cup. Ca. 200 Nachwuchsfußballer des Jahrgangs 2005 waren in der Vorrunde des Sichtungsturnier gefordert, das die Jugendabteilung vom Germania im Grünenthal-Stadion erfolgreich ausrichtete. Dabei ging es nicht nur für die 20 teilnehmenden Mannschaften um den Sprung in die Zwischenrunde, sondern auch für die Akteure um eine Einladung zur Endsichtung am DFB-Stützpunkt in Munster.

 

Im Juni feierte Germania sein 100-jähriges Jubiläum mit einem großen Sporttag weiter. Auch im EM - Jahr 2016 hieß es für den jüngsten Fußballnachwuchs bei Germania wieder nach Herzenslust Dribbeln, Passen und Tore schießen. Während die Fußball-Europameisterschaft in vollem Gang war, hatten ca. 70 Kinder die Einladung der Jugendabteilung von Germania angenommen und waren gemeinsam mit ihren Mannschaften in das Grünenthal Stadion gekommen.

Im Anschluß folgte der Traditionskick der Germanen von 1982 gegen die Traditionself von Arminia Hannover. Vor mehr als 100 Zuschauern feierten die Walsroder, leicht verstärkt, gegen eine allerdings ersatzgeschwächte Arminen-Mannschaft einen deutlichen 4:1-Erfolg. Dieses Spiel hätte auf jeden Fall mehr Besucher verdient gehabt.

 

Mit Beginn der Sommerferien folgte dann ein weiteres Highlight. Nach nur fünf Wochen Vorlaufzeit für Planung, Organisation und letztlich der Durchführung dieses Spieles war es am 25.06.16 soweit. Unsere I.Herren Mannschaft bestritt im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Vereinsjubiläum und somit als absoluten Höhepunkt ein Freundschaftsspiel gegen Zweitbundesligist Hannover 96. Es war eines der ersten Testspiele der neuformierten Mannschaft unter Trainer Daniel Stendel. Bis kurz vor Anpfiff hatte es wie aus Kübeln gegossen, so dass am Ende aber doch ca. 1100 Zuschauer den Weg ins Stadion Grünenthal fanden. Sie brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen, denn es blieb letztlich trocken und beide Mannschaften boten den Fans ein munteres Spiel. Am Ende gewann der turmhohe Favorit gegen den Bezirksligisten mit 10:0 (4:0)

 

Im Juli startete unsere I. Herren-Mannschaft verstärkt mit einigen Neuzugängen in die Spielsaison 2016/17. Vor dem Pokalspiel gegen den TVJahn Schneverdingen wurde die Mannschaft wieder ins rechte Licht gerückt und neu abgelichtet.

 

Im August gab es viel zu erzählen in der Sendung „Plattenkiste“ beim NDR 1 Niedersachsen. Günter Strube, Susanne Müller und Klaus Müller unterhielten sich mit Moderatorin Martina Gilica über die Arbeit bei Germania Walsrode und die besonderen Aktivitäten im aktuellen Jubiläumsjahr.

 

Zum Abschluß gastierte im Oktober erneut die HSV Fussballschule im Grünenthal-Stadion. 60 Kids erhielten dabei neue Ball- und Fußball-Herz-Impulse. Die HSV-Fußballschule dient nicht als Talentschmiede, sondern hier steht der Spaß für alle Kids, die Spaß am Kicken haben, im Vordergrund. Auch Germania Walsrode war in diesem Jahr bereits zum fünften Mal Gastgeber...auch 60 Teilnehmer-Kids hatten wieder viel Spass beim Erlernen von Tempo-Dribblings, Übersteiger, neuen Tricks und tolle Finten.

 

Alles in Allem tolle Veranstaltungen über das ganze Jahr verteilt, die von vielen fleißigen Helfern und Ehrenamtlichen mit organisiert und durchgeführt wurden.

 

 

Foto zur Meldung: Happy New Year 2017- Ein Rückblick -
Foto: Happy New Year 2017- Ein Rückblick -

!!! Dringend !!! - Verkäufer (in) gesucht -

(08.09.2016)

!!! Meldet euch !!!

Germania Walsrode sucht ab sofort dringend Untersützung

im Team für seinen Verkaufs-Turm im Grünental.

 

Interessenten, Fragelustige oder Neugierige können sich jederzeit über unser Kontaktformular hier auf der Homepage oder direkt bei unserem

1. Vorsitzenden Günter Strube

Tel.:     05161-5708

E-Mail: gstrube@online.de

melden.

Foto zur Meldung: !!! Dringend !!! - Verkäufer (in) gesucht -
Foto: !!! Dringend !!! - Verkäufer (in) gesucht -

Neuer Schiedsrichter-Anwärterlehrgang

(07.09.2016)

Infoabend- Freitag, den 26.08.2016 um 19:00 Uhr in Dorfmark, Gasthaus Meding

 

Der nächste Schiedsrichter-Anwärterlehrgang im Heidekreis ist geplant. Der Lehrgang findet an zwei Wochenenden im September als Kompaktlehrgang statt, um auch schulpflichtigen Interessierten die Teilnahme zu ermöglichen. Gesucht werden an Fußball interessierte, sportliche, mindestens 14 Jahre junge Mitglieder eines Sportvereins, die sich gerne in ein Team einbringen möchten.

 

Der Lehrgang beginnt am Freitag, 26.08.2016 um 19:00 Uhr mit einer Informationsveranstaltung im Gasthaus Meding, Poststraße 10, 29683 Bad Fallingbostel, Ortsteil Dorfmark.

 

Wir bieten den zukünftigen Schiedsrichtern eine abwechslungsreiche Tätigkeit im Freien, regelmäßige Fortbildungen, gute Aufstiegsmöglichkeiten, eine Aufwandsentschädigung und die Erstattung von Fahrtkosten zu den Spielorten. Neben der Vermittlung der Fußballregeln beinhaltet der Lehrgang auch die Schulung von sozialer Kompetenz, des Lösens von Konflikten auf und neben dem Platz und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit.

 

Der Lehrgang beginnt am Freitag, 26.08.2016 um 19:00 Uhr mit einer Informationsveranstaltung im Gasthaus Meding, Poststraße 10, 29683 Bad Fallingbostel, Ortsteil Dorfmark. Die Schulungen finden ebenfalls im Gasthaus Meding statt, nämlich am

 

Freitag, 02.09.2016 von 18:00 - 21:00 Uhr,
Samstag, 03.09.2016 von 10:00 - 17:00 Uhr,
Sonntag, 04.09.2016 von 10:00 - 17:00 Uhr,


Freitag, 16.09.2016 von 18:00 - 21:00 Uhr
Samstag, 17.09.2016 von 10:00 - 17:00 Uhr

 

Die praktische Prüfung findet statt im Heidmark-Stadion, Idinger Heide in 29683 Bad Fallingbostel am


Sonntag, 18.09.2016 von 10:00 - 12:30.

Die theoretische Prüfung wird erneut im Gasthaus Meding durchgeführt,
voraussichtlich am Mittwoch, 21.09.2016 von 19:00 - 21:00 Uhr.

