Unsere Partner

 

Logo Kum-Hiller

Weitere Partner

hier...

 

 

 
+++ Echo Aktuell +++
 
Vereinsspielplan

Fussball.de

Germania Walsrode

 

Alle Spiele

 

... hier ...

 

Letzte / nächste Spiele

 

I. Herren

 

II. Herren

 

III. Herren

 

Altsenioren

 

 
Facebook

 
Spendenplattform

Einfach.Gut.Machen - die Spendenplattform der KSK

 

 

 
     +++  04.08.2020 II.HERREN - René Ross kehrt zurück  +++     
     +++  30.07.2020 Endlich wieder Fußballspiele  +++     
     +++  26.07.2020 II.HERREN - Neuzugang Leon Gelies  +++     
     +++  25.07.2020 II.HERREN - Vorbereitungsphase gestartet  +++     
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

II. Herren - Germania in der Bredouille

26.04.2019

Kreisliga Heidekreis: SG Allertal – Germania Walsrode II (Sonntag, 15:00 Uhr)

 

Am Sonntag geht es für die Zweitvertretung von Germania Walsrode zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit sechs Partien ist der SG Allertal nun ohne Niederlage. Das letzte Ligaspiel endete für den SG Allertal mit einem Teilerfolg. 0:0 hieß es am Ende gegen Eintracht Leinetal II. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich Germania Walsrode II auf eigener Anlage mit 0:3 dem Heidmark geschlagen geben musste.

Mit 36 gesammelten Zählern hat der SG Allertal den dritten Platz im Klassement inne. In den letzten fünf Spielen ließ sich die Heimmannschaft selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz. Zu den elf Siegen und drei Unentschieden gesellen sich beim Team von Trainer Rosario Grosso sechs Pleiten.

 

Insbesondere an vorderster Front kommt Germania Walsrode II nicht zur Entfaltung, sodass nur 27 erzielte Treffer auf das Konto des Gastes gehen. Die Mannschaft von Coach Carsten Meyer besetzt mit 18 Punkten einen direkten Abstiegsplatz. In den letzten Partien hatte Germania Walsrode II kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus. Vier Siege, sechs Unentschieden und zehn Niederlagen stehen bis dato für Germania Walsrode II zu Buche.

 

Die Offensive des SG Allertal kommt torhungrig daher. Über zwei Treffer pro Match markiert der SG Allertal im Schnitt. Im Saisonendspurt bekommt es Germania Walsrode II einmal mehr mit einem schweren Brocken zu tun, wie der Blick aufs gegenwärtige Tableau eindeutig beweist.

 

 

Foto: Trainer Carsten Meyer wartet seit vier Spielen auf einen Sieg seiner Mannschaft.