 

Die Ausbildung ist zeitlich so gelegt worden, dass insbesondere schulpflichtigen Anwärtern eine Teilnahme ermöglicht werden soll. Da der Lehrgang an zwei Wochenenden (freitags bis sonntags) durchgeführt wird, ist die gleichzeitige Teilnahme am Spielbetrieb leider nicht möglich. Ich verweise hier auf die Möglichkeit der Spielverlegung, welche kostenfrei möglich sein sollte. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin muss das 14. Lebensjahr mit Beginn oder während des Lehrganges vollendet haben.

Die Vereine werden gebeten, mir bis zum 19.08.2016 ihre Anmeldungen zu übersenden, wobei der Anmeldetermin zwingend einzuhalten ist, später eingehende Anmeldungen werden nicht mehr berücksichtigt. Nach Eingang der Anmeldungen werden die Anwärter persönlich zu einer Informationsveranstaltung am 26.08.2016, Gasthaus Meding, Dorfmark, bei der über das Schiedsrichterwesen allgemein und die Pflichten und Rechte der Schiedsrichter informiert wird, eingeladen.


Wer Freude am Sport hat, sein Selbstbewusstsein stärken will, schnelle und präzise Entscheidungen treffen möchte und in kritischen Situationen einen „kühlen Kopf“ bewahren möchte, ist bei uns an der richtigen Stelle. Wer sich bisher über Schiedsrichterentscheidungen geärgert hat und es zukünftig besser machen möchte, eine außergewöhnliche Herausforderung sucht, Spaß am Umgang mit Menschen hat, viele nette und interessante Leute kennenlernen möchte und darüber hinaus auch noch freien Eintritt bei DFB-Spielen (Kreisklasse bis Bundesliga) haben möchte, sollte unbedingt Schiedsrichter werden.


Der Vorstand des NFV Kreis Heidekreis übernimmt die vollständigen Kosten für den Lehrgang, einschließlich des Mittagessens. Der Kreisschiedsrichterausschuss weist darauf hin, dass eine Anmeldung zum Lehrgang nur mit Anmeldeformular über die Sportvereine möglich ist. Das Formular
muss durch einen Vereinsvertreter unterschrieben sein. Für Rückfragen steht der Kreisschiedsrichterobmann zur Verfügung:

 

Gerrit Ludwig
An den Kiefern 1a
29614 Soltau
Tel: 05191-71968
Mobil: 0173-6366883
Mail: gerritludwig@kabelmail.de

 

Für die Anmeldung ist ausschließlich das Anmeldeformular (s. Homepage www.nfv-heidekreis.de , Rubrik Schiedsrichter, Formulare), zu verwenden. Die Anmeldungen sind vom geschäftsführenden Vorstand des jeweiligen Vereins mit Stempelabdruck zu versehen und an:


Gerrit Ludwig, An den Kiefern 1 a, 29614 Soltau

Foto zur Meldung: Neuer Schiedsrichter-Anwärterlehrgang
Foto: Schiedsrichter Ausbildung

!!! Hilfe !!! - Maulwürfe

(01.09.2016)

Maulwürfe - sie sind ja nützliche Tiere - wenn da nur diese Haufen nicht wären...

 

Wer kann uns bei der "Vertreibung" dieses eigentlich durchaus

nützlichen Erdbewohners unterstützen ???

 

Wenn sich kleine Erdhügel auf Spielfelder türmen, ist unter Platzwarten und Vereinsverantwortlichen ein nicht sehr beliebte Buddler -der Maulwurf- am Werk. Doch wie bereits Gärtner Knoll in Wilhelm Busch erkennen musste, ist es gar nicht so einfach, dem kleinen, durchaus hübschen und zudem recht cleveren, nützlichen Erdbewohner zu Leibe zu rücken.

 

Wer hat Ideen bzw. Möglickeiten und Mittel zu Unterstützen???

Bitte melden bei Günter Strube unter 0176-10411821

Foto zur Meldung: !!! Hilfe !!! - Maulwürfe
Foto: Maulwurf

Ausgabe Nr.1 Saison 2016/17 – TSV Winsen/ Luhe 14.08.2016

(10.08.2016)

Ausgaben der Saison 2016/17:

Hier gibt es immer zu jedem vergangenen

Spieltag der aktuellen Saison unsere Stadionzeitung

"Germanen-Echo" als Download.

Einfach auf den untenstehenden Link klicken.

[Ausgabe Nr.1 Saison 2016/17 – TSV Winsen/ Luhe 14.08.2016]

[Ausgabe Nr.2 Saison 2016/17 – SV Nienhagen 28.08.2016]

Foto zur Meldung: Ausgabe Nr.1 Saison 2016/17 – TSV Winsen/ Luhe 14.08.2016
Foto: Bild

Germania gestaltet "Plattenkiste" von NDR 1

(08.08.2016)

Viel zu erzählen gab es in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen.

 

 

Der Verein besteht bekanntlich in diesem Jahr seit 100 Jahren. Das wurde im April beim großen Festkommers gebührend gefeiert - mit Ehrengästen wie beispielsweise Hannover-96-Präsident Martin Kind.

 

Am 4. Juni 1916 gegründet, rettete sich der Verein über zwei Kriege, fasst Günter Strube knapp zusammen. Der richtige Durchbruch seines Vereins kam mit dem Aufstieg in die Oberliga 1976/1977 und fünf Jahre später in die Regionalliga. Zwischendurch gab es auch mal eine Tanzgruppe, doch inzwischen geht es wieder nur noch um Fußball. Er selbst spielte in der Glanzzeit der SG Germania in der 1. Herren-Mannschaft. Eine Begegnung vor 50 Jahren mit dem 1. FC Nürnberg im Freundschaftsspiel ist in guter Erinnerung, ebenso das Spiel 1982 in der DFB-Pokalrunde oder ein Spiel gegen den HSV im Jahr 1980 - mit den Bundesliga-Größen in der gegnerischen Mannschaft. "Und wir haben nur 3 : 0 verloren", verkündet Strube, stolz bis heute.

 

Auch wenn sie keine Fußballerin ist, setzt sich Susanne Müller für den Verein ein. Begonnen hat das mit dem Engagement für ihre beiden Jungen, die 10 und 13 Jahre alt sind und leidenschaftliche Fußballspieler. Inzwischen fotografiert sie, beliefert die Homepage und schickt ihre Bilder auch die örtlichen Zeitungen. Die Jungen finden es gut, dass sich ihre Mutter die Zeit nimmt und sie samt Mannschaft begleitet und im Internet dazu veröffentlicht, berichtet sie heiter. Zwei Mal in der Woche ist Training, am Wochenende dann die Spiele im gesamten Kreis. Als einstiger Jugendleiter hat Klaus Müller viele Jahre Erfahrung und kennt bis heute die Gruppen der Minis im zarten Alter von 6 an bis hin zur C-Jugend. Er lobt die helfenden Eltern und freut sich über die Erfolge der Kinder.

 

Das Programm, gerade für Kinder, soll weiter ausgebaut werden. Neulinge sind stets gern gesehen. Auch fürs "Aushängeschild" 1. Herren wird weiterhin viel getan, versprechen die Gäste bei Martina Gilica.

 

Von Montag bis Freitag heißt es zwischen 12 und 13 Uhr bei NDR 1 Niedersachsen „Die Plattenkiste – Hörer machen ein Musikprogramm“ und die Sendung wird komplett von den Gästen gestaltet.  In der Sendung können sich Vereine, Clubs, Organisationen vorstellen – egal ob Chor, Surfclub, Theater- oder Selbsthilfe-Gruppe. Informationen zur Bewerbung unter www.ndr1niedersachsen.de

Foto zur Meldung: Germania gestaltet "Plattenkiste" von NDR 1
Foto: Am 9. August zwischen 12 und 13 Uhr unterhielten sich Günter Strube, Susanne Müller und Klaus Müller mit Moderatorin Martina Gilica über die Arbeit bei Germania Walsrode.

Werde Schiedsrichter - Unterstütze unser Team -

(21.07.2016)

Fußballverband ändert Spielordnung: Wenn Schiedsrichter fehlen, müssen die Vereine bezahlen und verlieren Punkte

 

Fehlen einem Verein Schiedsrichter, drohen ab der kommenden Saison deutlich höhere Strafen: Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) empfiehlt empfindlichere Geldbußen und sogar Punktabzüge, wenn nicht pro spielender Mannschaft ein Unparteiischer gestellt wird...also...

 

Unterstütze unser Team bei Germania

Melde dich bei unserem Vorstand

G. Strube,Tel. 0176 - 1041 1821)

und informiere Dich.


Einfach auf die folgenden Links klicken:

"Wie werde ich Schiedsrichter"

Flyer "Werde Schiedsrichter"

 

Ohne ihn läuft nichts - Der Schiedsrichter.

Seit Jahren geht die Anzahl der Schiedsrichter nicht nur in Deutschland, sondern auch bei uns im Landkreis zurück. Die Folgen sind ganz einfach: Immer häufiger müssen Fußballspiele beispielsweise ohne Linienrichter stattfinden, weil die Anzahl der Schiedsrichter nicht mehr ausreicht, um alle Spiele mit einem kompletten Gespann abzudecken. Die Konsequenz: Mannschaften beschweren sich nach dem Spiel, dass strittige Abseitssituationen falsch entschieden wurden. Ein Kreislauf, der ohne neue Schiedsrichter nicht unterbrochen werden kann! Übernehme Verantwortung, werde Schiedsrichter und nutze die Vorteile (z. B. freier Eintritt zu allen Bundesligaspielen).

Foto zur Meldung: Werde Schiedsrichter - Unterstütze unser Team -
Foto: Schiedsrichter bei Germania

Neuer Ballfangzaun für den B-Platz

(20.07.2016)

Fußball macht Lärm und mit Rücksicht auf die Nachbarn nutzt Germania Walsrode den B-Platz als Trainingsgelände bereits seit längerer Zeit deutlich eingeschränkt nur bis 20 Uhr. Auch hat der Verein dem Wunsch der Nachbarn entsprochen, den Trainingsplatz an Sonn- und Feiertagen ebenfalls nicht zu nutzen.In den letzten Wochen kam es nun zur Umsetzung eines weiteren Projektes.

 

Überwiegend trainieren Kinder und Jugendliche auf dem B-Platz, da bleibt es natürlich nicht aus, dass hin und wieder mal ein Ball nach dem Torschuss eines ambitionierten Nachwuchskickers auf der anderen Seite des Begrenzung in „Nachbars Garten“ landet. Um dies für die Zukunft zu verhindern wurde nun pünktlich zum Start der neuen Saison ein Ballfangzaun errichtet.

 

Da das Aufstellen dieses Zaunes Germania selber nicht leisten konnte ist hier der Walsroder Handwerkerstammtisch unter der Federführung von Willi Rübke (Ehrenvorsitzender von Germania) , gemeinsam mit „Rauf und Runter“ (Oldie-Sportclub von Germania) auf den Plan getretten.

 

Zehn Fundamente wurden erstellt und Hülsen für die Pfosten eingebaut. Mit zwei 6,00 m hohen fahrbaren Gerüsten wurden die Streben und die Netze in Schwindel erregender Höhe eingebaut.

 

Germanias Vorsitzender Günter Strube bedankte sich nun herzlich bei den fleißigen Helfern aus der gesamten Truppe mit einen Kasten Bier, welcher aber selbstverständlich erst nach getaner Arbeit in gemütlicher Runde bei lecker Gegrilltem „vernichtet“ wurde.

Foto zur Meldung: Neuer Ballfangzaun für den B-Platz
Foto: Günter Olrogge, Fred Neumann, Udo Rodewald, Willi Rübke, Helmut Brase (hinten v.l.) Hans-Jürgen Alvermann, Peter Groß, Günter Kruse, Horst Brettschneider und Hans Müller (vorne v.l.) von „Rauf und Runter“ halfen Germania Walsrode.

Jubiläumsfeier - Vorverkauf gestartet

(01.07.2016)

DJ Schmidti rockt die Vereinsfeier der Germanen

 

Zu unserer Jubiläumsfeier am 16. Juli in der Waldgaststätte Eckernworth laden wir anlässlich unseres 100-jährigen Bestehen herzlichst ein.

Beginn der Veranstaltung ist um 18:30 Uhr. Für das leibliche Wohl sorgt ein umfangreiches Schnitzelbuffet. Die Abendveranstaltung mit DJ Schmidti beginnt nach dem Essen um 20:30 Uhr.

Der Vorverkauf findet ab sofort im Rathauskiosk statt. Tickets sind leider begrenzt.

 

Die großartigen Jubiläumsveranstaltungen wie Kommers, der Jugendsporttag der Walsroder Germanen und das denkwürdige Spiel gegen Hannover 96 anläßlich ihres 100jährigen Bestehens setzen sich fort:

 

Am 16. Juli lädt der Verein alle Mitglieder und Freunde zum großen Vereinsvergnügen in die Waldgaststätte Eckernworth ein. Ab 19 Uhr (Einlaß 18.30 Uhr) trifft man sich zum Schnitzelbuffet. Anschließend sorgt DJ Schmidti dafür, dass noch mehr Stimmung und Laune ins Haus kommt.

 


SGW- Vorsitzender Günter Strube: „Wir würden uns freuen, wenn wir viele Freunde und Gönner des Vereins begrüßen können, die mit uns das Jubiläum feiern.“

Karten gibt es im Vorverkauft am Rathauskiosk in Walsrode und natürlich auch an der Abendkasse.


Die Feier inklusive Schnitzelbuffet kostet 20€ (Abendkasse 23€).

Die Abendveranstaltung ohne Essen kostet 5€ (Abendkasse 8€).

Foto zur Meldung: Jubiläumsfeier - Vorverkauf gestartet
Foto: Plakat

Freundschaftsspiel Hannover 96 - Bilder Online

(29.06.2016)

Weitere Bilder vom Freundschaftsspiel sind zur Ansicht jetzt Online verfügbar. Auf Wunsch können Abzüge auch direkt bestellt werden.

 

Weitere Informationen dazu sind hier zu finden....

 

 

Fotografin "Julia Machner" vom Fotohaus Dorfmark und ihr Mann haben unser Spiel mit dem "Objektiv" komplett begleitet. Entstanden sind tolle Aufnahmen vom und Rund um das "Highlight des Jahres" für Germania.

Das gesamte Ergebnis könnt ihr unter folgendem Link bewundern...

25.06.2016 Freundschaftsspiel Germania Walsrode - Hannover 96

 

 

 

Für das Bestellen von Abzügen in unterschiedlichen Formaten entnehmt bitte alle weiteren Information dem Formular (zum Vergrössern bitte auf das nebenstehende Formular klicken).

Die entsprechenden  Bild - Nr. findet ihr auf den untenstehenden Kontaktabzügen (zum Vergrößern bitte auf das entsprechende Bild klicken).

Das Bestellformular und auch die Kontaktabzüge können direkt heruntergeladen und zur besseren Ansicht auch ausgedruckt werden.

 

Für weitere Fragen steht euch Julia Machner auch gerne direkt zur Verfügung (siehe Kontaktdaten oben)

 

 

Foto zur Meldung: Freundschaftsspiel Hannover 96 - Bilder Online
Foto: Freundschaftsspiel Hannover 96 - Bilder Online

Freundschaftsspiel Germania - Hannover 96

(27.06.2016)

Großes Lob von Hannover-Trainer Daniel Stendel für Germanen Torwart Andre Mielmann

 

Am Sonnabend, den 25.06.16 nach nur fünf Wochen Vorlaufzeit für Planung, Organisation und letztlich die Durchführung dieses Spieles war es nun endlich soweit. Unsere I.Herren Mannschaft bestritt im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Vereinsjubiläum und somit als absoluten Höhepunkt ein Freundschaftsspiel gegen Zweitbundesligist Hannover 96.

 

Bis kurz vor Anpfiff hatte es wie aus Kübeln gegossen, so dass am Ende aber doch ca. 1100 Zuschauer den Weg ins Stadion Grünenthal fanden. Sie brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen, denn es blieb letztlich  trocken und beide Mannschaften boten den Fans ein munteres Spiel. Am Ende gewann der turmhohe Favorit gegen den Bezirksligisten mit 10:0 (4:0). Sowohl die Walsroder als auch ihre Gäste bestritten das Spiel mit zwei unterschiedlichen Mannschaften in jeder Hälfte.  Nach Spielschluss zeigten sich der Germanen-Trainer Jesco Rohde und sein Gegenüber Daniel Stendel mit dem ersten Testspiel im Hinblick auf die kommende Saison zufrieden.

 

Wenn möglich, nicht zweistellig - das war das Ziel von Jesco Rohde vor der Partie gegen Hannover 96. Auch wenn ihm seine Bezirksliga-Kicker diesen Wunsch nicht erfüllten, so war der Coach am Ende doch hochzufrieden mit der Leistung seiner Mannen, die gegen das Team aus der 2. Bundesliga vor ca 1100 Zuschauern mit 0:10 verloren.

 

 


Im Jahr des 100. Germania-Geburtstages sollte dieses Match ein echtes Highlight sein. Doch um Haaresbreite wäre daraus nichts geworden, starke Regenfälle hätten den Verantwortlichen beinahe einen Strich durch die Rechnung gemacht. Erst unmittelbar vor dem Freundschaftsmatch hatte es aufgehört zu regnen, und die Teams konnten auflaufen.

 

Und so trafen Felix Klaus und gleich dreimal Kenan Karaman vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel, als beide Teams 19 neue Spieler auf den Platz geschickt hatten, trafen je zweimal Tim Dierßen und Marius Wolf ein. Außerdem waren Charlison Benschop sowie Sebastian Maier je einmal erfolgreich. Dass es „nur“ zehn Gegentore waren, lag im Wesentlichen an Germania-Schlussmann Andre Mielmann, der an seinem 23. Geburtstag einen handfesten Sahnetag erwischte und einige Male glänzend reagierte. Dafür gab´s nach Spielschluss sogar ein Sonderlob von 96-Coach Daniel Stendel.

Auch der extra in seine Geburtsstadt Walsrode angereiste Hannover 96 Präsident Martin Kind kommentierte die Leistung von Mielmann lobend,"Der Torwart macht einen sehr guten Job". Gemeinsam verfolgte er  mit Freund und Fussball-Urgestein Dieter Schatzschneider von der Bande aus  aufmerksam das erste Testspiel seiner Mannschaft nach dem Trainingsauftakt in der vergangenen Woche.


„Wir haben ein ordentliches Spiel gezeigt“, bilanzierte der Ex-Profi Daniel Stendel nach dem Abpfiff. Sein Gegenüber Jesco Rohde sah es ähnlich. „Wir haben toll gekämpft, Kompliment an mein Team. Anfangs waren einige meiner Spieler etwas nervös, aber das hat sich schnell gelegt, und Andre Mielmann hat sich heute selbst beschenkt“, so der
Germanen-Trainer.

Weitere Bilder Rund um das Spiel und vom Spiel selber sind unter folgendem Link zu finden:

Freundschaftsspiel Germania Walsrode - Hannover 96 - 25.06.2016

 

Weitere Pressebericht zum Spiel:

Neue Presse 25.06.16

Hannoversche Allgemeine HAZ 25.06.16

Hannover 96 inklusive Highllights vom Spiel

 

Bezugsquelle Text : Walsroder Markt Ausgabe 29.06.16

Online Ausgabe Walsroder Zeitung vom 25.06.16

Fotos: Susanne Müller & Julia Machner

Foto zur Meldung: Freundschaftsspiel Germania - Hannover 96
Foto: Freundschaftsspiel Germania - Hannover 96

Traditionskick - Da wurden Erinnerungen wach

(18.06.2016)

Das war ein richtig schönes Fußballspiel, das die Germanen-Mannschaft von 1982 und die Traditionself von Arminia Hannover im Rahmen des Jubiläums-Sporttages des Walsroder Vereins im Grünenthal-Stadion zeigten. Vor mehr als 100 Zuschauern feierten die Walsroder, leicht verstärkt, gegen eine allerdings ersatzgeschwächte Arminen-Mannschaft einen deutlichen 4:1-Erfolg. Dieses Spiel hätte auf jeden Fall mehr Besucher verdient gehabt.

 

 

Das waren Zeiten, als das Germanen-Team die Fans noch scharenweise ins Stadion zog. Mehr als 5000 Zuschauer verfolgten das Pokalspiel gegen Nürnberg; Spieler wie Friedrich von Daak und „Bubi“ Voß waren die Stars eines gut eingespielten Teams, und Funk und Fernsehen berichteten über die Heidestädter. Zum 100-jährigen Bestehen des Vereins hatten sich viele Spieler von damals wieder zusammengefunden. „Bubi“ Voß und Vereinspräsident Günter Strube hatten mächtig mit ihren Kontakten gearbeitet. Und so kam nicht nur der damalige Coach „Abu“ Vogeler aus Celle wieder zurück ins Grünenthal, auch die Arminen hatten mit Gerd Bohnsack ihren bewährten damaligen Trainer mitgebracht. Vor 40 Jahren waren die Hannoveraner in die damalige Oberliga Nord aufgestiegen. Ein denkwürdiges Datum.

Das Spiel, leicht gekürzt und unterbrochen von einem heftigen Regenguss, lief erstaunlich flott an. Germania ging schon in der fünften Minute durch ein Tor von Rolf Klindworth in Führung. Die Walsroder, die eigentlich über die gesamten 60 Minuten das bessere Team waren, zeigten immer wieder gute Ballpassagen. Selbst Vorsitzender Günter Strube konnte mit kleinen Laufeinlagen überzeugen. In der 30. Minute war es Gerrit Strehl, der sehr locker mit einem Heber das 2:0 erzielte – unhaltbar für den an die Arminen ausgeliehenen Walsroder Torhüter Georg Kaiser. Kaiser konnte in der Folgezeit immer wieder durch gutes Stellungsspiel mit schönen Paraden überzeugen. Weniger gelang dies seinen Vordermännern, die bis zum Walsroder Strafraum gut kombinierten, dann aber etliche Male weit am Walsroder Tor vorbei zielten und in der Abwehr wackelig waren.

Trotzdem kamen sie durch Gino Thimm in der 40. Minute auf 2:1 heran. Praktisch im Gegenzug war es erneut Rolf Klindworth, der den alten Abstand herstellte.

In der Schlussminute erhöhte Gerrit Strehl nach kluger Vorlage von „Bubi“ Voss auf 4:1. Viel umjubelt in einem fairen Spiel, das von Tim Vogeler, Sohn des Germanen-Coaches, sicher geleitet wurde. Anschließend saßen beide Mannschaften noch für einige Zeit im Grünenthal zusammen und sahen sich unter anderem die ZDF-Aufzeichnung des DFB-Pokalspieles gegen Nürnberg von einst an. Ein sehr gelungener Nachmittag, der alte Freundschaften wieder aufleben ließ.

Bezugsquelle: Klaus Müller - Walsrode Markt Ausgabe vom 22.06.16

Foto zur Meldung: Traditionskick - Da wurden Erinnerungen wach
Foto: Wenn sich zwei traditionsreiche Mannschaften gegenüberstehen, darf natürlich ein gemeinsames Erinnerungsfoto nicht fehlen.

Germania´s Tukan im neuen Gewand

(18.06.2016)

Rechtzeitig zum 100 jährigen Jubiläum von Germania Walsrode präsentiert sich der mehr als lebensgroße Tukan des Weltvogelparks Walsrode im Stadion Grünenthal im neuen Gewand.

 

2002 stand die Vogelparkregion ( Walsrode, Bomlitz und Bad Fallingbostel) im Zeichen des Wappentieres. In vielen Vorgärten stand der Tukan in einer Größe von fast zwei Metern. Die kunstvollen Figuren wurden von einigen Kunstschaffenden gestaltet.

 

Die Motive auf dem Tukan hatten oft einen Bezug zu den Firmen, die den Vogel gekauft hatten. Auch viele Motive wurden mit Blumen und Landschaften erstellt. Bei einer großen Tukanparade wurden über 100 Figuren Tausenden von Menschen, die an den Straßen der Innenstadt standen, vorgestellt.

 

Nun wurde der Tukan der Germanen von den beiden Hobbykünstlern Claudia Plesse und ihrem Sohn Janik Plesse umgestaltet mit dem Motiv Germania - Walsrode und dem 1. Vorsitzenden von Germania Walsrode, der sehr erfreut über diese feine Arbeit ist, übergeben.

Nun wurde der Tukan der Germanen von den beiden Hobbykünstlern Claudia Plesse und ihrem Sohn Janik Plesse umgestaltet mit dem Motiv Germania - Walsrode und dem 1. Vorsitzenden von Germania Walsrode, der sehr erfreut über diese feine Arbeit ist, übergeben.

 

 

Foto zur Meldung: Germania´s Tukan im neuen Gewand
Foto: Germania- Vorsitzender Günter Strube und die Künstler Claudia und Janik Plesse (v.li.) bei der Übergabe des in Vereinsfarben neu gestalteten Germania-Wappentieres.

Doppelte Ehrung für – Präsident - Günter Strube

(18.06.2016)

Im Rahmen des Sporttages am 18.06.16 wurde Vorsitzender Günter Strube (Zweiter v.l.), vor dem Freundschaftsspiel der Germanen-„Legenden“ gegen die Traditionsmannschaft von Arminia Hannover gleich doppelt überrascht.

 

Heinrich Eickhoff, Vorsitzender des NFV-Kreises Heidekreis, war in das Grünenthal-Stadion gekommen, um Walsrodes Präsidenten Günter Strube (li.) auszuzeichnen. Eickhoff hob die großen Verdienste des Walsroders in den letzten Jahrzehnten hervor und überreichte ihm die höchste Auszeichnung des Bezirksverbandes, die Silberne Ehrennadel. Eickhoff dankte auch Strubes Ehefrau Renate mit einem Blumenstrauß, die ihrem Mann in all den Jahren treu und sehr fleißig zur Seite steht. „Germania kann sich glücklich schätzen, diese beiden Mitglieder zu haben“, so Eickhoff.

 

Obendrein wartete der Germanen-Ehrenvorsitzende Willi Rübke (mit Scheibe) noch mit einem weiteren Geschenk für Strube auf: „Rauf und Runter“, der Freizeit-Kicker- und Senioren-Klub der SGW, hatte eine Kopie der diesjährigen Bürgerschützenkönig-Scheibe anfertigen lassen, die mit einem Motiv anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Vereins gestaltet worden war.

Foto zur Meldung: Doppelte Ehrung für – Präsident - Günter Strube
Foto: Der Fußball-Kreisvorsitzende Heinrich Eickhoff (Dritter v.l.) zeichnete Strube für seine langjährigen Verdienste um den Fußball mit der Silbernen Ehrennadel des NFV aus. Strubes Ehefrau Renate (Zweite v.r.) freute sich über einen schönen Blumenstrauß

Hannover 96 zu Gast bei Germania Walsrode

(28.05.2016)

Zu einem besonderen Fußball-Freundschaftsspiel empfängt Germania Walsrode (Bezirksliga 2) in seinem 100 jährigen Jubiläumsjahr den gerade in die 2. Bundesliga abgestiegenen Traditionsverein Hannover 96 am Sonnabend, 25. Juni, im Grünenthal-Stadion (Verdener Straße 78, 29664 Walsrode).

Es ist eines der ersten Testspiele der neuformierten Mannschaft von Trainer Daniel Stendel nach dem Abstieg. Das 96-Team trifft sich übrigens am 21. Juni zum ersten gemeinsamen Training.

 
Anstoß der Partie in Walsrode ist um 16 Uhr, der Einlass erfolgt ab 14 Uhr.
Das Vorspiel bestreiten ab 14 Uhr die U14-Teams von Germania Walsrode und VfB Vorbrück Walsrode.
Der Vorverkauf für dieses Spiel, das von der Walsroder Zeitung präsentiert wird, beginnt am kommenden Mittwoch, den 1. Juni 2016.

Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf fünf Euro für Kinder (7 bis 16 Jahre) und acht Euro für Erwachsene.

An der Tageskasse zahlen Kinder neun Euro und Erwachsene zwölf Euro.

 

Die Vorverkaufsstellen sind:

  • Walsroder Zeitung, Lange Straße 14, 29664 Walsrode;

  • Sport-Schneider, Großer Graben 20-22, 29664 Walsrode

  • Kiosk am Rathausplatz, Lange Straße 22, 29664 Walsrode.

 

Karten können auch  per E-Mail bestellt werden unter

tickets@germania-walsrode.de.

 

Es ist eines der ersten Testspiele der neuformierten Mannschaft von Trainer Daniel Stendel nach dem Abstieg.
Das 96-Team trifft sich übrigens am 21. Juni  zum ersten gemeinsamen Training.
Da sich die „Roten“ möglichst schnell einspielen sollen, um den direkten Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga einzuleiten,
ist davon auszugehen, dass die Hannoveraner mit breitem Kader anreisen.
Sympathieträger: Der neue 96-Trainer Daniel Stendel – hier als Coach der U19 der Hannoveraner beim DFB-Junioren-Pokalsieg in Berlin in der vergangen Woche – freut sich schon auf das Spiel in Walsrode.Es ist der zweite der „Roten“ in der Lönsstadt. Foto: Hannover 96

Foto zur Meldung: Hannover 96 zu Gast bei Germania Walsrode
Foto: Hannover 96 zu Gast bei Germania Walsrode

Germania lädt zum großen Fußball-Spieltag ein

(25.05.2016)

Ein glanzvolles Jahr plant der 1916 gegründete Fußball-Traditionsverein Germania Walsrode vor allem mit Blick auf seinen 100. Geburstag, der mit zahlreichen besonderen sportlichen Aktivitäten und bereits mit dem Jubiläums-Kommers im April gebührend gefeiert wurde.

 

Nächster Höhepunkt wird das große Sportwochenende am 18. Juni im Grünenthal- Stadion sein – bewusst in den Juni gelegt, mit Blick auf die Gründung des Vereins im Juni 1916. Dort werden zahlreiche Jugendmannschaften spielen und als Höhepunkt tritt die unvergessene Germania-Aufstiegsmannschaft von 1982 in einem Werbespiel gegen die Traditionself von Arminia Hannover an.

 

Bei der Walsroder Mannschaft werden auch Erinnerungen an den damaligen legendären DFB-Pokalschlager gegen Bundesligist 1. FC Nürnberg in der Saison 1982/83 wach.

 

 

Ab 9.30 Uhr rollt beim 2. Germania-Jugend-Cup der Ball. Eingeladen sind alle interessierten G-Jugend Mannschaften.Gespielt wird in zwei Gruppen um den Halbfinaleinzug, die weiteren Platzierungsspiele, Spiel um Platz 3 und abschließend das Finale. Ein entsprechendes - Rund um Programm – sorgt für Abwechselung und Überbrückung in den Spielpausen. So kommt keine Langeweile auf. Jeder Spieler des Turniers erhält eine Anerkennung für seine erfolgreichen Leistungen. Fangemeinschaften zum Anfeuern ist ebenfalls herzlich willkommen. Für das leibliche Wohl abweselungsreichen Buffet ist gesorgt.

 

 

Um 13 Uhr bestreitet die E2 Jugend-U10 - ihr letztes Spiel im Rahmen der Punktspielrunde im Heidekreis.

 

Gegen 14 Uhr erfolgt der Anstoß zum Freundschaftsspiel der B-Junioren-U17 gegen den Partnerverein von Germania Walsrode, Germania Gernrode.

 

Gegen 16 Uhr, tritt als Höhepunkt des Spieltages , die unvergessene Germania-Meistermannschaft von 1982 in einem Werbespiel gegen die Traditionself von Arminia Hannover an.

Die Meistermanschaft 1982 v.l.: Betr. Rosengart, Heinzel, v.Daak, Vesely, Kluß, Dageförde, Rupalla, , Hoffmann, Burghardt, Altmann,Vogeler, Marquardt, Böschi Müller; knieend: Masseur, Strehl, Klindworth, Kaiser, Tetzlaff, Strube, Voss.

Hannover an. Seinerzeit wurde Germania unter Trainer Abu Vogler Meister der Landesliga-Ost und stieg in die eingleisige Verbandsliga Niedersachsen, die vierthöchste Spielklasse, auf. Gleichzeitig qualifizierten sich die Walsroder als Bezirkspokalsieger für den DFB-Pokal.

 

Am 16. Juli findet dann das große Vereinsfest statt, bei dem die Germanen mit ihren Mitgliedern und Freunden kräftig feiern wollen. Weitere Information hierzu folgen.Darüber hinaus versuchen die Walsroder im Sommer noch ein Werbespiel gegen Bundesligist Hannover 96 zu arrangieren (Termin steht noch nicht fest).

 

Germania Walsrode engagiert sich traditionell seit vielen Jahren in der Fußballjugend. Die vermehrte Arbeit trägt Früchte und die Jugendabteilung freut sich sehr darüber, aus Anlass der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum diesen besonderen Spieltag mit der Austragung eines Jugendturniers, des „2. Germania-Cup“ für den jüngsten Kicker-Nachwuchs im heimischen Grünenthal-Stadion mit gestalten zu dürfen.

 

 

 

Mittlerweile ist der Walsroder Traditonsverein wieder von den Bambini´s (G-Jugend) bis zur B-Jugend im laufenden Spielbetrieb vertreten. Es wird dabei versucht jedem Kind die gleiche Trainings- und Spielbekleidung zu ermöglichen, um so den Zusammenhalt und das Selbstvertrauen der Kinder und in der Gruppe weiter zu stärken. Der Erlös aus dem Verkauf der Getränke und Speisen während der Jugendspiele wird daher vollständig in die Jugendkasse fließen, um somit die Arbeit innerhalb der Jugend-Abteilung weiter zu unterstützen.

Für das leibliche Wohl mit Getränken, Gegrilltem, Kaffee und Kuchen ist während des gesamten Sporttages gesorgt. Für Abwechselung in den Spielpausen laden Torwandschiessen und Geschwindigkeitsweitschuß ein. Und wer das Glück nicht auf dem Spielfeld findet, dann vielleicht am Glücksrad mit vielen kleinen und auch großen Preisen.

Die Jugendabteilung freut sich über zahlreiche Anmeldungen zum 2. Germania-Cup...also auf gehts zur Anmeldung...hier...

[Download]

[Download]

Foto zur Meldung: Germania lädt zum großen Fußball-Spieltag ein
Foto: Germania lädt zum großen Fußball-Spieltag ein

Rauf und Runter- feiert 50 jähriges Bestehen

(08.04.2016)

Im Jahr 1966 gründete Helmut Brase eine Fußball-Freizeitgruppe. In dieser Gruppe befanden sich hauptsächlich Fußballer von Germania Walsrode, die selbstständig waren oder aus verschiedenen Gründen kein wöchentliches Training sowie Punktspiele am Wochenende austragen konnten.

 

Einige Mitglieder waren jedoch im Vorstand von Germania und in der Jugendarbeit oder als Betreuer tätig. Helmut Brase leitet noch heute diese Freizeitgruppe als Übungsleiter an jedem Montagabend. Am Anfang wurde noch Fußball gespielt gegen Theken- und Betriebsmannschaften.

 

Da alle Mitglieder – bis auf einen – im Rentenalter sind, wird inzwischen nicht mehr Fußball gespielt. Es finden verschiedene andere Aktivitäten statt wie Gymnastik, Radtouren oder Boule. Außerdem wird in jedem Jahr eine Reise gemacht. Im Rahmen der 100-Jahr-Feier von Germania feiert „Rauf und Runter“ sein 50-jähriges Bestehen.

Foto zur Meldung: Rauf und Runter- feiert 50 jähriges Bestehen
Foto: Heinrich Hemsoth †, Dr. Stefan Michalski, Dieter Patzwald, Günter Brase †, Willi Rübke, Fred Neumann, Christian Remmert, Hans Müller, Peter Gross, Günter Kruse, Hans-Jürgen Alvermann, Horst Brettschneider (hinten v.l.); Günter Olrogge, Helmut Brase, Karl

Sportliche Entspannung und komplett schuldenfrei

(21.03.2016)

Mit zunehmendem Alter scheint die Zeit ja immer schneller zu vergehen:

 

Doch das war wohl nicht der entscheidende Grund, warum Germania im Jahre seines 100. Geburtstages bei seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung eine der wohl schnellsten in der Geschichte des Fußball-Traditonsvereins über die Bühne brachte.Germania-Vorsitzender Günter Strube sprach zwar zu Beginn von einem turbulenten Jahr für den Verein, betonte dann jedoch die aktuelle sportliche Entspannung und die gelungene finanzielle Solidität.

 

„Die sportlichen Perspektviven sehen ganz ordentlich aus, die Altherren und III. Herren befinden sich auf Meisterkurs, die II. Herren liegt im Mittelfeld und die I. Herren hat sich Gott sei Dank etwas aus Gefahrenzone abgesetzt“, erklärte Strube. Das untermauerte auch der neue I. Herren-Trainer Jesco Rode, der sich nach seinem Amtsantritt kurz vor Jahreswechsel erstmals bei der Hauptversammlung den Mitgliedern vorstellte.

 

Es sei eine Ehre, in einem Verein wie Germania zu arbeiten, erklärte der neue I. Herren-Trainer .Jesco Rohde lobte den Einsatz des Vorsitzenden Günter Strube, das positive Umfeld und die gute Moral der Mannschaft: „Ich bin ganz sicher, dass Germania auch 2016/17 weiter in der Bezirksliga spielen wird“.

 

Die positive Grundstimmung bei der Versammlung, die entsprechend beschleunigt in knapp einer Stunde abgehandelt wurde, untermauerte auch Finanzexperte Gerd Meine. „Wir sind mit dem heutigen Tag absolut schuldenfrei“, erklärte der Steuerberater und finanzielle Kopf des Vereins.

 

Bei einem Haushalt von knapp 100.000 Euro habe Germania zunächst sogar 11.500 Euro Gewinnn ausgewiesen, die allerdings dann mit einer Nachzahlung von 12.000 Euro für die Nutzung der Bomlitzer Sportanlage fürs Training der I. und II. Herren verrechnet werden musste.

 

Mit Blick auf das weiterhin notwendige Ausweichen nach Bomlitz sprach der Vorsitzende Günter Strube auch die weiterhin unbefriedigende Sportstätten-Situation vor Ort und die weiterhin bestehenden Probleme mit dem wegen Anwohnenprotesten nach 20 Uhr nicht mehr zu nutzenden B-Platz im Grünenenthal an. „Wir treten hier auf der Stelle“, monierte Strube das Dauerreizthema in Richtung Stadtverwaltung.

 

Geradezu „dramatisch“ sei auch der Fehlbestand an Schiedsrichtern, für den Germania dieses Jahr 1250 Euro Strafe zahlen muss. Und für 2017 sind vom Niedersächsischen Fußball-Verband eine weitere Erhöhung der Strafen sowie Punktabzug angekündigt. In personeller Hinsicht monierte Strube ferner das fehlende Engagement innerhalb des Vereins.

 

In Sachen Ehrenamt werde es immer schwieriger, Leute zu finden, die sich für den Verein einsetzen. „Wenn wir diesen Negativtrend nicht aufhalten können, wird es ziemlich düster für unseren Verein aussehen“, appellierte Strube dringend an mehr Unterstützung für den Vorstand. Helfer werden vor allem auch noch für den Spieletag am 18.Juni im Rahmen des Jubiläums gesucht.

 

Nicht weiter thematisiert wurden die bereits gut zwei Jahre währenden Bemühungen um eine Fusion mit dem VfB Vorbrück Walsrode. „Die Fusionsgespräche werden nach abgesprochener Unterbrechung nach den Sommerferien fortgesetzt“, informierte der Vorsitzende nur kurz. So wollen die Germanen zunächst ungestört ihr 100-jähriges Jubiläum feiern, ehe es um die umstrittene Zukunftsplanung mit einem möglicherweise neuen Walsroder Großverein geht.

 

Aktuell zählt Germania Walsrode 355 Mitglieder und damit einen gegenüber dem Vorjahr nahezu unveränderten Stand (minus zehn Mitglieder). Problematsich ist allerdings die Lage in der Jugendabteilung, wie Jugendwart Günther Völkers vor allem mit Blick auf die fehlenden älteren Jahrgänge als Übergang zu den Herren skizzierte. So hat Germania keine A-Jugend mehr und auch die B-Jugend stehe vor der Auflösung, so Völkers.

 

Aber es gibt auch positivers zu vermerken, seit Anfang des Jahres gibt es wieder nach zwei Jahren Unterbrechung eine G-Jugend, die im April auch in den offiziellen Spielbetrieb einsteigen wird.

 

Für die Jubiläumsfeierlichkeiten ist neben dem Festkommers im Hotel Anders für ausschließlich geladene Gäste am 8. April und dem Spieletag im Grünenthal-Stadion am 18. Juni nun auch eine offizielle Jubiläumsfeier für alle Mitglieder, Freunde und Förderer des Vereins am 16. Juli in der Gaststätte Eckernworth angesetzt. Weiter Information  zum Vereinsfest folgen in Kürze.

Foto zur Meldung: Sportliche Entspannung und komplett schuldenfrei
Foto: Sportliche Entspannung und komplett schuldenfrei

Vorstand - Jahreshauptversammlung 2016

(01.03.2016)

Germania Walsrode von 1916 e.V.

- Einladung -

 

zur Jahreshauptversammlung am

Freitag, 18. März 2016, um 19.30 Uhr

im Clubheim "Bei Germania" im Grünenthal-Stadion.

 

Tagesordnung

1. Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung

2. Totenehrung

3. Ehrungen

4. Berichte

5. Bericht des Kassenprüfers, Entlastung des Schatzmeisters/Vorstandes und Genehmigung des Haushaltes 2016

6. Wahl Kassenprüfer

7. Anträge

8. Verschiedenes

 

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 20.März 2015 liegt ab sofort im Vereinsheim aus. Anträge sind bis zum 11. März 2016 schriftlich beim 1. Vorsitzenden Günter Strube, Quintusstraße 97, 29664 Walsrode , einzureichen.

Foto zur Meldung: Vorstand - Jahreshauptversammlung 2016
Foto: Logo

Vorstand - Unterstützung gesucht !!!

(29.02.2016)

!!! Meldet euch !!!

Germania Walsrode sucht ab sofort dringend interessierte Mitglieder (gerne auch noch nicht Mitglieder), die Lust haben im Vorstand bzw. erweiterten Vorstand mitzuarbeiten ...

 

einen Schriftführer/ eine Schriftführerin

da dieses Amt bereits seit einem Jahr nicht mehr offiziell besetzt ist

 

Unterstützer (m/w), für Aufgaben im Sponsoren- und Marketingbereich die für uns neue Sponsoren für  Echo-, Banden,- Trikot, Trainingsanzüge und Buswerbung gewinnen.

 

einen Vereinswirt

ab sofort für die laufende Saison

 

Interessenten, Fragelustige oder Neugierige können sich jederzeit über unser Kontaktformular hier auf der Homepage oder direkt bei unserem 1. Vorsitzenden Günter Strube melden.

Tel.: 05161-5708

E-Mail: gstrube@online.de

 

 

Aufgabenbeschreibung des Schriftführers u.a.

  • Protokoll führen  bei den Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen
  • Er sorgt für die Verteilung der Ergebnisprotokolle an den Vorstand bzw. die Mitglieder.

 

Aufgaben im Sponsoren und Marktingbereich:

Durch gute Kommunikationsarbeit und geschicktes, eigenständiges Handeln sollen gezielt neue Sponsoren zur Germanen-Familie hinzugewonnen werden. Entlohnt wird die Arbeit selbstverständlich auf fairer Provisionsbasis.

 

  • Trainings-Anzüge

 

Aktuelle Ausgabe Germanen Echo

 

Germania Walsrode  sucht für sein Vereinsheim eine(n) neue(n) Vereinswirt(in).

 

Hier finden Sie weiter Bilder von unserem Vereinsheim

Foto zur Meldung: Vorstand - Unterstützung gesucht !!!
Foto: Logo

Germania feiert 100. Geburtstag

(05.02.2016)

Fußball-Talk mit Prominenz zum Germania-Jubiläum

Bezugsquelle: Walsroder Zeitung 3.02.2016

Nicht nur sportlich befindet sich Germania Walsrode seit dem Trainerwechsel und einigen personellen Verstärkungen beim Aushängeschild Bezirksliga-Team zur Jahreswende im Aufbruch. Ein glanzvolles Jahr plant der 1916 gegründete Fußball-Traditionsverein vor allem mit Blick auf seinen 100. Geburstag, der mit zahlreichen besonderen sportlichen Aktivitäten und einem Jubiläums-Kommers mit prominenten Gästen zünftig gefeiert werden soll.

 

Hannover 96-Präsident Martin Kind führt die prominent besetzte Talkrunde beim Germania-Jubiläumskommers am 8. April an. Am 18. Juni folgt ein großes Sportwochenende im Grünenthal-Stadion und am 16. Juli findet das große Vereinsfest statt

 

Die umfangreichen Jubiläums-Feierlichkeiten verteilen die Germanen in diesem Jahr auf mehrere Schwerpunkte.

Erster Höhepunkt ist der offizielle Jubiläumskommers, der am Freitag, 8. April, ab 19 Uhr im Hotel Anders in Walsrode mit ausschliesslich geladenen Gästen stattfindet.
Geplant ist dafür auch eine Talk-Runde mit prominenter Besetzung: Angeführt von Hannover 96-Präsident Martin Kind und  DFB-Schatzmeister und Präsidentschaftskandidat Reinhard Grindel, sowie NDR-Moderator Andreas Kuhnt, zugleich ehemaliger
Pressesprecher von Hannover 96, der mit Fragen zu aktuellen Fußball-Themen und zum Thema Ehrenamt durchs Programm führen wird.

 

Als weitere hochrangige Sport-Vertreter haben sich Karl Rothmund als Präsident des Niedersächsischen Fußball-Verbands (NFV), sowie weitere NFV-Repräsentanten und Vertreter des hiesigen Sports und der Politik angekündigt. Die Schirmherrschaft über das Germania-Jubiläum übernimmt Walsrodes Bürgermeisterin Helma Spörimg für den Traditionverein und das langjährige sportliche und geschichtsträchtige Aushängeschild der Stadt.


Nächster Höhepunkt wird ein großes Sportwochenende am 18. Juni im Grünenthal- Stadion sein – bewusst in den Juni gelegt, mit Blick auf die Gründung des Vereins im Juni 1916 (nach Vereinsangaben am 4. Juni 1916). Dort werden zahlreiche Jugendmannschaften
des Vereins spielen und als Höhepunkt tritt die unvergessene Germania-Aufstiegsmannschaft von 1982 (Aufstieg in die Verbandsliga, damals vierthöchste deutsche Spielklasse) in einem Werbespiel gegen die Traditionself von Arminia Hannover an. Bei der Walsroder Mannschaft werden auch Erinnerungen an den damaligen legendären DFB-Pokalschlager gegen Bundesligist 1. FC Nürnberg in der Saison 1982/83 wach.

 

Darüber hinaus versuchen die Walsroder im Sommer noch ein Werbespiel gegen Bundesligist Hannover 96 zu arrangieren (Termin steht noch nicht fest).

Am 16. Juli  findet  dann das große Vereinsfest statt, bei dem  die Germanen mit ihren Mitgliedern und Freunden kräftig feiern wollen. Weitere Information hierzu folgen.

 

Foto zur Meldung: Germania feiert 100. Geburtstag
Foto: Hannover 96-Präsident Martin Kind führt die prominent besetzte Talkrunde beim Germania-Jubiläumskommers am 8. April an.

Werde Schiedsrichter - Unterstütze unser Team -

(21.01.2016)

Fehlen einem Verein Schiedsrichter, drohen ab der kommenden Saison deutlich höhere Strafen: Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) empfiehlt empfindlichere Geldbußen und sogar Punktabzüge, wenn nicht pro spielender Mannschaft ein Unparteiischer gestellt wird...also...

 

Unterstütze unser Team bei Germania

Melde dich bei unserem Vorstand

G. Strube,Tel. 0176 - 1041 1821)

und informiere Dich.

 

Einfach auf die folgenden Links klicken:

"Wie werde ich Schiedsrichter"

Flyer "Werde Schiedsrichter"

 

Ohne ihn läuft nichts - Der Schiedsrichter.

Seit Jahren geht die Anzahl der Schiedsrichter nicht nur in Deutschland, sondern auch bei uns im Landkreis zurück. Die Folgen sind ganz einfach: Immer häufiger müssen Fußballspiele beispielsweise ohne Linienrichter stattfinden, weil die Anzahl der Schiedsrichter nicht mehr ausreicht, um alle Spiele mit einem kompletten Gespann abzudecken.

 

Die Konsequenz: Mannschaften beschweren sich nach dem Spiel, dass strittige Abseitssituationen falsch entschieden wurden. Ein Kreislauf, der ohne neue Schiedsrichter nicht unterbrochen werden kann! Übernehme Verantwortung, werde Schiedsrichter und nutze die Vorteile (z. B. freier Eintritt zu allen Bundesligaspielen).

Foto zur Meldung: Werde Schiedsrichter - Unterstütze unser Team -
Foto: Werde Schiedsrichter - Unterstütze unser Team -

Aus- und Fortbildung Trainer

(04.09.2015)

Der Ausschuss für Qualifizierung wird im Jahr 2015 noch mehrere Tagesveranstaltungen und eine Kompaktfortbildung anbieten, um den Trainern Möglichkeiten zur Weiterbildung für Übungsleiter ohne Lizenz als auch zum Sammeln von Verlängerungsstunden für den Trainer C zu geben. Es wird noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man seine für die Verlängerung notwendigen 20 Lerneinheiten im Laufe der dreijährigen Gültigkeit sammeln
kann und nicht erst im Jahr des „Ablaufens“ damit beginnen muss!!!!